Das SDS Sicherheitsdatenblatt ist ein wichtiges Dokument, das die sicherheitsbezogenen Informationen über Stoffe und Gemische übermittelt. Das Ziel ist den Kunden über die möglichen Gefahren beim Umgang mit Stoffen und Gemischen, erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen und Umgangsempfehlungen zu informieren, um den Gesundheitsschutz, die Sicherheit am Arbeitsplatz und den Schutz der Umwelt gewährleisten zu können.

Anwendungsbereich

Ein Sicherheitsdatenblatt wird für Stoffe, Gemische und industrielle Abfälle nach dem GOST 30333-2007 ausgestellt. Kein SDS Sicherheitsdatenblatt wird für Bodenschätze, fertige Arzneimittel, fertige Parfümerie- und Kosmetikprodukte und fertige Lebensmittel benötigt . Das Sicherheitsdatenblatt wird zum Beispiel im Rahmen des Konformitätsnachweisverfahrens gemäß dem Technischen Regelwerk TR EAWU 041/2017 Über die Chemikaliensicherheit verlangt.

Inhalt des Sicherheitsdatenblattes

Die Normen des GOST 30333-2007 sind weitgehend mit den Anforderungen der REACH-Verordnung harmonisiert. Es gibt jedoch einige Besonderheiten im Aufbau und Inhalt. Das russische Sicherheitsdatenblatt besteht aus zweit Teilen – aus einem Titelblatt auf dem Vordruck und aus dem Hauptteil. Bei der Erstellung des Sicherheitsdatenblattes müssen die russischen Standards und Gesetze beachtet werden. Generell enthält das russische Sicherheitsdatenblatt mehr Informationen über gefährliche Stoffe und ihren möglichen Einfluss auf die Gesundheit und Umwelt. Zum Beispiel muss auf das Gefahrenpotenzial bei verschiedenen Transportarten (Seeschifffahrt, Straßenverkehr, Luftverkehr, Eisenbahnverkehr) verwiesen werden.

Das Sicherheitsdatenblatt besteht aus folgenden Abschnitten:

  1. Bezeichnung des Stoffs beziehungsweise des Gemischs und des Unternehmens
  2. Informationen über den Hersteller
  3. Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen
  4. Chemische und Physikalische Eigenschaften
  5. Mögliche Gefahren
  6. Erste-Hilfe-Maßnahmen
  7. Maßnahmen zur Brandbekämpfung
  8. Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
  9. Handhabung und Lagerung
  10. Begrenzung und Überwachung der Exposition/persönliche Schutzausrüstungen
  11. Stabilität und Reaktivität
  12. Toxikologische Angaben
  13. Umweltbezogene Angaben
  14. Hinweise zur Entsorgung
  15. Rechtsvorschriften

Das Sicherheitsdatenblatt muss vor dem Inverkehrbringen auf den Markt der EAWU erstellt werden. Das Sicherheitsdatenblatt kann auf dem Gebiet der Russischen Föderation vom Verband „Coordinating Informational Service Center for CIS enterprises. Assistance in the field of chemical product safety“ registriert werden. Die Registrierung ist zwar nicht obligatorisch, sie macht aber das Dokument rechtskräftig. Die Registrierung kann bis zu 30 Tagen in Anspruch nehmen. Geltungsdauer der Registrierung für sehr gefährliche chemische Stoffe ist drei Jahre, für weniger gefährliche Stoffe fünf Jahre.

Notwendige Unterlagen für die Registrierung

  1. Antrag
  2. Infobrief über die Zusammensetzung des Produkts
  3. Titelblatt
  4. Sicherheitsdatenblatt
  5. Rechtsvorschriften, Normen und Standards, die bei der Produktion verwendet wurden

Unser Angebot

Unsere Exportberater verfügen über langjährige Erfahrung bei der Erstellung technischer Unterlagen für alle Arten von Konformitätsbewertungen, wie EAC Zertifizierung, EAC Deklarierung, Staatliche Registrierung, Brandschutzzertifizierung usw. Wir bieten ein umfassendes Dienstleistungspaket an, welches die Anfertigung aller notwendigen Dokumente, die entsprechende Zollabwicklung und die Logistik beinhaltet. Wir leisten Ihnen Hilfe beim Erwerb notwendiger Zertifikate und Erlaubnisse.

Preis für die Erstellung des Sicherheitsdatenblattes

Die Kosten der Entwicklung eines Sicherheitsdatenblattes hängen von verschiedenen Faktoren ab. Wir finden stets ein individuelles Konzept und bieten eine Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten an, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden.



Habe Sie Fragen zum Sicherheitsdatenblatt? Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Wünschen. Wir erstellen für Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot und beantworten gerne alle Ihre Fragen. 

In unserem Video erzählen wir, was eine EAC-Zertifizierung ist, wie und wo Sie Ihre Produkte für das Inverkehrbringen in die EAWU zertifizieren oder deklarieren können.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung sind komplexe Verfahren, welche die Konformität ihrer Produktion mit den geltenden technischen Regelwerken bestätigen und viel Fachwissen erfordern. Schmidt & Schmidt bietet Ihnen Unterstützung bei der Zertifizierung für den Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Das EAC Zertifikat der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) ist ein offizieller Nachweis dafür, dass die Produkte den harmonisierten technischen Vorschriften, den sogenannten technischen Regelwerken der teilnehmenden Länder der EAWU entsprechen. Die Produkte, deren Konformität mit den technischen Regelwerken durch das Zertifikat der EAWU bescheinigt wird, dürfen im ganzen Zollgebiet der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion frei über die Grenzen bewegt und verkauft werden.

Die EAC Deklaration der Eurasischen Wirtschaftsunion ist ein Nachweis dafür, dass die Produkte den Mindestanforderungen der technischen Regulierung der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) entsprechen. Eine EAC Deklaration wird durch den Hersteller, Importeur oder eine bevollmächtigte Person erstellt und in das einheitliche Register eingetragen. Die Produkte, deren Konformität mit den technischen Regelwerken durch die Deklaration bescheinigt wird, dürfen im ganzen Zollgebiet der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion frei über die Grenzen bewegt und verkauft werden.

Das EAC Zertifikat darf nur nach einer Qualitätsprüfung, welche durch eine unabhängige, in einem Mitgliedstaat der Eurasischen Wirtschaftsunion akkreditierten Zertifizierungsstelle erfolgt, ausgestellt werden. Die Zertifizierung wird auf der Basis von technischen Unterlagen, unternehmensinternen Prüfprotokollen bzw. von akkreditierten Prüflaboren bereitgestellten Prüfprotokollen, sowie gegebenenfalls auf Grundlage eines Produktionsaudits vor Ort durchgeführt. Das Zertifikat wird auf einem amtlichen Vordruck gedruckt, welcher über mehrere fälschungssichere Elemente verfügt und durch die Unterschrift und das Siegel einer akkreditierten Stelle beglaubigt wird. Das EAC Zertifikat wird in der Regel für "komplexe" Produkte ausgestellt, die eine aufwendigere Kontrolle durch die Aufsichtsbehörden erfordern.


Die EAC Deklaration ist eine Konformitätserklärung des Herstellers, Importeurs oder bevollmächtigten Vertreters darüber, dass das Produkt den Mindestanforderungen der technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion entspricht. Im Unterschied zum EAC Zertifikat wird die EAC Deklaration vom Hersteller bzw. Importeur angefertigt. Alle notwendigen Prüfungen und Analysen werden entweder vom Hersteller oder in einigen Fällen vom Labor durchgeführt. Der Antragsteller stellt die EAC Deklaration selbst auf einem normalen Blatt Papier aus. Die EAC Deklaration muss von dem bevollmächtigten Vertreter oder einer akkreditierten Zertifizierungsstelle eines Mitgliedstaats der Eurasischen Wirtschaftsunion in das einheitliche Register der EAWU eingetragen werden.

Mehr Informationen hier.

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt

Aktuelles

Was ist das Register der wirtschaftlichen Eigentümer und welche Länder haben es bereits eingeführt?

Was ist das Register der wirtschaftlichen Eigentümer und welche Länder haben es bereits eingeführt?

14.04.2021

Das Register der wirtschaftlichen Eigentümer ist eine Datenbank, die Informationen über den letztendlichen Eigentümer eines Unternehmens (eine natürliche Person) oder eine komplexe Unternehmensstruktur enthält.

Ein neuer Standard für Öl- und Gasindustrie

Ein neuer Standard für Öl- und Gasindustrie

13.04.2021

GOST R 59411-2021 “Glasfaserverstärkte Kunststoffrohre für Gewerbe. Konstruktions- und Betriebsregeln“ wurde im Auftrag von Rosstandart genehmigt. Damit ist dieser Standard das erste Dokument, das die Verwendung nichtmetallischer Rohre in der Öl- und Gasindustrie fördert.

Eine öffentliche Diskussion über die Entwürfe der Änderungen im TR ZU 010/2011 hat begonnen

Eine öffentliche Diskussion über die Entwürfe der Änderungen im TR ZU 010/2011 hat begonnen

08.04.2021

Am 26. März 2021 begann die öffentliche Diskussion über die Entwürfe der Änderungen im TR ZU 010/2011 "Über die Sicherheit von Maschinen und Anlagen". Die Diskussion endet am 22. April 2021.

Das Technische Regelwerk TR ZU 005/2011 wird geändert

Das Technische Regelwerk TR ZU 005/2011 wird geändert

06.04.2021

Am 31. März 2021 wurden die Entwürfe der Änderungen im TR ZU 005/2011 "Über die Sicherheit der Verpackung" Nr. 4 auf der Website der Eurasischen Wirtschaftskommission veröffentlicht.