+49 851 20549903
Die Energie, Chemie, Öl und Gas Verarbeitungsausrüstung, zum Beispiel: Druckbehälter, Rohrleitungen Heiz- und Dampfkessel, Armaturen usw. fallen in die Kategorie von mit Überdruck betrieben Geräten sog. Druckgeräten.

Die Druckgeräte sind eine separate Gruppe, die potenziell gefährliche Ausrüstung umfasst, für die besonders hohen Sicherheitsanforderungen festgelegt werden. Aus diesem Grunde wurde in der Eurasischen Wirtschaftsunion ein Technisches Regelwerk entwickelt, das strenge Anforderungen an industrielle Sicherheit und Zuverlässigkeit von Druckgeräten festgelegt.

Rechtslage

Das technische Regelwerk TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit von Druckgeräten wurde am am 2. Juli 2013 verabschiedet und legt einheitliche Sicherheitsanforderungen an mit Überdruck arbeitende Ausrüstung und deren Kennzeichnung fest. Dieses Regelwerk ist in Anlehnung an die europäischen Druckgeräterichtlinien 97/23/EG, 2009/105/EU und 2010/35/UE ausgearbeitet worden.

Für die Einfuhr von mit Überdruck betrieben Geräten in Russland und in die Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion ist ein Konformitätsnachweis über die Einhaltung von Anforderungen des Technischen Regelwerks TR ZU 032/2013 erforderlich.

Das technische Regelwerk TR ZU 032/2013 betrifft:

  • Druckbehälter
  • Rohrleitungen
  • Heiz- und Dampfkessel
  • Armaturen
  • Ausrüstungsteile mit Sicherheitsfunktion
  • Druckhaltende Ausrüstungsteile

Das TR ZU 032/2013 gilt nicht für:

  • Magistralleitungen
  • Gasverteilungsnetze
  • Ausrüstung für den Einsatz im Bereich der Kernenergie
  • Ausrüstung für den Einsatz auf See- und Binnenschiffen
  • Bremsanlagen von Schienenfahrzeugen
  • Behälter für den Einsatz auf Flugzeugen
  • Rüstungsgüter
  • Teile von Maschinen, die keine selbständigen Behälter sind (Gehäuse von Pumpen, Turbinen, Kompressoren, oder Motoren)
  • Medizinische einzelne Druckkammern
  • Sprühgeräte
  • Gehäuse von Hochspannungsausrüstung
  • Nicht metallische biegsame Behälter
  • Schalldämpfer
  • Behälter für Sprudelwasser

Die Druckgeräte unterliegen nach dem TR ZU 032/2013 einer EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung.

Die Ausrüstung und das entsprechende Konformitätsbewertungsverfahren werden in 4 Gefahrenkategorien unterteil. Für die Klassifizierung sind folgende Kriterien ausschlaggebend:

  • Maximal zulässiger Druck (PS)
  • Volumen (m3) oder Nennweite (mm)
  • Das Produkt vom maximal zulässigen Druck und dem Volumen oder Nennweite

und Mittel (Gas oder Flüssigkeit) oder Gruppe der verwendeten Mittel:

  • Gruppe 1: gefährliche Mittel (entzündbare, oxidierend, brennbare, explosive und giftige Gase, Flüssigkeiten und Dämpfe
  • Gruppe 2: nicht in Gruppe 1 fallende Mittel.

Die EAC Zertifizierung nach TR ZU 032/2013 ist für Druckregeräte der 3. und 4. Gefahrenlasse, die im Anhang Nr. 1 des technischen Regelwerks aufgelistet sind, vorgesehen.

Der EAC Deklarierung nach TR ZU 032/2013 unterliegen Druckregeräte aus der 1. und 2. Gefahrenklasse.

Das Zertifizierungsverfahren hängt davon ab, ob es um eine Vertragslieferung, Serienproduktion oder Lieferung von Bauteilen handelt. Bei der Serienproduktion ist in der Regel ein Produktionsaudit beim Hersteller erforderlich.

Unterliegen die Druckgeräte oder Baugruppen der Konformitätsbewertung nach mehreren technischen Regelwerken der ZU oder EAWU, in denen jeweils ein Konformitätsnachweis vorgeschrieben ist, müssen die Produkte nach mehreren technischen Regelwerken zertifiziert bzw. deklariert werden. Zum Beispiel unterliegen die Industriearmaturen, die mit Überdruck arbeiten, neben der Konformitätsbestätigung nach TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit von Druckgeräten, auch der EAC Deklarierung nach TR ZU 010/2011 Über die Sicherheit von Maschinen und Anlagen. Werden diese Armaturen mit elektrischen Steuerungen versehen, muss auch die Konformität mit den Anforderungen der TR ZU 004/2011 Über die Sicherheit von Niederspannungsanlagen und TR ZU 020/2011 Über die elektromagnetische Verträglichkeit bestätigt werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen technischen Regelwerken, TR ZU 032/2013 sieht keine Möglichkeit auf Wünsch des Antragstellers die EAC Deklarierung durch die EAC Zertifizierung zu ersetzen.

Die Konformitätsbestätigung kann eine Deklarierung ausschließlich vom in der Eurasischen Wirtschaftsunion ansässigen Unternehmen beantragt werden. Aus diesem Grund ist ein bevollmächtigter Vertreter innerhalb der Wirtschaftsunion erforderlich. Falls Sie einen bevollmächtigten Vertreter brauchen, werden wir Ihnen gerne ein passendes Unternehmen anbieten, das diese Funktion übernimmt.

Der Konformitätsnachweis wird maximal bis zu fünf Jahren ausgestellt.

Die notwendigen technischen Unterlagen:

EAC Kennzeichnung

TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit von Druckgeräten

Die mit Überdruck arbeitenden Produkte, deren Konformität mit den Anforderungen der TR ZU 032/2013 bestätigt wurde, dürfen mit dem EAC Zeichen der Zollunion versehen werden. Das Inverkehrbringen von Produkten ohne entsprechende Kennzeichnung kann mit Bußgeld und Beschlagnahme geahndet werden.

Detaillierte Informationen über unsere Preise und Zertifikate finden Sie hier.

Zustellung von Unterlagen

Bei der Bestellung eines Zertifikats erhalten Sie umgehend nach erfolgreichem Ablauf des Zertifizierungsverfahrens eine Kopie ihres Zertifikats per E-Mail. In nur wenigen Tagen werden Ihnen das Original bzw. die beglaubigten Kopien per Post zugestellt.

Ihre Vorteile

Das Wichtigste für uns ist der individueller Ansatz für jeden Kunden sowie Transparenz und ein Höchstmaß an Qualität bei unseren Dienstleistungen.

Unser Ziel ist gegenseitig vorteilhafte und langfristige Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden und Partnern aufzubauen.


Angebot: EAC Zertifikat nach TR ZU 032/2013 Über Sicherheit von Druckgeräten für Serienproduktion mit einer Gültigkeit von bis zu fünf Jahren ab 2000 !


Wir würden uns freuen, Sie bei der EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung professionell und kompetent beraten zu dürfen. Wir prüfen kostenlos ob Ihre Druckgeräte und Druckbehälter unter die Konformitätsbestätigungspflicht nach TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit von Druckgeräten fallen.

Warum Kunden uns wählen:

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt