+49 851 226 083 01

Schweiz und die VAE sind keine Steueroasen mehr

Der Rat der EU hat die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und die Marshallinseln schwarzen Liste der Steueroasen gestrichen
21.10.2019

Der Rat der EU hat die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und die Marshallinseln schwarzen Liste der Steueroasen gestrichen. Ferner werden die Schweiz, Serbien, Mauritius, Costa Rica und Albanien aus der so genannten grauen Liste gestrichen.

Die Liste der Nahrungsmittelzusätzen, die einer Obligatorischen Konformitätsbewertung Unterzogen Werden

Farbstoffe
16.10.2019

Die Bescheinigung des Vorstands der Eurasischen Wirtschaftskommission tritt im November 2019 in Kraft.

Die Nomenklatur ist der Gegenstand des technische Regelwerk für TR ZU 029/2012 "Über die Sicherheit von Nahrungsmittelzusätzen, Geschmacksverstärkern und technologischen Hilfsmitteln".

Die Liste klassifiziert Lebensmittelzusatzstoffe nach Typ, Name und HS-Code.

Die Konformitätsanforderungen für die TR EAWU 040/2016 „Über die Sicherheit von Fisch und Fischprodukten“

Fisch
14.10.2019

Nach dem Technischem Regelwerk war die Herstellung und Handel von Fischprodukten, die die Konformitätsbewertung durch GOST R erhalten haben, bis zum 1. September 2019 im Gebiet der EAEU-Mitgliedstaaten erlaubt.

Der Handel von Fischprodukten ist jetzt nur noch mit einer Konformitätsdeklaration TR EAWU 040/2016 möglich.

Die folgenden Arten von Fischprodukten fallen unter dem Regelwerk:

Das Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation hat eine Liste der Milcherzeugnisse erstellt, die mit Kontrollkennzeichen versehen werden müssen

Milk
11.10.2019

Ein Entwurf zum Eintrag von Milchprodukten in die Liste der kennzeichnungspflichtigen Waren, der am 1. Juni 2020 in Kraft treten soll, wurde von der Regierung der Russischen Föderation genehmigen.

Unter dem Vorsitz des Ministers für Industrie und Handel der Russischen Föderation, Denis Manturov, fand eine Sitzung der Staatskommission zur Gegenwirkung des unerlaubten Handels mit Industrieerzeugnissen statt.

Neue GOST für Ex-Ausrüstung vorbereitet

Neue GOST für Ex-Ausrüstung vorbereitet
11.10.2019

Am 4.Oktober begann öffentliche Diskussion über Aktualisierung und Ergänzung von GOST Standarten, die in dem technischen Regelwerk TR ZU 012/2011 Über die Sicherheit der Ausrüstung für den Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen ihre Anwendung finden.

Die Neubearbeitung soll 92 neue Standarte enthalten. 81 Normen werden die Prüfmethoden für Ex-Geräte definieren.

Einheitlicher Halal-Standard in der EAWU

HALAL
10.10.2019

Der Leiter des Internationales HALAL Zertifizierungszentrum, Aydar Gazizov, hat überzeugt gesagt, dass ein einheitlicher Standard für Halal-Produkte für die Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion bald erstellt wird.

Eine Erklärung wurde auf dem Volga Investment Forum in Samara abgegeben. Die Innovation wird es ermöglichen, solche Produkte im gesamten postsowjetischen Raum zu verfolgen.

Aydar Gazizov sagte: "In naher Zukunft werden wir einen einheitlichen Halal-Standard innerhalb der Eurasischen Union erstellen."

Neuer Entwurf der Liste der Standards für Technische Regelwerk Über die Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Elektromagnetische Verträglichkeit
09.10.2019

Eine öffentliche Diskussion aufgrund der Aktualisierung der Liste der Standards für die technische Regelwerk der Zollunion „Über die elektromagnetische Verträglichkeit von technischen Geräten“ (TR ZU 020/2011) findet im Oktober statt.

Nachschlagewerk der sanitärkontrollpflichtigen Produkte ist genehmigt

Health Control
04.10.2019

Am 17. September 2019 wurde der Beschluss des Ausschusses der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK) Nr. 154 angenommen, in dem ein Nachschlagewerk der Warentypen festgelegt wurde, die unter die Sanitär- und epidemiologische Aufsicht fallen.

Neue GOST für Schnittblumen

Schnittblumen
02.10.2019

Rosstandart genehmigte den neuen GOST 18908.-2019 für Schnittblumen. Dieser Standard beschreibt die technischen Voraussetzungen für Schnittblumen wie Rosen, Chrysanthemen, Nelken Shabo, Tulpen und Gerbera.

Liste der zertifizierungspflichtigen Kommunikationsgeräte wird ergänzt

Kommunikationsgeräte
11.09.2019

Am 22. August 2019 wurde die öffentliche Diskussion über der Änderungsentwürfe zur Liste der zertifizierungspflichtigen Geräte abgeschlossen. Jetzt wird das Dokument der Regierung der Russischen Föderation zur Annahme vorgelegt. Der Hauptpunkt ist die Überarbeitung der Nomenklatur, die von der Regierung der Russischen Föderation Nr. 532 am 25. Juni 2009 verabschiedet wurde und die derzeit 7 Abschnitte von Geräten umfasst, die die folgenden Funktionen erfüllen:

Der Rat der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) hat das technische Regelwerk “Über die Anforderungen an die Energieeffizienz von energieverbrauchenden Geräten” gebilligt

Der Rat der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) hat das technische Regelwerk “Über die Anforderungen an die Energieeffizienz von energieverbrauchenden Geräten” gebilligt.
05.09.2019

Der Rat der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) hat im August 2019 das technische Regelwerk “Über die Anforderungen an die Energieeffizienz von energieverbrauchenden Geräten” verabschiedet.

GOST zur Kennzeichnung von Produkten mit "Ampel" ist bereit für EAWU

19.07.2019

Die Arbeiten an der Endausgabe des GOST zur Kennzeichnung von Produkten mit „Ampel“ sind abgeschlossen. GOST für die Farbmarkierung von Produkten - die sogenannte Ampel - soll im Oktober eingehen. Es wird davon ausgegangen, dass das neue GOST in den Ländern des Eurasischen Normungsrates (Russland, Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan) operieren wird.

Aktualisierte Normen für Prüfverfahren der Radfahrzeuge in EAWU

01.07.2019

Die Liste der zwischenstaatlichen Normen für Forschungsmethoden wurde vom Vorstand der Eurasischen Wirtschaftskommission geändert. Es ist mit der Umsetzung der Normen der technischen Vorschriften der Eurasischen Wirtschaftsunion ТР ТС 018/2011 „Über die Sicherheit von Radfahrzeugen“ eng verbunden.

Die offizielle Veröffentlichung fand am 14. Juni 2019 statt und das Dokument wird innerhalb eines Monats nach diesem Datum angewendet.

Verabschiedung neuer Vorschriften für Druckgeräte in EAWU

19.06.2019

Seit 14. Juli 2019 gilt neue Redaktion von den technischen Vorschriften der Zollunion von EAWU ТР ТС 032/2013 „Über die Sicherheit von Druckgeräten“.

Neue Vorschriften des GOSTs für Kosmetika in EAWU

17.06.2019

Der Verwaltungsrat der Eurasischen Wirtschaftskommission (EWG) hat am 23. Juni 2019 einen Beschluss gefasst. Der ergänzt das Programm zur Entwicklung und Überarbeitung von Normen für die technischen Vorschriften der Eurasischen Wirtschaftsunion TR ZU 009/2011 Über die Sicherheit von Parfümerie- und Kosmetikprodukten".

Die Entscheidung wurde am 21. Mai dieses Jahres getroffen und am 24. Mai 2019 offiziell veröffentlicht.

Verbot des Umsatzes von Schuhprodukten ohne Kennzeichnung in Russland

11.06.2019

Das Ministerium für Industrie und Handel in Russland hat einen Gesetzentwurf mit den Bestimmungen für die Kennzeichnung von Schuhen erstellt.

Die Schuhproduktion werden laut dem bevorstehenden Gesetz markiert müssen.

Die Information über die Waren muss in stattliches Informationsüberwachungssystem eingetragen sein.

In der Gesetzesvorlage wird festgelegt:

Neue Einfuhrbeschränkungen von Fleisch und Milchprodukte für die Bürger in Russland

17.05.2019

Das Landwirtschaftsministerium schlägt vor, die Einfuhr von Produkten für den persönlichen Gebrauch aus anderen Ländern für veterinärmedizinische Zwecke zu verschärfen

Neue Regelung der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) in der EAWU

13.05.2019

Die Änderungsentwürfe zu den technischen Vorschriften der Eurasischen Wirtschaftsunion TR ZU 019/2011 "Über die Sicherheit persönlicher Schutzausrüstung" wurden vom Vorstand der Eurasischen Wirtschaftskommission im April 2019 offiziell veröffentlicht.

Die neuen Regelungen betreffen nicht die persönliche Schutzausrüstung für militärische Zwecke und chemische Mittel zur Bekämpfung.

Russische Regierung beschließt Änderungen im Föderalen Gesetz „Über die technische Regulierung“

Russische Regierung beschließt Änderungen im Föderalen Gesetz „Über die technische Regulierung“
04.04.2019

Russische Regierung stimmt den Änderungen im Föderalen Gesetz „Über die technische Regulierung“ zu. Der Änderungsentwurf regelt das Verfahren, nach dem die Unwirksamkeit von Deklarationen und Zertifikaten anerkannt wird.

Insbesondere wird folgendes geändert:

Prüfmethoden für Spielzeuge werden aktualisiert

Prüfmethoden für Spielzeuge werden aktualisiert
03.04.2019

Das Verzeichnis mit Prüfmethoden nach dem Technischen Regelwerk TR ZU 008/2011 Über die Sicherheit von Spielzeugen wird aktualisiert. Die Notwendigkeit der Aktualisierung wurde durch Ergebnisse der Anwendung alter Verzeichnisse bestätigt.

Nun werden die Sicherheitsanforderungen durch 4 neue Standards zu folgenden Produkten ergänzt:

Prüfmethoden für Getreideprodukte werden aktualisiert

Prüfmethoden für Getreideprodukte werden aktualisiert
03.04.2019

Die Eurasische Wirtschaftsunion verhandelt über neue Prüfmethoden für Getreideprodukte, die vom Technischen Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion TR ZU 015/2011 Über die Sicherheit von Getreide betroffen sind. Das Verzeichnis mit Prüfmethoteden wird nun in einheitlicher tabellarischen Übersicht vorliegen.

Einheitliche Klassifizierung von Medizinprodukten in der EAWU

Einheitliche Klassifizierung von Medizinprodukten in der EAWU
22.03.2019

Die Eurasische Wirtschaftsunion führt einheitliche Vorgaben für Klassifizierung von Medizinprodukten ein. Das einschlägige Dokument unterscheidet zwischen Medizinprodukten, Produkten für persönliche Hygiene, Kosmetik, u.a.

Presseschau März 2019 über technische Regulierung der Eurasischen Wirtschaftsunion

Presseschau März 2019 über technische Regulierung der Eurasischen Wirtschaftsunion
20.03.2019

Am 14 März 2019 wurde der Entwurf des Technischen Regelwerkes über die Sicherheit der Rohrleitungen für Transportierung von Kohlenwasserstoffen bestätigt. Der Entwurf enthält Sicherheitsanforderungen und regelt sowohl das Inverkehrbringen, als auch das Konformitätsbewertungsverfahren von Rohrleitungen.

Neue EU-Regeln verringern den Verwaltungsaufwand für im EU-Ausland lebende oder berufstätige Bürger

Neue EU-Regeln verringern den Verwaltungsaufwand für im EU-Ausland lebende oder berufstätige Bürger
19.03.2019

Wie in der Pressemitteilung vom 15. Februar veröffentlicht, gelten in der gesamten Europäischen Union seit dem 16. Februar 2019 neue Regeln, die den Echtheitsnachweis von in anderen EU-Ländern ausgestellten Urkunden betreffen.

Die Europäische Union erweitert ihre schwarze Liste der Steueroasen

14.03.2019

Der Rat der Europäischen Union hat die "schwarze Liste" der Länder, die den Steuerinformationsaustausch ablehnen erweitert.

Neue Regeln für die Bestimmung des Herkunftslandes bei der Einfuhr von Waren in die EAWU-Staaten

Neue Regeln für die Bestimmung des Herkunftslandes bei der Einfuhr von Waren in die EAWU-Staaten
12.02.2019

Am 12 Januar 2019 ist neue Entscheidung №49 der Eurasischen Wirtschaftsunion in Kraft getreten, die Bestimmung des Herkunftslandes bei der Einfuhr von Waren in die EAWU-Staaten betrifft. Demgemäß werden die alten Regelungen zu diesem Thema aufgehoben.
Die Regeln gelten ausschließlich für die Nicht-EAWU-Staaten.

Unterschied zwischen CE und EAC Kennzeichnung

CE und EAC Kennzeichnung
12.02.2019

Der vorliegende Beitrag ist dem Sinn und Zweck der CE und EAC Kennzeichnung gewidmet. Zur besseren Übersichtlichkeit wird der Text in zwei Teilen gegliedert. Der erste Teil behandelt die Grundlagen der CE Kennzeichnung, und der zweite die EAC Kennzeichnung. Im Anschluss wird es auf die besonderen Unterschiede eingegangen. Die Gemeinsamkeiten sind ebenso im Blick zu behalten.

Das Verzeichnis mit Druckgeräten wurde verabschiedet

Das Verzeichnis mit Druckgeräten wurde verabschiedet
06.02.2019

Am 8 Januar 2019 hat die Europäische Wirtschaftskommission das Verzeichnis mit Druckgeräten veröffentlicht, die der EAC Zertifizierung unterliegen. Betroffen sind Druckgeräte, die unter den Anwendungsbereich des Technischen Regelwerkes TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit von Druckgeräten fallen.

Das Verzeichnis tritt am 27 Februar 2019 in Kraft. Im Verzeichnis sind solche Gruppen von Druckgeräten geregelt, die bei der Zollabwicklung eine bestimmte Erlaubnis oder Information darüber erfordern.

Verzeichnis mit Attraktionen, die der EAC Zertifizierung unterliegen

Verzeichnis von Attraktionen, die der EAC Zertifizierung unterliegen
06.02.2019

Am 18 Januar 2019 hat die Eurasische Wirtschaftskommission das Verzeichnis von Attraktionen verabschiedet, die der EAC Zertifizierung unterliegen. Die EAC Zertifizierung erfolgt nach den Vorschriften des Technischen Regelwerkes TR EAWU 038/2016 Über die Sicherheit von Attraktionen.

Die Attraktionen werden nach dem Grad des Risikopotenzials in 2 Gruppen eingeteilt:

TR ZU 033/2013 Über die Sicherheit von Milch und Milchprodukte wurde aktualisiert

TR ZU 033/2013 Über die Sicherheit von Milch und Milchprodukte wurde aktualisiert
31.01.2019

Nach einigen Jahren Übergangsfrist ist am 16 Januar 2019 die neue Version des Technischen Regelwerkes TR ZU 033/2013 Über die Sicherheit von Milch und Milchprodukten endgültig in Kraft getreten. Ab jetzt sind die Hersteller und Lieferanten dazu verpflichtet, den Verbraucher über das Pflanzenöl in Produkten zu informieren. Diese Anforderung gilt nur für milchhaltige Produkte mit Milchfettersatz.

Laut neuen Vorschriften, werden Milch und Milchprodukte in 4 Gruppen unterteilt:

Neue Regeln für Transportmittel auf Rädern und ihre Komponente

Neue Regeln für Transportmittel auf Rädern und ihre Komponente
22.01.2019

Ende 2018 hat die Eurasische Wirtschaftskommission Standards für Transportmittel auf Rädern und ihre Komponente erlassen. Neue Regeln treten am 27 Januar 2019 in Kraft. Die Standards ergänzen die Vorschriften des Technischen Regelwerkes TR ZU 18/ 2011 „Über die Sicherheit von Transportmitteln auf Rädern“. Eine Reihe neuer Standards wird nur bis zum 1 April 2019, andere bis zum 31 Dezember 2019.

Vielen Dank für Ihre erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2018

21.12.2018

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. In diesem Jahr gelang es unserem Unternehmen seine Ziele und die angegebenen Finanzkennziffer zu erreichen.

Neue Vorschriften über Produktmarkierung in Russland verabschiedet

Neue Vorschriften über Produktmarkierung in Russland verabschiedet
18.12.2018

Das Gesetz über staatliche Regulierung gewerblicher Tätigkeit wurde ergänzt. Neue Regeln betreffen alle Produkte, die ins Einheitliche Informationssystem eingetragen sind.

Ab 2019 werden Arzneimittel, Tabak, Kleidung und Schuhe, Bettwäsche speziell markiert. Im Weiteren werden ab 2024 alle Produkte der Markierung unterliegen. Das erklärte Ziel des Gesetzentwurfes ist, die Qualität der Produkte zu erhöhen und Marktkonkurrenz zu fördern.

Darüber hinaus soll die Kontrolle über den Warenverkehr in Russland übersichtlicher werden.

Technisches Regelwerk über Alkohol wurde verabschiedet

 Technisches Regelwerk über Alkohol wurde verabschiedet
30.11.2018

Am 23. November 2018 wurde die Anordnung Nr. 182 der Eurasischen Wirtschaftskommission veröffentlicht, in der der Entwurf des technischen Regelwerks der Eurasischen Wirtschaftsunion "Über die Sicherheit alkoholischer Getränke" gebilligt wurde.

Neue Regeln über Notfall – und Rettungsmittel werden verabschiedet

13.11.2018

Die Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion verhandelt über die Verabschiedung des neuen technischen Regelwerkes „Über die Sicherheit der Produkte, die zum Zivilschutz und Schutz im Ausnahmezustand bestimmt ist“.

Das neue Regelwerk vereinheitlicht Anforderungen zur Sicherheit der Technik, die zum Zivilschutz und im Ausnahmezustand benutzt wird. Die Vorschriften enthalten Regeln über Identifikation, Markierung und Formen der Konformitätsbewertung.

Das Verzeichnis mit Elektrogeräten wird verabschiedet

Das Verzeichnis mit Elektrogeräten wird verabschiedet
30.10.2018

Das Verzeichnis mit der Ausrüstung, für die die Verwendung gefährlicher Stoffe beschränkt ist, tritt am 18 November 2018 in Kraft. Die Konformität der Ausrüstung muss nach dem Technischen Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion 037/2016 Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten nachgewiesen werden.

Das Verzeichnis beschreibt folgende Ausrüstung:

Kostenlose Unternehmensinformationen für Journalisten

Kostenlose Unternehmensinformationen für Journalisten
09.10.2018

Als international agierendes Unternehmen fühlen wir uns bei Schmidt & Schmidt hohen ethischen Standards und kämpfen gegen Korruption, Geldwäsche und Steuerhinterziehung.

Neue Brandschutzstandards verabschiedet

Neue Brandschutzstandards werden verabschiedet
09.10.2018

Das neue technische Regelwerk TR EAWU 43/2017 Über Anforderungen an Brandschutz- und Feuerlöschanlagen wird am 1. Januar 2020 in Kraft treten. Das Regelwerk vereinheitlicht Anforderungen an:

  • Feuerlöscher
  • Flamm- und Rauchschutzmittel
  • Feuerwehrtechnik
  • Feuerwehrausrüstung

Nach Angaben der Eurasischen Wirtschaftsunion, werden die innerstaatlichen Vorschriften der EAWU-Mitglieder an die neuen Brandschutzstandards angepasst.

In Russland wurden 2017 ca. 100 Brandschutzstandards aktualisiert.

Das Verzeichnis mit Mineraldüngern wird verabschiedet

Das Verzeichnis mit Mineraldüngern wird verabschiedet
19.09.2018

Die Eurasische Wirtschaftsunion hat das Verzeichnis der Mineralstoffe nach den Zolltarifnummern der EAWU bestimmt. Mineralstoffe unterliegen der Konformitätsbewertung nach dem technischen Regelwerk TR EAWU 039/2016 Über die Anforderungen an Mineraldünger.

Eurasische Wirtschaftsunion aktualisiert Vorschriften zum TR ZU 021/2011 Über die Lebensmittelsicherheit

Eurasische Wirtschaftsunion aktualisiert Vorschriften zum TR ZU 021/2011 „Über die Lebensmittelsicherheit“
19.09.2018

Die Aktualisierung der Vorschriften ist mit dem Inkrafttreten des technischen Regelwerkes TR EAWU 044/2017 Über die Sicherheit von Trinkwasser, einschließlich natürlichen Mineralwassers verbunden. Aus dem technischen Regelwerk TR ZU 021/2011 Über die Lebenssicherheit wird ein Begriff ausgeschlossen, um mit dem bereits erwähnten Regelwerk Überschneidungen zu vermeiden. Es geht hierbei um den Begriff „Trinkwasser für Kindernahrung“.

Fischprodukte unterliegen der staatlichen Registrierung nicht mehr

Fischprodukte unterliegen der staatlichen Registrierung nicht mehr
19.09.2018

Nach der Entscheidung der Eurasischen Wirtschaftsunion № 64 werden die Fischprodukte aus dem einheitlichen Verzeichnis der Produkte, die der staatlichen Registrierung unterliegen, ausgeschlossen.

Das neue technische Regelwerk über Erdgas wird verabschiedet

Das neue technische Regelwerk über Erdgas wird verabschiedet
19.09.2018

Am 1. Januar 2022 wird das neue technische Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion „Über die Sicherheit von Erdgas, das für Transport und/oder Benutzung bereit ist“ in Kraft treten. Unter den Anwendungsbereich fallen folgende Produkte:

Außenhandel Russland: Einfuhrverbote und Einfuhrbeschränkungen

Außenhandel Russland: Einfuhrverbote und Einfuhrbeschränkungen
08.09.2018

Bei der Einfuhr von Gütern nach Russland (EAWU) ist zu berücksichtigen, dass einige Waren Verboten und Beschränkungen unterliegen können. Die aktuell wichtigsten Hürden sind Lebensmittelembargo und Lizenzpflicht für bestimmte Warengruppen.

ANKÜNDIGUNG: Internationales Forum der Unternehmer der Ostseeregion in Swetlogorsk bei Kaliningrad am 12. Oktober 2018

nternationales Forum der Unternehmer der Ostseeregion in Swetlogorsk bei Kaliningrad am 12. Oktober 2018
06.09.2018

Russland ist traditionell ein wichtiger Handelspartner für Deutschland. Unsere Erfahrung zeigt, dass die Wirtschaft beider Länder Interesse daran hat, diese Beziehungen noch auszubauen. Wir wollen Unternehmen aus Deutschland dabei unterstützen, auf dem russischen Markt erfolgreich zu sein. Deshalb bieten wir vom 11. bis 13. Oktober 2018 eine Kooperationsanbahnungsreise nach Kaliningrad mit dem Besuch und Teilnahme am Internationalen Forum der Unternehmer der Ostseeregion an.

Russland verabschiedet Gesetz über Herstellung von Bio-Lebensmitteln

Russland verabschiedet Gesetz über Herstellung von Bio-Lebensmitteln
07.08.2018

In Russland wurde ein neues Gesetz über Bio-Lebensmittel verabschiedet. Das Ziel der neuen Vorschriften ist es, die Qualität der Produkte zu sichern und Konsumenten umfassend darüber zu informieren. Das Gesetz tritt am 1. Januar 2020 in Kraft.

Im Gesetz werden neue Anforderungen an die Markierung von Bio-Lebensmitteln festgelegt. Außerdem wird ein spezielles Register für die Bio-Produktion eingerichtet. Diese Maßnahmen dienen dazu, bösgläubige Marktteilnehmer aus dem Markt zu drängen, und die Produktqualität zu verbessern.

Eurasische Wirtschaftsunion verabschiedet neue Regeln über die Geltung der EAC Deklarationen

18.07.2018

Die Entscheidung №41 „Über Geltung der EAC Deklarationen, die den Mindestanforderungen der technischen Regelwerke der EAWU entsprechen“ tritt am 01.07.2018 in Kraft.

Im Allgemeinen bleiben die Vorschriften über das Registrierungsverfahren der EAC Deklarationen unverändert. Jedoch wird die Liste der notwendigen Unterlagen durch folgendes ergänzt:

Die Eurasische Wirtschaftsunion entwickelt neues Kontrollsystem für gefährliche Produkte

13.07.2018

Am 12. Juli 2018 hat die Eurasische Union neues Kontrollsystem angekündigt. Dieses System informiert rechtzeitig über Inverkehrbringen von Produkten, die den Anforderungen der technischen Regelwerke nicht entsprechen.

GOST-R Zertifikat für Heizkörper und Konvektoren

GOST-R Zertifikat für Heizkörper und Konvektoren
10.07.2018

Am 27. Juni 2018 sind Änderungen an der einheitliche Liste der zertifizierungspflichtigen Waren der Russische Föderation in Kraft getreten.

Neue Regeln für die Erstellung der Registrierungsnummern von EAC Zertifikaten und EAC Deklarationen

10.07.2018

Am 1. Juli 2018 sind neue Regeln in Kraft getreten, die die Erstellung der Registrierungsnummern von EAC Deklarationen in den Registern der Rosakreditazia betreffen.

Zertifizierung ТR ZU 042/2017 von Spielplatzausstattung

Zertifizierung ТR ZU 042/2017 von Spielplatzausstattung
27.06.2018

Am 29. Mai 2018 hat die Eurasische Wirtschaftsunion neue Regelungen über Produkte verabschiedet, hinsichtlich deren nicht nur eine Zolldeklaration erforderlich ist, sondern auch eine Konformitätsbewertung aufgrund des Regelwerkes „Über die Sicherheit der Spielplatzausstattung (ТR ZU 042/2017)“.

Neuregelung für Waren, die von technischen Regelwerken nicht reglementiert sind

Neuregelung für Waren, die von technischen Regelwerken nicht reglementiert sind
27.06.2018

Eurasische Wirtschaftsunion verabschiedet das Abkommen über Warenbewegung, die in technischen Regelwerken nicht geregelt sind. Am 15. Mai 2018 wurde das Dokument auf der offiziellen Seite der Eurasischen Wirtschaftsunion veröffentlicht. Das Abkommen regelt das Inverkehrbringen solcher Waren, die von technischen Regelwerken nicht umfasst sind. Dazu gehören:

Russland verabschiedet Gesetz über "Gegensanktionen"

Russland verabschiedet Gesetz über "Gegensanktionen"
05.06.2018

Am 4. Juni unterschrieb Russlands Präsident Vladimir Putin ein Gesetz, welches eine Antwort auf die Sanktionen westlicher Staaten gegen Russland darstellen soll.

Das Bundesgesetz war am 22. Mai von der Staatsduma bestätigt und seither intensiv im ganzen Land diskutiert worden.

Assistent/in der Geschäftsführung gesucht!

Assistent/in der Geschäftsführung
14.05.2018

Schmidt & Schmidt sucht engagierte und ambitionierte junge Menschen, die im Bereich der internationalen Beziehungen nach Karrierechancen suchen, um das Team in Passau zu verstärken.

Wir sind ein wachsendes, international agierendes Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Passau, das sich auf einem dynamischen internationalen Markt bewegt. Unter unseren Kunden sind national und international agierende Unternehmen.

Vorschriften zu der Sicherheit persönlicher Schutzausrüstung aktualisiert

Vorschriften zu der Sicherheit persönlicher Schutzausrüstung aktualisiert
04.04.2018

Am 6. März 2018 wurde von der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion die Entscheidung № 37 «Über Änderungen in die Entscheidung vom 9. Dezember 2011 г. № 878» beschlossen. Offiziell wurde die Entscheidung am 7. März 2018 veröffentlicht.

Im Mittelpunkt steht die Überarbeitung des technischen Regelwerks der Eurasischen Wirtschaftsunion TR ZU 019/2011 Über die Sicherheit persönlicher Schutzausrüstung und die Standards, die für Erfüllung des Regelwerks notwendig sind.

Das technische Regelwerk für Milchproduktion wird geändert

Das technische Regelwerk für Milchproduktion wird geändert
04.04.2018

Am 1 – 16 März 2018 hat eine öffentliche Anhörung über die Änderungen imtechnischen Regelwerk Über die Sicherheit von Milch und Milchprodukten stattgefunden.

Zertifizierungssystem soll reformiert werden

Das freiwillige Zertifizierungssystem bekommt neue Formen, um zum Verbraucherschutzzeichen zurückzukehren.
26.03.2018

Am 29. Dezember 2017 wurde vom Leiter des Bundesamtes für technische Regulierung und Metrologie eine Verordnung über die Gründung eines nationalen Zertifizierungssystems unterzeichnet. Dies bedeutet, dass das frühere System seine Geltung verliert.

Bescheinigung über die staatliche Registrierung wird auf 5 Jahre begrenzt

Bescheinigung über die staatliche Registrierung wird auf 5 Jahre begrenzt
05.03.2018

Manche Produkte müssen Ihre Konformität mit den sanitär-hygienischen Vorschriften der Zollunion zwischen Russland, Kasachstan und Weißrussland in Form einer Bescheinigung über die staatliche Registrierung bestätigen.

Das technische Regelwerk über Flüssiggas tritt in Kraft

Das technische Regelwerk über Flüssiggas tritt in Kraft
09.02.2018

Am 1. Januar 2018 ist in der Eurasischen Wirtschaftsunion das technische Regelwerk TR EAWU 036/2016 Über die Anforderungen an Flüssiggas zur Verwendung als Kraftstoff in Kraft getreten.

Abstimmung über die Änderungen im technischen Regelwerk über die elektromagnetische Verträglichkeit

Abstimmung über die Änderungen im technischen Regelwerk über die elektromagnetische Verträglichkeit.
09.02.2018

Die Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion beraten über Änderungen im technischen Regelwerk TR ZU 020/2011 Über die elektromagnetische Verträglichkeit.

Änderungen in technischen Regelwerken über Milchprodukte und Lebensmittelkennzeichnung

Änderungen in technischen Regelwerken über Milchprodukte und Lebensmittelkennzeichnung
09.02.2018

Am 26. Dezember 2017 veröffentlichte die Wirtschaftskommission der Eurasischen Wirtschaftsunion Beschlüsse über Veränderungen in den technischen Regelwerken TR ZU 022/2011 Über Lebensmittelkennzeichnung.

444 neue technische Standards 2018 in Kraft getreten

444 neue Standards sind 2018 in Kraft getreten
08.02.2018

Am 10. Januar 2018 kündigte die Föderale Agentur für technische Regulierung und Metrologie das Inkrafttreten von mehr als 400 Dokumenten zu nationaler und internationaler Normung an.

Diese Normung betrifft:

Fisch und Fischprodukte ausgeschlossen aus der Liste der deklarierungsprflichtigen Waren nach GOST-R

Fisch und Fischprodukte ausgeschlossen aus der Liste der deklarierungsprflichtigen Waren nach GOST R
08.02.2018

Am 31. Januar 2018 ist ein Beschluss der Regierung der Russischen Föderation „Über Änderungen in der einheitlichen Liste der konformitätspflichtigen Produkte“ in Kraft getreten. Es wurde beschlossen, einige Positionen aus der Liste der GOST R konformitätspflichtigen Produkte zu löschen.

Folgende Positionen wurden aus der Liste entfernt:

Neues Infokommunikationsgesetz in Russland

Neues Infokommunikationsgesetz in Russland
16.01.2018

In Russland wird bald ein neues Infokommunikationsgesetz verabschiedet. Der russische Verband für Medienkommunikation hat mit der Ausarbeitung eines neuen Gesetzes begonnen, welches den Bereich IT und Kommunikation regeln wird.

Der neue Zollkodex der EAWU ist in Kraft getreten

Der neue Zollkodex der EAWU ist in Kraft getreten
15.01.2018

Am 1. Januar 2018 ist der neue Zollkodex der Eurasischen Wirtschaftsunion in Kraft getreten.

Die Entwicklung des Kodex dauerte fünf Jahre.

Alle Mitgliedsstaaten der EAWU ratifizierten den Zollkodex. Sie haben alle notwendigen Maßnahmen zur Einführung des neuen Zollkodex durchgeführt.

Der neue Zollkodex sieht einige wichtige Veränderungen bei der Zollabwicklung.

Eurasische Wirtschaftskommission empfiehlt Einhaltung einheitlicher Anforderungen an Wasser für Arzneimittel

Eurasische Wirtschaftskommission empfehlt Einhaltung einheitliche Anforderungen an Wasser für Arzneimittel
27.12.2017

Die Mitgliedsstaaten der EAWU haben eigene Anforderungen an Wasser für Arzneimittel. Dies erschwert die Qualitätsüberprüfung und stellt ein Problem bei der staatlichen Registrierung dar.

Die neue Regelung enthält nicht nur einheitliche Anforderungen an Wasser für die Mitgliedsstaaten der EAWU. Sie soll diese Anforderungen mit den Normen der Europäischen Union und der Weltgesundheitsorganisation harmonisieren.

Duma verabschiedet Gesetz über Warenmarkierung

Duma verabschiedete Gesetz über Warenmarkierung  mit einem speziellen Identifikationszeichen.
27.12.2017

Am 22. Dezember verabschiedete die Duma ein neues Gesetz über die Markierung von Waren mit einem speziellen Identifikationszeichen.
Gemäß dem neuen Gesetz kann die Regierung der Russischen Föderation bestimmen, welche Waren mit einer Identifikationsnummer und einem speziell Zeichen markiert werden müssen. Die Duma soll auch die Regeln der Markierung definieren. Es soll auch eine Liste erstellt werden, welche Unternehmen die Markierung im Auftrag der Regierung vollziehen dürfen.

Vielen Dank für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2017!

Alexej Schmidt
12.12.2017

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Das war ein ereignisvolles Jahr mit vielen Höhen und spannenden Herausforderungen. Mit großer Freude werden wir uns auch im Jahr 2018 neuen Herausforderungen stellen und noch ambitioniertere Ziele erreichen.

Beschaffung der Gründungsdokumente in Russland

01.12.2017

Was tun wenn Sie in Russland eine Gesellschaft gegründet haben aber die Gründungsdokumente verloren gegangen sind? Wie können die verlorenen Dokumente in Russland wiederhergestellt werden?

Jede Gesellschaft mit beschränkter Haftung mussbei ihrer Gründung und Registrierung in Russland bestimme Dokumente dem Registeramt überreichen. Das wichtigste Dokument ist die Satzung. Das Original der Satzung wird beim Registeramt aufbewahrt. Die Gesellschaft bekommt nur eine beglaubigte Abschrift der Satzung. Das erleichtert die Wiederherstellung von Dokumenten im Falle des Verlusts.

Wichtige Neuregelungen bei der Zollabwicklung in der EAWU ab dem 1. Januar 2018

Wichtige Neuregelungen bei der Zollabwicklung in der EAWU
01.12.2017

Eurasische Wirtschaftskommission veröffentlichte Kommentare zu den Veränderungen in der Zollabwicklung, die im neuen Zollkodex der EAWU verankert sind.

Unter den wichtigsten Neuerungen können folgende erwähnt werden:

Mitglieder der Eurasischen Wirtschaftsunion ratifizieren neuen Zollkodex

Der neue Zollkodex der EAWU soll am 1. Januar 2018 in Kraft treten.
08.11.2017

Der Zollkodex der EAWU befindet sich in der Phase der Ratifizierung in jedem Mitgliedstaat der Wirtschaftsunion. Der Zollkodex soll am 1. Januar 2018 in Kraft treten.

Zollanmeldung in Russland: Nur für Inländer offen

Ausländische Lieferanten werden in Russland zur Zollabfertigung nicht zugelassen. Wie läuft es dann?
21.10.2017

Die Heranziehung des Zollrepräsentanten für die Zollabfertigung in Russland ist nicht zwangsweise notwendig. Ist der Importeur in Russland ansässig, ist er befugt, die Zollabfertigung selbst durchzuführen.

Neues technisches Regelwerk soll die Energieeffizienz der Haushaltsgeräte erhöhen

Neues technisches Regelwerk soll die Energieeffizienz der Haushaltsgeräte erhöhen
16.10.2017

Dank den neuen Anforderungen an die Energieeffizienz der Haushaltsgeräte soll bis zu 40 Prozent vom Strom eingespart werden.

Anwaltliche Erfolgshonorare in Russland

Anwaltliche Erfolgshonorare in Russland
02.10.2017

Sind die anwaltliche Erfolgshonorare in Russland erlaubt und erstattungsfähig?

Lokalisierung der Produktion in Russland

Lokalisierung der Produktion in Russland
29.09.2017

Die unten aufgezählten Sonderwirtschaftszonen können auch für ausländischen Unternehmen von Interesse sein

Neue Befugnisse für Notare in Russland sollen viele Geschäfte erleichtern und absichern

Die Änderungen im Notarwesen sollen die Abwicklung von Geschäften für die Bürger einfacher und günstiger machen.
11.09.2017

Die Durchführung verschiedener Rechtsgeschäfte vor allem Kauf und Verkauf von Wohnungen und Autos in Russland ist oft mit viel Risiko verbunden. Die Änderungen im Notarwesen sollen die Abwicklung von Geschäften für die Bürger einfacher und günstiger machen.

Honorare der größten russischen Rechtsanwaltskanzleien

Honorare der größten russischen Rechtsanwaltskanzleien
04.09.2017

Die russische juristische Fachzeitschrift Legal.Report untersuchte und zum ersten Mal veröffentlichte die Höhe des Honorars der größten russischen Rechtsanwaltskanzleien.

Russland: Die wichtigsten Steuersätze im Jahr 2017

Russland: Die wichtigsten Steuersätze im Jahr 2017
04.09.2017

Die im Folgenden aufgeführten Steuersätze ermöglichen es, den ersten Überblick über die Steuerlast in Russland zu gewinnen.

Zunächst liefern, dann abrechnen?

Liefervertrag Russland
31.08.2017

Ein Liefervertrag zwischen Ihrer Firma (Verkäufer) und Ihrem russischen Kunden (Käufer) steht schon fest. Nach dem Vertrag ist der Kaufpreises erst nach der Durchführung der Lieferung nach Russland zu zahlen. Was sollen Sie für diese Konstellation wissen und was sollen Sie als Verkäufer tun, um Ihre Rechte zu schützen und eventuelle Risiken zu minimieren, wenn der Liefervertrag nach russischem Recht abgeschlossen ist?

Wasser-, Gas- und Stromzähler müssen nach GOST zertifiziert werden

Wasser-, Gas- und Stromzähler müssen nach GOST zertifiziert werden
29.08.2017

Neue Regulierung für Wasser-, Gas- und Stromzähler soll in Russland bald eingeführt werden. Die Zähler müssen nach GOST zertifiziert werden.

Russland erweitert sein Verständnis für Treuhandkonten

Russland erweitert sein Verständnis für Treuhandkonten
23.08.2017

Im Rahmen der Reform des Zivilgesetzbuchs im Bereich von Finanz- und Zahlungsdienstleistungen erweitert Russland sein Verständnis für Treuhandkonten. Und nähert sich in dieser Hinsicht noch mehr westlichen Geschäftsgepflogenheiten an

In Kirgisistan treten technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion in Kraft

In Kirgisistan treten in Kraft technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion
21.08.2017

In Kirgisistan sind 18 technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion (Russland. Kasachstan, Weißrussland, Armenien, Kirgisistan) in Kraft getreten. Dadurch werden Handelsbarrieren abgebaut und einheitliche Regeln für die implementiert.

Duma will die Einfuhr von alkoholischen Getränken aus der EU und den USA verbieten

Duma will die Einfuhr von alkoholischen Getränken aus der EU und den USA verbieten
17.08.2017

Als Gegenmaßnahme für Verschärfung der Sanktionen gegen Russland erwägt die Duma das Embargo auf weitere Produkte zu verhängen.

Vom Einfuhrverbot können andere Lebensmittel sowie alkoholischen Getränken betroffen werden.

Die Überlegungen, die Einfuhr vom Wein und anderen alkoholischen Getränken zu verbieten, ist nicht neu. Bereit 2015 stellte der Agrarminister Alexander Tkatschev fest, dass der russische Markt zu solchen Maßnahmen nicht bereit wäre.

In der Eurasischen Wirtschaftsunion werden weitere technische Regelwerke entwickelt

Technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion
11.08.2017

Seit der Gründung der Eurasischen Wirtschaftsunion bzw. der Zollunion wurden von den Mitgliedstaaten (Russland, Weißrussland, Kasachstan, Armenien, Kirgisistan) 44 technische Regelwerke verabschiedet, 35 davon sind in Kraft getreten.

Wer ist in Russland für Apostillen zuständig?

Wer ist in Russland für Apostillen zuständig?
03.08.2017

Für die Verwendung einer russischen amtlichen Urkunde in Deutschland müssen Sie einige Formalien erledigen. Denn deutsche Behörden müssen sicher sein, dass sie ein offizielles und legitimes Dokument in der Hand halten.

Das neue technische Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion zum Brandschutz wurde verabschiedet

TR EAWU 043/2017 Über die Anforderungen an Brandschutz- und Feuerlöschanlagen
27.07.2017

Das neue technische Regelwerk TR EAWU 043/2017 « Über die Anforderungen an Brandschutz- und Feuerlöschanlagen“ wurde verabschiedet. Es soll am 1. Januar 2020 in Kraft treten und die nationalen Regelwerke ersetzen. Bis 2020 müssen Brandschutzzertifikate des jeweiligen Landes beantragt werden.

Die DDP-Klausel in Lieferverträgen mit Russland

Die DDP-Klausel in Lieferverträgen mit Russland
26.07.2017

Nachfolgend besprechen wir die Problematik bei der Verwendung einer DDP-Liefervereinbarung in deutsch-russischen Lieferverträgen.

Unterschied zwischen EAC Zertifikat und EAC Deklaration

Unterschied zwischen EAC Zertifikat und EAC Deklaration
24.07.2017

Die Bestätigung der Konformität gemäß den Anforderungen der Technischen Regelwerke und Normen der technischen Regulierung ist eine der Voraussetzungen für die Einfuhr konformitätspflichtiger Produkte nach Russland und Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion (Weißrussland, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan).

Werkstudent m/w im Bereich des internationalen Handels

Werkstudent (m/w)  EAC und TR ZU Zertifizierung
22.07.2017

Ab sofort haben eine freie Stelle in Passau für Werkstudenten, die für sich eine Herausforderung im Bereich des internationalen Handels und der technischen Regulierung suchen.

Siemens stellt die Kooperation mit russischen Staatsfirmen ein

Siemens stellt die Kooperation mit russischen Staatsfirmen ein
21.07.2017

Siemens will sich aus Geschäften mit Russland zurückziehen und beendet das Lizenzabkommen über die Lieferung von der Kraftwerksausrüstung mit staatlich kontrollierten Firmen.

Die russische Steuerbehörde will mehr Informationen offenlegen

Die russische Steuerbehörde will mehr Informationen in das Handelsregister aufnehmen
12.07.2017

Die Steuerbehörde der Russischen Föderation ist der Auffassung, dass zu viele Daten dem Steuergeheimnis unterliegen. Dies ist eine Behinderung bei der Wahl zuverlässiger und sicherer Geschäftspartner. Die Steuerbehörde beschloss daher, einen Teil der Steuerinformationen für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Neue Form der Bescheinigung über staatliche Registrierung von Produkten in der EAWU bestimmt

Neue Form der Bescheinigung über staatliche Registrierung
10.07.2017

Am 4. Juli 2017 veröffentlichte das Kollegium der Eurasischen Wirtschaftskommission den Beschluss „Zur Bescheinigung über staatliche Registrierung“. Der Beschluss bestimmt die neue einheitliche Form der Bescheinigung, Regeln zur Gestaltung der Bescheinigung und zur Führung des Registers.

Das Ziel des Beschlusses ist Vereinheitlichung der Bescheinigungen über staatliche Registrierung für Produkte, die sowohl unter Normen der technischen Regelwerke als auch der sanitär-hygienischen Vorschriften fallen.

Überprüfung von EAC Zertifikaten und EAC Deklarationen

Überprüfung von EAC Zertifikaten und EAC Deklarationen
05.07.2017

In der letzten Zeit bekommen wir immer mehr Anfragen von den deutschen Unternehmen, die Echtheit der EAC Zertifikate zu überprüfen. Leider müssen wir oft feststellen, dass manche unlautere russische Firmen gefälschte Konformitätsnachweise anbieten. Die Zertifikate sehen sehr echt aus. Sie sind auf dem Vordruck erstellt und mit Stempel versehen. Diese gefälschten Zertifikate werden nicht von einer akkreditierten Zertifizierungsstelle ausgestellt und nicht entsprechend registriert.

Fünf Gründe für eine Vertragsprüfung bei Exporten nach Russland und in die Eurasische Wirtschaftsunion

Vertragsprüfung Exporten nach Russland und in die Zollunion
03.07.2017

Bei jedem vielversprechenden Geschäft möchte man sich in erster Linie auf eine schnellstmögliche Abwicklung konzentrieren. Man ist zudem positiv eingestellt und geht davon aus, dass eigentlich nichts unangenehm Überraschendes passieren kann. Folglich ist man häufig nicht gewillt, die Abwicklung durch eine präventive rechtliche Überprüfung zu verzögern und gar nicht, zusätzliche Kosten für eine Rechtsberatung anfallen zu lassen. Warum zahlt es sich jedoch im Endeffekt aus, Zeit und Geld in eine professionelle Vertragsprüfung zu investieren?

Rat der Eurasischen Wirtschaftskommission verabschiedet neue Technische Regelwerke

Rat der Eurasischen Wirtschaftskommission verabschiedet neue Technische Regelwerke
27.06.2017

Rat der Eurasischen Wirtschaftskommission hat am 23. Juni 2017 zwei Technische Regelwerke verabschiedet - Über die Sicherheit von Flaschenwasser und natürlichem Mineralwasser und Über die Anforderungen an Brandschutz- und Feuerlöschanlagen.

Ab dem 1. Juli treten in Kraft die einheitlichen Normen zum Pflanzenschutz und Quarantäne

Einheitliche Regeln und Normen zum Gewährleisten vom Pflanzen Quarantäne auf dem Zollgebiet der EAWU
23.06.2017

Am 1. Juli 2017 treten in Kraft vier Schlüsseldokumente, die eine harmonisierte rechtliche Basis für alle Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion schaffen. Die Einführung der einheitlichen Normen beseitigt Hindernisse bei dem freien Warenverkehr zwischen den EAWU-Mitgliedstaaten.

Folgende Dokumente sind in Kraft getreten:

Russland will Einfuhr von amerikanischen Autos verbieten

Russland will Einfuhr von amerikanischen Autos verbieten
23.06.2017

Russland plant einen Einfuhrstopp von amerikanischen Autos als Gegenmaßnahme auf die Erweiterung der Sanktionsliste

Russische Zentralbank will Geschäftspässe abschaffen

Russische Zentralbank will Geschäftspässe abschaffen
16.06.2017

Die russische Zentralbank beschließt die Abschaffung der Geschäftspässe, die zur Devisenkontrolle eingeführt wurden. Geschäftspässe werden durch die Deviseninländer bei den zuständigen Banken für die Abwicklung von Devisengeschäften zwischen Deviseninländern und Devisenausländern angefertigt.

Entwurf des Technischen Regelwerks Über die Sicherheit von Flaschenwasser wurde veröffentlicht

12.06.2017

Am 18. Mai 2017 veröffentlichte das Kollegium der Wirtschaftskommission der Eurasischen Wirtschaftsunion einen Entwurf des Technischen Regelwerks Über die Sicherheit von Flaschenwasser und natürlichem Mineralwasser.

Das neue Technische Regelwerk TR EAWU 042/2017 „Über die Sicherheit von Kinderspielplätzen“ wurde verabschiedet

TR EAWU 042/2017 „Über die Sicherheit von Kinderspielplätzen“
06.06.2017

17. Mai 2017 wurde das Technische Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion TR EAWU 042/2017 „Über die Sicherheit von Kinderspielplätzen“ verabschiedet. Es beinhaltet die Anforderungen an die Sicherheit der Spielplatzgeräte und Bodenbelege.

Das neue technische Regelwerk TR EAWU 041/2017 „Über die Chemikaliensicherheit“ wurde veröffentlicht

Das neue technische Regelwerk TR EAWU 041/2017 „Über die Chemikaliensicherheit“ wurde veröffentlicht.
29.05.2017

18. Mai 2017 wurde das technische Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion - TR EAWU 041/2017 „Über die Chemikaliensicherheit“ veröffentlicht. Das neue technische Regelwerk bildet ein Gegengeschenk zur europäischen REACH-Verordnung und CLP-Verordnung.

Der Antragsteller darf die EAC Deklaration zurückrufen

Der Antragsteller darf die EAC Deklaration zurückrufen
01.05.2017

Der russische föderale Dienst für die Akkreditierung bietet einen neuen elektronischen Service für die freiwillige Aufhebung der GOST Deklarationen sowie auch EAC und TR Konformitätserklärungen. Einen Antrag auf den Rückruf einer Konformitätserklärung darf der Antragsteller d.h. der Inverkehrbringer (in der EAWU ansässiges Hersteller oder ein Importeur) oder auch von dem ausländischen Hersteller bevollmächtige Person stellen.

14 Tausend GOST-Normen sollen bis zum Jahr 2025 abgeschafft werden

GOST-Norm
24.04.2017

Bis Jahr 2025 plant der Rosstandart die Modernisierung des Großteiles von geltenden nationalen Normen abzuschließen, dabei müssen etwa 14 Tausend GOST-Normen, die zur Sowjetzeit eingeführt wurden und nicht mehr aktuell sind abgeschafft bzw. durch neue Normen ersetzt werden.

Belarus unterzeichnet den Zollkodex der EAWU

Belarus unterzeichnet den Zollkodex der EAWU
18.04.2017

Der weißrussische Präsident Alexander Lukashenko unterzeichnete den Zollkodex der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU). Der Zollkodex der EAWU soll den Zollkodex der Zollunion ersetzen.

In Russland plant man Käufe aus ausländischen Onlineshops mit Mehrwertsteuer zu belegen

In Russland plant man Käufe aus ausländischen Onlineshops mit Mehrwertsteuer zu belegen
24.03.2017

Die Föderale Antimonopolbehörde Russlands bereitet einen Gesetzentwurf zur Besteuerung ausländischer Onlineshops mit einer Mehrwertsteuer vor. Die entsprechenden Beratungen werden in absehbarer Zukunft beginnen.

Es wird vermutet, dass die ausländischen Onlineshops verpflichtet sein werden sich in der Russischen Föderation registrieren zu lassen, um so die Entrichtung von Mehrwertsteuern und Zöllen zu ermöglichen.

Die Regierung der Russischen Föderation plant die Einführung eines Mehrwertsteuer Nullsatzes auf Reexport

Mehrwertsteuer Nullsatz auf Reexport
22.03.2017

Die russische Regierung plant die Einführung eines Mehrwertsteuer Nullsatzes auf die Wiederausfuhr von Waren von ausländischen Unternehmen, die in Russland für die aktive Veredelung eingeführt wurden. Ein entsprechender Gesetzesentwurf wurde am 17.03.2017 auf dem einheitlichen Portal normativer Rechtsakte veröffentlicht.

Die aktive Veredelung beinhaltet die zollfreie Einfuhr von Waren in das Zollgebiet der Russischen Föderation zur weiteren Verarbeitung und darauffolgenden Export in Drittländer.

Die EAWU verabschiedet das Technisches Regelwerk „Über die Chemikaliensicherheit“

Die EAWU verabschiedet das Technisches Regelwerk „Über die Chemikaliensicherheit“
13.03.2017

Der Rat der Eurasischen Wirtschaftskomission (EWK) verabschiedet das Technische Regelwerk „Über die Chemikaliensicherheit“.

Am 3. März 2017 verabschiedete der Rat der EWK das Technische Regelwerk der EAWU „Über die Chemikaliensicherheit“. Das Dokument legt sowohl einheitliche verpflichtende Anforderungen an auf dem Gebiet der EAWU hergestellte chemische Produkte, als auch Regeln und Form der Konformitätsbewertung, Regeln der Identifikation, Anforderungen an die Terminologie, Kennzeichnung und Regeln derer Markierung fest.

Neues TR EAWU 039/2016 „Über die Anforderungen an Mineraldünger“

Neues TR EAWU 039/2016 „Über die Anforderungen an Mineraldünger“
13.03.2017

In der EAWU wurde das Technische Regelwerk „Über die Anforderungen an Mineraldünger“ verabschiedet.

Mit Beschluss des Rates der Eurasischen Wirtschaftskomission vom 30.11.2016 Nr. 150 wurde das technische Regelwerk der EAWU TR EAWU 39/2016 „Über die Anforderungen an Mineraldünger“ verabschiedet.

In der EAWU ist ab 2018 ein einheitliches Markenregister zu erwarten

Ab 2018 einheitliches Markenregister der EAWU
27.02.2017

Ab 2018 beginnt in der Eurasischen Wirtschaftsunion ein neues einheitliches Register rechtliche geschützter Bezeichnungen — Markenzeichen und Herkunftsbezeichnungen zu funktionieren.

Die Eurasische Wirtschaftskommission begann mit Antidumpingermittlungen gegen Hersteller von Herbiziden aus der EU

Die Eurasische Wirtschaftskommission begann mit Antidumpingermittlungen gegen Hersteller von Herbiziden aus der EU
02.02.2017

Die Eurasische Wirtschaftskommission - EAWK kündigte an, dass gegen Hersteller von Herbiziden aus der EU Ermittlungen wegen Dumpings eingeleitet wurden. Veranlasst wurden diese aufgrund zahlreicher Anfragen russischer, weißrussischer und kasachischer Hersteller.

Eine Bekanntmachung bereits eingeleiteter Ermittlungen, erschien am 17.01.2017 auf der offiziellen Webseite der EAWU.

Russland verbietet die Beschaffung von ausländischen Gütern zu Verteidigungszwecken

Russland verbietet die Beschaffung von ausländischen Gütern zu Verteidigungszwecken
02.02.2017

Die russische Regierung verhängte das Verbot für Staatsaufträge, die im Zusammenhang mit Verteidigungs- und Sicherheitsinteressen Russlands stehen. Dieses erstreckt sich sowohl auf die Beschaffung von ausländischen Gütern und Dienstleistungen, als auch auf die Hinzuziehung ausländischer Spezialisten. Die entsprechende Regierungsverordnung wurde am 14. Januar 2017 auf der offiziellen Webseite für Rechtsinformation veröffentlicht.

Härtere Strafen bei Verletzung der Anforderungen von TR ZU Regelwerken

TR ZU Zertifikat
24.01.2017

Am 1. Dezember 2016 wurde in der russischen Duma ein Gesetz zur Verschärfung der Maßnahmen gegen den Verkauf von Produkten vorgelegt, die den Anforderungen der technischen Regulierung nicht entsprechen.

Das technische Regelwerk TR EAWU „Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“ wurde veröffentlicht

TR EAWU 037/2016 Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten
18.01.2017

Das technische Regelwerk TR EAWU 037/2016 legen die einheitlichen Anforderungen für die zulässige Konzentration von Blei, Quecksilber, Cadmium und sechswertiges Chrom in den Elektrogeräten fest.

Das technische Regelwerk TR EAWU „Über die Sicherheit von Attraktionen“ wurde veröffentlicht

TR EAWU 038/2016 „Über die Sicherheit von Attraktionen“
17.01.2017

Am 18. Oktober wurde in Moskau auf der Sitzung des Wirtschaftsrates der Eurasischen Wirtschaftsunion – EAWU das technische Regelwerk TR EAWU „Über die Sicherheit von Attraktionen“ verabschiedet. Die Veröffentlichung des Dokuments fand schließlich am 23. Dezember 2016 statt.

EU führt die Registrierung der Einfuhren von warmgewalzten Stahl aus Russland

EU führt die Registrierung der Einfuhren von warmgewalzten Stahl aus Russland
10.01.2017

Die Europäische Kommission führt die Registrierung der Importen von warmgewalzten Stahl aus Russland und Brasilien ein, die das Risiko für die Einführung neuer Antidumpingmaßnahmen erhöht.

Die Grenze der zollfreien Einfuhr für den Onlinehandel wird abgesenkt

Die Grenze der zollfreien Einfuhr für den Onlinehandel wird abgesenkt
29.12.2016

Das Inkrafttreten des neuen Zollkodex der Eurasischen Zollunion, das im Jahre 2017 staatfinden soll, wird Privatpersonen beim Einkauf in ausländischen Onlineshops stark beschränken.

Vielen Dank für die erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2016!

Andrej Schmidt
23.12.2016

Verehrte Kunden, Kollegen und Geschäftspartner,

das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Es war das fünfte Jahr seit Gründung unseres Unternehmens – ein Alter großer Veränderungen.

Welche steuerrechtlichen Änderungen bringt das Jahr 2017 für Russland

Welche steuerrechtlichen Änderungen bringt das Jahr 2017 für Russland
22.12.2016

Am 30. November unterzeichnete Präsident Wladimir Putin das Gesetz (Föderales Gesetz vom 30.11.2016 N 401-ФЗ), welches Änderungen des Steuerkodexes der Russischen Föderation ab 2017 festlegt.

EAWU führt ein neues technisches Regelwerk für Mineraldünger ein

TR EAWU „Über die Anforderungen an Mineraldünger“
16.12.2016

Im Laufe der Sitzung des Eurasischen Wirtschaftsrates wurde am 30. November 2016 das Technische Regelwerk TR EAWU „Über die Anforderungen an Mineraldünger“ verabschiedet.

In Russland könnten nun auch Aktionäre für Verbindlichkeiten der AG haften

In Russland könnten nun auch Aktionäre für Verbindlichkeiten der AG haften
11.12.2016

Mit Änderung des Russischen Steuerkodexes, haften für steuerliche Verbindlichkeiten der AG, von nun an auch Aktionäre mit deren Anteilen und Aktien.

Einführung der neue Form von EAC Zertifikaten und EAC Deklarationen

Einführung der neue Form von EAC Zertifikaten und EAC Deklarationen in EAWU
06.12.2016

Ab 22. Dezember 2016 wird in der Eurasischen Wirtschaftsunion EAWU eine neue Form von EAC Zertifikaten und EAC Deklarationen zur Bestätigung der Konformität mit den TR ZU Regelwerken eingeführt.

Eintragung von 15000 Unternehmen wurde von russischen Steuerbehörden abgelehnt

02.12.2016

2016 wurde aufgrund falsch gemachter Angaben bei Antragstellung in fast 15000 Fällen die Eintragung von juristischen Personen abgelehnt. Die entsprechenden Angaben wurden als fiktiv anerkannt.

Des Weiteren konnten die Steuerbehörden 18000 Fälle von bereits eingetragenen falschen Angaben enthüllen und korrigieren.

Novellengesetzgebung bei der Registrierung von Immobilien in Russland

Änderungen bei staatliche Registrierung von Immobilien in Russland
29.11.2016

Am 1. Januar 2017 wird das alte Föderale Gesetz Nr. 122-FZ vom 21. Juli 1997 "Über die staatliche Registrierung der Rechte an Immobilien und der Immobilienrechtsgeschäfte" durch ein neues Gesetz abgelöst.

EAWU verabschiedet neu technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion - TR EAWU

EAWU verabschiedet neu technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion - TR EAWU
14.11.2016

Am 18. Oktober in Moskau wurde eine Reihe von wichtigen Vorschriften im Bereich technischen und nicht tarifären Regulierung verabschiedet, darunter drei neue technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion.

Die EAWU bereitet Liberalisierung von zwei weiteren Dienstleistungssektoren

Wirtschaftsprüfung, Buchhaltung und Russland
31.10.2016

Am 18. Oktober wurden bei der ordentlichen Tagung des Rates der Eurasischen Wirtschaftskommission in Moskau die Entwürfe der Liberalisierungsmaßnahmen für die Bildung des gemeinsamen Marktes für die Wirtschaftsprüfung, Berichtswesen und Buchhaltung genehmigt.

Die Eurasische Wirtschaftsunion verabschiedet das neue Regelwerk

Die Eurasische Wirtschaftsunion verabschiedet das neue Regelwerk TR ZU
24.10.2016

EAWU verabschiedet das 36. Regelwerk - TR EAWU über die Anforderungen an Flüssiggas zur Verwendung als Kraftstoff.

Der Beschluss über das neue technische Regelwerk TR EAWU 036/2016 „Über die Anforderungen an Flüssiggas zur Verwendung als Kraftstoff“ wurde auf der Homepage der Eurasischen Wirtschaftskommission am 19. Oktober 2016 veröffentlicht und tritt in 30 Tagen in Kraft.

Russland plant die Maut für PKWs sowie Güterzüge einzuführen

Russland plant die Maut für PKWs sowie Güterzüge einzuführen
20.10.2016

Das Verkehrsministerium Russlands schlägt der Regierung vor, die Maut an der russischen Staatsgrenze für PKWs und Güterzüge einzuführen. Die Kosten für den Bau und Betrieb von kontrollierten Grenzübergängen und Anlagen liegen bei 3,6 Milliarden Euro.

Wohin steuert die Steuerpolitik Russlands?

Wohin steuert die Steuerpolitik Russlands?
15.10.2016

Am 5. Oktober 2016 veröffentlichte das russische Finanzministerium den Entwurf von Leitlinien der Steuerpolitik für das Jahr 2017 sowie die nachfolgenden Jahre 2018 und 2019.

Die Änderungen des technischen Regelwerks TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie wurden bekanntgegeben

Die Änderungen des technischen Regelwerk TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie wurden bekanntgegeben
12.10.2016

Am 28. September 2016 wurde der Beschluss des Kollegiums der Eurasischen Wirtschaftskommission Nr. 60 "Über die Einführung der Änderungen in das technische Regelwerk der Zollunion TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie" veröffentlicht.

Das Finanzministerium Russlands plant Verbrauchssteuern auf Tabak und Wein zu erhöhen

Das Finanzministerium Russlands plant Verbrauchssteuern auf Tabak und Wein zu erhöhen
09.10.2016

Das Finanzministerium schlägt der russischen Regierung vor, die Verbrauchssteuer auf Wein zu verdoppeln. Laut der Wirtschaftszeitung „Kommersant“, sei dieser Vorschlag im Projekt der Hauptmaßnahmen im Bereich der Steuerpolitik für 2017-2019 enthalten und wurde der Regierung zur Genehmigung vorgelegt.

Trotz der Krise verbessert Russland seine Wettbewerbsposition

Trotzt der Krise verbessert  Russland seine Wettbewerbsposition
07.10.2016

Russland verbesserte seine Konkurrenzfähigkeit um zwei Positionen im Rating der Länder des World Economic Forums trotz der Krisenerscheinungen. Dabei wird die Korruption nicht mehr das Hauptproblem für Unternehmer angesehen.

Die russische Regierung führ Einschränkungen bei den öffentlichen Beschaffungen von ausländischer Elektronik ein

Die russische Regierung führ Einschränkungen bei den öffentlichen Beschaffungen von ausländischer Elektronik ein
03.10.2016

Die russische Regierung führte die Beschränkungen bei den Anschaffungen von bestimmten Arten von radioelektronischen Produkten aus den Ausland für den staatlichen und kommunalen Bedarf ein, es ergibt sich aus dem Regierungsbeschluss.

Der Schutz von Warenmarken wird in der EAWU schneller, günstiger und einfacher

Der Schutz von Warenmarken wird in der EAWU schneller, günstiger und einfacher
02.10.2016

Die Mitgliedstaaten der EAWU arbeiten ein zwischenstaatliches Dokument zum Markenschutz aus. Ein entsprechendes Übereinkommen, dessen Entwurf durch die Eurasische Wirtschaftskommission bereits im März 2016 gebilligt wurde, wird sich den Warenmarken, einschließlich Bedienungszeichen, und geographischen Herkunftsangaben widmen.

EAWU entwickelt technische Regelwerke für die U-Bahnen und Straßenbahnen

EAWU entwickelt technische Regelwerke – TR ZU für die U-Bahnen und Straßenbahnen
30.09.2016

Die Eurasische Wirtschaftskommission entwickelt zwei technische Regelwerken TR EAWU "Über die Sicherheit von U-Bahn Fahrzeugen" und TR EAWU " Über die Sicherheit von leichteren Schienenverkehr und Straßenbahnen".

Die Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion führen «Made in EAWU» Zeichen ein

Die Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion führen «Made in EAWU» Zeichen ein
28.09.2016

In der EAWU Länder soll ein einheitliches „Made in EAWU“ Zeichen anstatt von vertrauten "Made in Russia", "Made in Belarus" oder "Made in Kasachstan" eingeführt werden.

Drei Wege das russische Lebensmittel-Embargo zu umgehen

Drei Wege das russische Lebensmittel-Embargo zu umgehen
19.09.2016

Russland hat am 6. August 2014 auf die europäischen und US-amerikanischen Sanktionen mit dem Lebensmittel-Embargo geantwortet. Da die Importstopps bei europäischen Produzenten zu einschneidenden Verlusten führen, wird intensiv nach Ideen gesucht, wie man Importe weiterführen könnte.

Jeder Zehnten ausländischen Gesellschaft wurde in Russland die Akkreditierung verweigert

Jeder Zehnten ausländischen Gesellschaft wurde in Russland die Akkreditierung verweigert
10.09.2016

Der Föderale Steuerdienst Russlands hat im Zeitraum vom Januar 2015 bis zum August 2016 mehr als zwei Hunderten von ausländischen Antragstellern die erste Akkreditierung ihrer russischen Filialen bzw. Repräsentanzen verweigert.

Onlinenhandel in Russland: Umsatzsteuerliche Behandlung von ausländischen Händlern

 Umsatzsteuerliche Beahndlung von ausländischen Händlern in Russland
09.09.2016

Ab dem 1. Januar 2017 gibt es in Russland eine neue Regelung zur umsatzsteuerlichen Beahndlung von Internetdienstleistungen sowie digitalen Produkten, die von ausländischen Personen an russische Verbraucher, also im grenzüberschreitenden B2C-Verkehr, vertrieben werden.

Russland streicht die Zölle für die Einfuhr von Elektroautos

Russland streicht die Zölle für die Einfuhr von Elektroautos
05.09.2016

Ab 2. September 2016 werden in Russland, sowie auf dem Gebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU), die Einfuhrzölle für die Elektroautos abgeschafft. Die Nullzölle werden auf die Einfuhren von Elektro-PKWs für ein Jahr bis zum 31. August 2017 angewendet. Büscher lag der Zollsatz für die Einfuhr von Elektroautos bei 17%.

Diese Entscheidung wurde am 12. Juli 2016 von der Eurasischen Wirtschaftskommission getroffen, mit dem Ziel den Markt von Elektroautos in der Eurasischen Wirtschaftsunion (Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisien und Russland) anzukurbeln.

Die russische Regierung verschiebt die Einführung neuer Steuerzeichen für Alkohol um ein Jahr

Die russische Regierung verschiebt die Einführung neuer Steuerzeichen für Alkohol um ein Jahr
31.08.2016

Der Ministerpräsident Russlands - Dmitri Medwedew verlängert die Gültigkeit von alten Steuerzeichen für Alkohol um ein Jahr bis zum 1. September 2017. Eine entsprechende Verordnung wurde auf dem russischen Rechtsinformationsportal veröffentlicht.

Gemäß der Verordnung ist das Inverkehrbringen und Vertreib von alkoholischen Produkten mit alten Steuerzeichen bis 1. September 2017 zugelassen.

Für den Bundeshaushalt bedeutet diese Situation eine Senkung von Steuereinnahmen aus den Einfuhren und Verkauf von Alkohol.

Russland verschärft Sicherheitsanforderungen an Produkten für Kinder

TR ZU 008/2011 Über die Sicherheit von Spielzeugen
24.08.2016

Der Zugang auf den russischen Markt wird für Hersteller von Kinderschuhen, Kinderkleidung, Spielzeug, Autositze für Kinder, Kindermöbel und hunderten von anderen Produkten für die Kinder erschwert. Die neuen Maßnahmen sind auf die Bekämpfung von gefälschten EAC Zertifikaten ausgerichtet.

Der Entwurf des technischen Regelwerks der Eurasischen Wirtschaftsunion „Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“ wurde genehmigt

TR EAWU „Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“
22.08.2016

Das Kollegium der Wirtschaftskommission der Eurasischen Wirtschaftsunion veröffentlichte am 4. August 2016 den Beschluss № 110 über die Genehmigung des technischen Regelwerks TR EAWU „Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“.

Schiedsklausel versus Gerichtsstandsklausel im deutsch-russischen Geschäftsverkehr

Schiedsklausel versus Gerichtsstandsklausel im deutsch-russischen Geschäftsverkehr
16.08.2016

Im Hinblick auf deutsch-russischen B2B-Verkehr wird im Schiedsverfahren häufig die beste oder sogar die einzig mögliche Option der Streitbeilegung gesehen. Begründet wird diese Neigung dadurch, dass die Vereinbarung eines deutschen Gerichts mangels ausreichenden vollstreckungstauglichen Vermögens im Inland oder in europäischen Nachbarstaaten sinnlos ist und die Hinwendung an die russische Gerichtsbarkeit mangels Vertrauens in die letztere unberechenbar bzw. auf Grund der Unterstellung des Rechtsgeschäfts einem ausländischen Recht ineffizient erscheint.

Import von PKWs nach Russland geht weiter zurück

Import von PKWs nach Russland geht weiter zurück
11.08.2016

Dem analytischen Bericht vom „AUTOSTAT“ zufolge importierten die Unternehmen In sechs Monaten dieses Jahres 110 500 PKWs in das Gebiet der Russischen Föderation, 28,5 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

EU verschärft Antidumpingmaßnahmen gegen russische Stahlhersteller

Die EU verschärft Antidumpingmaßnahmen gegen russische Stahlhersteller
07.08.2016

Die Europäische Union führt neue Antidumpingzölle gegen russische und chinesische Stahlimporte mit der Laufzeit von 5 Jahren ein. Die Entscheidung wurde auf der Website der Europäischen Kommission am 4. August 2016 veröffentlicht.

Russland führt das neue GOST Konformitätszeichen ein

Russland führt das neue GOST Konformitätszeichen ein
14.07.2016

In Rahmen der Umsetzung des föderalen Gesetzes Nr. 62-FZ "Über die Standardisierung in der Russischen Föderation" wurde am 5. Juli 2016 die Anordnung des Bundesamtes für technische Regulierung und Metrologie - Rosstandart

Die Eurasische Wirtschaftsunion entwickelt eine einheitliche Informationsdatenbank gefährlicher Produkte

Eurasische Wirtschaftsunion EAWU entwickelt der einheitlichen Informationsdatenbank über die gefährliche Produktion
07.07.2016

Die Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) bereiten in Kooperation mit der Eurasischen Wirtschaftskommission das Abkommen über die Harmonisierung der Gesetzgebung im Bereich der staatlichen Kontrolle über die Einhaltung der Anforderungen der technischen Reglements TR ZU der eurasischen Wirtschaftsunion vor.

Zwecks des Verbraucherschutzes sieht das Projekt im Rahmen der EAWU die Entwicklung einer einheitlichen Informationsdatenbank über gefährliche Produkte, die auf dem gemeinsamen Markt im Umlauf sind, vor.

EU verlängert Sanktionen gegen Russland

EU verlängert Sanktionen gegen Russland
03.07.2016

Am 1. Juli 2016 beschloss der Europäische Rat die Sanktionen gegen Russland für noch ein halbes Jahr bis zum 31. Januar zu verlängern. Die Entscheidung über die Verlängerung der Sanktionen wurde auf dem Gipfel der EU am 21. Juni getroffen.

Russland führt zeitweilige Einschränkung die Einfuhr von ozonabbauenden Stoffen ein

Russland führt zeitweilig Einschränkung die Einfuhr von ozonabbauenden Stoffen ein
01.07.2016

In Übereinstimmung mit dem Regierungsbeschluss Nr. 503 vom 03.06.2016 werden ab dem 1. Juli dieses Jahres die Quoten für die Einfuhr für die ozonabbauenden Stoffen in das Gebiet der Russischen Föderation verhängt.

Putin verlängert das Nahrungsmittelembargo

Putin verlängert Sanktionen
30.06.2016

Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnete einen Erlass über die Verlängerung des Nahrungsmittelembargos bis 31. Dezember 2017 als Gegenzug auf die Verlängerung der Sanktionen der westlichen Länder. Das Dokument wurde am 29. Juni 2016 veröffentlicht.

Wir suchen Verstärkung

Werkstudent (m/w)  EAC und TR ZU Zertifizierung
21.06.2016

Zur Verstärkung unseres Unternehmensteams in Passau suchen wir ab sofort einen Werkstudenten (m/w) im Bereich EAC und TR ZU Zertifizierung für den russischen Markt und Vorbereitung der technischen Dokumentation.

Die russische Regierung verlängert die Sanktionen bis Ende 2017

Die russische Regierung verlängert die Sanktionen bis Ende 2017
28.05.2016

Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew beauftragte die russische Regierung die Maßnahmen zur Verlängerung der Vergeltungssanktionen vorzubereiten, die Sanktionen sollen dieses Mal bis Ende 2017 verlängert werden. Das neue Sanktionspaket wird dem Präsidenten der Russischen Föderation - Wladimir Putin vorgelegt. Dies wurde beim Treffen des russischen Ministerpräsidenten mit dem Verband der russischen Handels- und Industrieunternehmen am Freitag bekanntgegeben.

Die Rubelabwertung wirkt stärker auf den Markt als die Sanktionen

 Rubelabwertung wirkt stärker auf den Markt als die Sanktionen
27.05.2016

Laut dem Bericht "Lebensmittel-Embargo: die Ergebnisse des Jahres 2015", der von der Analytischen Zentrum der Regierung der Russische Föderation vorbereitet wurde, hat die Rubelabwertung eine wesentlich stärkere negative Auswirkungen auf den russischen Lebensmittelmarkt, als das Lebensmittel-Embargo, das als Vergeltung für westliche Sanktionen eingeführt wurde.

Was ist richtig TR ZU Zertifikat oder EAC Zertifikat?

TR ZU Zertifikat oder EAC Zertifikat
17.05.2016

Die Einhaltung von Normen der technischen Regulierung ist unabdingbar für die Einfuhr von konformitätspflichtigen Produkten in Russland und adere Länden der Eurasischen Wirtschaftsunion.

In der Realität sind die deutschen Hersteller oft verwirrt über die Rechtslage im Bereich der Konformitätsbewertung: Deklarierung und Zertifizierung in der Eurasischen Wirtschaftsunion.

Es gibt eine Frage die deutschen Hersteller oft beschäftigt: was unterscheidet TR ZU Zertifizierung von der EAC Zertifizierung.

Brüssel führt Einschränkungen für chinesische und russische Stahlhersteller ein

 Einfuhr von Stahl aus Russland
13.05.2016

Am 28. April verabschiedete die Europäische Kommission die Verordnung (EU) 2016/670 und verschärfte damit die Einschränkungen für die Einfuhr von Stahl aus Russland und China.

Russland und Polen legen den Transitstreit bei

Russland, Polen, Transit, LKW, Güterverkehr, Spedition, Logistik, LKW, Fracht
21.04.2016

Ab 18. April dürfen die russischen LKW-Frachtführer wieder die russisch-polnische Grenze frei passieren. Der Konflikt zwischen Russland und Polen bezüglich der Quoten für den LKW-Güterverkehr wurde gelöst.

Strengere Kontrollen bei der GOST Zertifizierung in Russland

13.04.2016

Ab dem 1. Juli 2016 tritt in Russland Kraft das neue Gesetz "Über die Standardisierung", das die Anforderungen an den Hersteller im Hinblick auf die Einhaltung der nationalen GOST-Normen wesentlich verschärft.

Chinesische Onlinehändler erobern den russischen Markt

Chinesische Onlinehändler erobern den russischen Markt
18.03.2016

Im Jahr 2015 hat sich die Menge von Paketsendungen beinah verdoppelt, die die Russen aus den ausländischen Online-Shops erhalten haben, dabei stammte überwiegender Anteil von Paketen - 90% aus China. Dies ergibt sich aus dem Online-Einzelhandel Bericht 2015, den von der Internet-Commerce Vereinigung und "Russian Post " präsentiert wurde.

Der Handelskrieg geht in die nächste Runde: Russland stoppt LKW-Transit aus der Ukraine

Russland stoppt LKW-Transit aus der Ukraine
15.02.2016

Russland verhängt das Verbot für LKW-Transit aus der Ukraine.

Die Eurasische Wirtschaftsunion eröffnet gemeinsamen Binnenmarkt für Arzneimittel

Eurasischen Binnenmarkt für Arzneimittel und Medizinprodukte
09.02.2016

Am Ende des Jahres 2015 wurden in der Eurasische Wirtschaftsunion - EAWU alle notwendigen Regelwerke verabschiedet, die für die Entstehung eines gemeinsamen eurasischen Binnenmarktes für Arzneimittel und Medizinprodukte notwendig waren.

LKW Güterverkehr zwischen Russland und Polen gestoppt

Russland, Polen, Transit, LKW, Güterverkehr
01.02.2016

Ab ersten Februar wird der LKW Güterverkehr zwischen Russland und Polen eingestellt, bis die Parteien sich über die LKW Transitquoten einigen. Bis auf weiteres werden russische und polnische LKWs die russisch-polnische Grenze nicht passieren dürfen.

Die Situation führt zu einem vorübergehenden Einstellung von dem Transit aus der EU in Russland und umgekehrt. Bisher ist es gelungen nur eine Einigung zu erzielen, dass alle russischen und polnischen LKWs bis zum 15. Februar ins Heimatsland zurückkehren dürfen.

Die russische Exportmenge steigt trotz sinkenden Wertes

Exporte aus Russland steigen trotz der Krise
26.01.2016

In den ersten 11 Monaten des Jahres 2015 sank der Wert der Ausfuhren aus Russland um 31,6% auf 316 Milliarden USD im Vergleich zu dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Trotzdem sind die Exporten mengenmäßig bei beinah allen Warengruppen gestiegen. Dies ergibt sich aus den Zollstatistiken des russischen Zolldienstes.

Russland führt neue GOST Normen für Geräte zur medizinischen Diagnostik in vitro

GOST medizinische Geräte Russland
04.01.2016

Bundesamt für technische Regulierung und Metrologie (Rosstandart) verabschiedete fünf neue nationale GOST Normen für medizinische Diagnosegeräte (in vitro) zur freiwilligen Zertifizierung. Alle diese Dokumente legen die neuen Anforderungen an medizinische Geräte für die In-vitro Diagnostik fest und sollen am 1. November 2016 in Kraft treten.

Danke für die erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2015

Alexej Schmidt
24.12.2015

Liebe Partner und Kollegen,

ein ereignisvolles Jahr nähert sich seinem Ende. In diesem Jahr haben wir konzentriert und hart gearbeitet und vieles erreicht.

Trotz der andauernden außenpolitischen Krise zwischen Deutschland und Russland und Turbulenzen auf dem Russischen Markt und der Wertverfall des Rubels schließen wir das Geschäftsjahr mit einer Gewinnsteigerung von 60 % bei der Verdoppelung der Umsatzerlöse, was eine Bemerkenswerte Leistung für ein Familienunternehmen ist.

Wirtschaftskrise in Russland setzt sich fort

Russland Krise
22.12.2015

Den Analytiker der Raiffeisenbank zufolge setzt sich die Wirtschaftskrise in Russland fort, jedoch verliert die an Schärfe.

EU verlängert Sanktionen gegen Russland bis Juli 2016

21.12.2015

Es ist eine endgültige Entscheidung des Europäischen Rates, die Sanktionen gegen Russland bis 31.Juli 2016 zu verlängern. Diese Entscheidung wurde seitens des EU-Rates am Montag getroffen.

Laut des Beschlusses knüpfte der EU-Rat die Dauer der Sanktionen an die vollständige Umsetzung des Minsker Abkommens. Zum 31. Dezember 2015 würden jedoch Minsker Vereinbarungen noch nicht vollständig erfüllt.

Russische Logistikbranche in der Krise

Russische Logistikbranche
21.12.2015

Dem Rosstat - dem russischen Statistikamt zufolge sank im Jahr 2015 der gesamte Warenumsatz in Russland um 0,5% auf 4,1862 Milliarden Tonnenkilometer. In den ersten 10 Monaten des Jahres 2015 verringerte sich der Warenumsatz im Straßengüterverkehr um 6% auf 190,5 Milliarden Tonnenkilometer. Der Warenumsatz der Binnenschifffahrt reduzierte sich um 15% auf 56,8 Milliarden Tonnenkilometer.

Zur gleichen Zeit stieg der einen Frachtenumsatz von russischen Seehäfen um 3,0% - bis zu 608,9 Millionen Tonnen.

Einfuhr von Kraftfahrzeugen geringer als der Schadstoffklasse “Euro-5“ nach Russland wird verboten

Zertifizierung von Autos für Russland
15.12.2015

Ab dem 1. Januar 2016 wird die Einfuhr von Kraftfahrzeugen geringer als der Schadstoffklasse “Euro-5“ nach Russland verboten. Der russische Zoll wird weiter das Passieren der russischen Grenze durch solchen Kfz zulassen, allerdings wird es unmöglich, die Straßenzulassung bei der Straßenbehörde des Innenministeriums zu bekommen. Das bedeutet, dass die Nutzung solchen Kfz auf den Autobahnen in der Zukunft rechtswidrig wird.

Ab dem neuen Jahr treten neue GOST Standards in Russland in Kraft

GOST Standards in Russland
09.12.2015

Im Jahr 2016 treten einige neue GOST Standards in Russland in Kraft, die durch die föderale Agentur für technische Regulierung und Metrologie zugestimmt wurden.

In erster Linie ist das der GOST für die freiwillige Anwendung: „Das Küchengeschirr aus Aluminium mit Antihaftbeschichtung“.

Russland führt Sanktionen gegen Türkei ein

Sanktionen gegen Türkei
03.12.2015

Am 30. November veröffentlichte die russische Staatsregierung die Sanktionsliste und die Liste der landwirtschaftlichen Produkte, deren Export aus der Türkei verboten ist.

Die Einführung der Sanktionen gegen Türkei ist ein Ergebnis der politischen Krise zwischen den beiden Staaten, der nach dem Vorfall mit dem russischen Flugzeug SU-24 an der syrischen Grenze entstanden wurde.

10 Überprüfungsmethoden von Geschäftspartnern in Russland

Überprüfung der Kontrahenten in Russland
02.12.2015

Beim Geschäftsabschluss ist es oft notwendig, die Zuverlässigkeit eines Unternehmens, seine Zahlungsfähigkeit und die Ernsthaftigkeit des Anliegens zu überprüfen. Besonders aktuell ist dieses Problem in dem Fall, wenn das Geschäft mit den ausländischen Partnern in den nicht EU-Ländern abgewickelt wird – z.B. in Russland.

Proteste gegen LKW-Maut können zum Transportkollaps in Moskau führen

LKW-Maut in Russland
30.11.2015

Die Allrussische Protestaktion der LKW-Fahrer gegen LKW-Maut, die für 30.November geplant ist, kann zum Transportkollaps in der Hauptstadt Russlands führen. Es ist die Teilnahme von hunderten LKW-Fahrern geplant, die die Moskaus Straßen mit ihren Fahrzeugen blockieren werden.

Die Massenproteste fanden früher in Dutzenden von russischen Regionen statt. Die LKW-Fahrer fordern die komplette Abschaffung der Maut auf Bundesstraßen.

Der Russische Zoll verhindert Einfuhr aus der Türkei

Einfuhr aus der Türkei
26.11.2015

Laut Meldungen mehreren Logistikunternehmen wurde Einfuhr aus der Türkei nach Russland von russischen Zollbehörden beinah gestoppt.

Über ähnliche Probleme berichtet "Interfax" und wies darauf hin, dass eine vollständige Zollkontrolle aus der Türkei in Russland und in die entgegengesetzte Richtung beförderten Waren eingeführt wurde.

Hinzu kommt, dass die Zollbehörden die Zollanmeldungen von türkischen Speditionen nicht mehr entgegengenommen werden, dass folg aus den Meldungen der Zollagenten aus Smolensk, wo die Waren aus der Türkei normalerweise abgefertigt werden.

Die neuen GOST Normen über die Sicherheit von Lebensmitteln und Konsumgütern

GOST Normen und Anforderungen an die Lebensmittel
21.11.2015

Das Bundesamt für technische Regulierung und Metrologie (Rosstandart) führt zwei neue GOST Normen, eine reguliert die Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit und die andere GOST Norm legt Anforderungen an die Sicherheit von Konsumgütern fest.

Die GOST Norm zur Regelung von Lebensmittelsicherheit soll ab 1. Juli 2016 in Kraft treten.

Mehr als 70% der Russen vertrauen den GOST Zertifikaten

70% der Russen vertrauen den GOST Zertifikaten
13.11.2015

Beim Kauf von Waren bevorzugt die überwiegende Mehrheit der Russen die Produkte, die Verweise auf die GOST Zertifizierung auf der Verpackung haben. Dies erklärten 77% der Russen bei der soziologischen Umfrage der Agentur WZIOM, die im Oktober 2015 durchgeführt wurde.

Im Bewusstsein der Russen bleibt das GOST Sowjetsystem der zuverlässigste Garant für die hohe Qualität.

Der neue EAG Zollkodex tritt 2016 in Kraft

EAG Zollkodex
13.10.2015

"Nach unseren Plänen, soll der neue Zollkodex der Eurasischen Wirtschaftsunion in den kommenden Monaten verabschiedet werden und im Jahre 2016 in Kraft treten" - teile Medwedew bei einem Treffen des Rates der Eurasischen Wirtschaftsunion mit.

Schärfere Regulierung bei der EAC und GOST Zertifizierung in Russland

EAC und GOST Zertifizierung in Russland
12.10.2015

Der föderale Dienst für Akkreditierung (Rosakkreditatsiya) plant die Kontrolle über die Erteilung von GOST und EAC Konformitätsbescheinigungen in Russland deutlich zu verschlafen.

Nach Angaben der Zeitung "Kommersant", es ist vorgesehen, die Geldbußen von bis zu 1 Million Rubel für die Verletzung der Zertifizierungsvorschriften zu erhöhen und die Werbung für Zertifizierungsdienstleistungen einzuschränken.

Einreichung der GOST Deklarationen ist nur in elektronischer Form zulässig

GOST Konformitätserklärung
06.10.2015

Der föderale Dienst für Akkreditierung (Rosakkreditatsiya) veränderte das Verfahren der Einreichung von Deklarationen (Konformitätserklärungen) über die Konformität mit den GOST Normen.

Das russische GOST System feiert seinen 90. Geburtstag

Gost, EAC, Zertifikat
17.09.2015

Am 15. September hat das russische Normung- und Messwesen seinen 90. Geburtstag gefeiert. An diesem Tag wurde im Jahre 1925 in der UdSSR Staatskomitee für Normung - Gosstandard gegründet.

Deutsche Unternehmer verlangen nach Ende der Russland Sanktionen

Russland Sanktionen
26.08.2015

AHK-Präsident: »Deutsche Unternehmen halten Sanktionen gegen Russland für politisch nutzlos und schädlich für die deutsche Wirtschaft.«

Von russischen Sanktionen sind noch fünf Länder betroffen

Russland Sanktionen Lebensmittel
13.08.2015

Ministerpräsident Dmitri Medwedew unterzeichnete ein Dekret über die Einführung des Lebensmittelembargo gegen fünf Länder: Albanien, Montenegro, Island, Liechtenstein und der Ukraine.

Diese Entscheidung ist eine Gegenreaktion auf den Beitritt dieser Länder zur EU-Sanktionen gegen Russland. Dmitri Medwedew machte die Entscheidung über die Vergeltungssanktionen gegen diese fünf Länder während einer Sitzung der Regierung der Russischen Föderation heute am 13. August 2015 bekannt.

Russland weitet Sanktionen aus

Russland Sanktionen Medizintechnik
05.08.2015

Handels- und Industrieministerium Russlands schlägt vor, die Einfuhr von medizinischen Produkten aus dem Ausland für staatlichen und kommunalen Bedarf erheblich einzuschränken Dies teilte am Dienstag staatliche Nachrichtenagentur TASS mit.

Russland schränkt Einfuhr von Blumen aus den Niederlanden ein

Russland schränkt Einfuhr von Blumen aus den Niederlanden ein
28.07.2015

Auf Initiative der russischen Tier- und Pflanzenartenschutzbehörde - Rosselkhoznadzor wurden zeitweilige Beschränkungen für die Einfuhr von Blumen aus den Niederlanden nach Russland verhängt. Angaben der Nachrichtenagentur TASS zufolge der Grund dafür war die Quarantäneorganismen in Pflanzen, die eine ernsthafte Bedrohung für die russische Landwirtschaft darstellen.

Die Ergebnisse der Überwachung zeigten, dass mehr als die Hälfte von Quarantäneorganismen infizierten Proben den Niederländischen Importen zuzurechnen ist.

Russland führt das Carnet TIR Verfahren wieder ein

Carnet TIR
29.06.2015

Der russische Zolldienst führt das Carnet TIR Transit Verfahren wieder ein, nachdem Russische Föderation das Carnet TIR Verfahren vor zwei Jahren außer Kraft gesetzt hat mit dem Ziel das eigene Transitsystem zu entwickeln.

In Russland findet die größte internationale Verteidigungsindustriemesse statt

Verteidigungsindustriemesse Army 2015
16.06.2015

Das russische Verteidigungsministerium hält von 16. bis 19. Juni 2015 im Moskauer Vorort Kubinka internationale Verteidigungsindustriemesse – Forum "Army 2015".

Listen von Produkten die der EAC Konformitätsbestätigung in Rahmen der Eurasischen Zollunion unterliegen

Zollanmeldung, Zollabfertigung, Zoll Russland, Export nach Russland
28.05.2015

Ende des letzten Jahres veröffentliche der russische Zolldienst die Listen von Zertifizierungspflichtigen Produkten.

Frohe Ostern!

Frohe Ostern!
30.03.2015

Der Jahresanfang hat gut geklappt! Nach dem langen und anstrengendenund Winter haben wir uns alle eine Auszeit verdient! Machen Sie sich ein paar schöne Tage voller Genuss und Freude.

Nationale Zertifikate verlieren ihre Gültigkeit

Zertifizierung in Russland
24.03.2015

Die Übergangszeit für die Umlauf von GOST, TR usw. Zertifikaten und Konformitätserklärungen für die meisten Gruppen von Produkten geht zum Ende.

Russland verbietet Einfuhr von Maschinen für den staatlichen Bedarf

06.02.2015

Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew verbot am 2. Februar die Entfuhr von bestimmten Maschinenbauerzeugnissen für den staatlichen und kommunalen Bedarf. Nach der Meinung des Ministerpräsidenten alle Waren haben russische Alternativen. Das Verbot deckt nur die staatlichen und kommunalen Ausschreibungen ab.

Die Waren mit Herkunft in der Eurasischen Wirtschaftsunion sind vom Verbot nicht betroffen und können weiter in Russland bei staatlichen und kommunalen Bedarf eingesetzt werden.

Der russische föderale Zolldienst führt Gebühren für die Erteilung der verbindlichen Zolltarifauskünften ein

Zollanmeldung, Zollabfertigung, Zoll Russland, Export nach Russland
07.01.2015

Ab 22. November 2014 verlangt russischer Zolldienst eine Gebühr in der Höhe von 5000 Rubel (zurzeit etwa 70 Euro) für die Erteilung einer verbindlichen Zolltarifauskunft. Laut dem föderalen Gesetz №312 vom 07.10.2014 es erforderlich seit diesem Zeitpunkt ist bei der Beantragung der Auskunft auch einen Nachweis über die Bezahlung der staatlichen Gebühren vorzulegen.

Frohe Weihnachten und guten Rutsch!

Guten Rutsch
22.12.2014

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner!

Unser Team dankt für die vertrauensvolle und angenehme Zusammenarbeit in diesem Jahr. Wir wünschen Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Ihren Familienangehörigen eine besinnliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2015 Gesundheit, Zufriedenheit, persönlichen und geschäftlichen Erfolg. Wir sind davon überzeugt, mit Ihnen gemeinsam auch im neuen Jahr die an uns gestellten Aufgaben kompetent zu erfüllen.

Wir freuen uns auf noch ein erfolgreiches Jahr mit Ihnen!

Russisches Justizministerium veröffentliche die Sammlung der Beschlüsse zur Erläuterungen der Zollnomenklatur

Justizministerium
09.12.2014

11. November 2014 registrierte das Justizministerium den Erlass des Föderalen Zolldienstes Russlands № 233-P "zur Klassifizierung nach Zollnomenklatur von bestimmten Produkten", vom 15. August 2014.

Der Zolldienst deutet darauf hin, dass nach dem Inkrafttreten des Erlasses 233-P alle in der Sammlung genannten Waren ausschließlich nach im Dokument vorgeschlagenen Zolltarifnummer klassifiziert werden dürfen.

Die Liste von Agrarprodukten mit den Ursprungsland USA, EU, Kanada, Australien und Norwegen deren Einfuhr in Russland für ein Jahr verboten ist

07.08.2014
HS Code Bezeichnung
0201 Fleisch von Rindern, frisch oder gekühlt
0202 Fleisch von Rindern, gefroren
0203 Fleisch von Schweinen, frisch, gekühlt oder gefroren
0207 Fleisch und genießbare Schlachtnebenerzeugnisse von Hausgeflügel der Position 0105, frisch, gekühlt oder gefroren
0210 Fleisch und genießbare Schlachtnebenerzeugnisse, gesalzen, in Salzlake, getrocknet oder geräuchert; genießbares Mehl von Fleisch oder von Schlachtnebenerzeugnissen (Ausgenohmen Babynahrung)

Ukraine schließt Grenzübergänge zu Russland

Ukraine schließt Grenzübergänge
06.06.2014

Am Donnerstag, 5. Juni verabschiedete das Ministerkabinett der Ukraine eine Resolution über die Schließung der Staatsgrenze zu Russland in Regionen Lugansk und Donezk.

Die Zollfreie Einfuhr von Postsendungen wird eingeschränkt

Zollanmeldung, Zollabfertigung, Zoll Russland, Export nach Russland
27.01.2014

Russische Behörden haben sich darauf geeinigt, die neue Wertgrenze von Paketen mit zollfreier Einfuhr auf 150 Euro von derzeit 1.000 Euro zu senken.

Dies teilte heute der russische Minister für wirtschaftliche Entwicklung Alexej Uljukajew mit.

Neue Regelung bei Postsendungen nach Russland

Russland Post
19.01.2014

Am 4. Januar 2014 begann der russische Zolldienst zu verlangen, dass die Waren aus den ausländischen Online-Shops direkt an den Kunden geliefert werden und nur per Banküberweisung bezahlt werden. Die anonymen Zahlungen durch PayPal oder WebMoney usw. sind nicht mehr zulässig.

Ab 1. Januar 2014 werden RTN Zulassungen abgeschafft

RTN Zulassungen werden abgeschafft
26.12.2013

Wegen der Veränderungen der Gesetzeslage werden die RTN Betriebszulassungen für die Produktionsbetriebe mit erhöhter Gefährdung gemäß 22-FZ von 04.03.2013 abgeschafft.

In Übereinstimmung mit dem Gesetz werden die RTN Betriebszulassungen durch die Bestätigung der Konformität mit den Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion und durch die Expertise zur Industriesicherheit ersetzt.

Paketsendungen aus dem Ausland können in Russland mit 10% verzollt werden

Russland Post
28.10.2013

Auf internationale Paketsendungen können in Russland Zolle in Höhe von bis zu 10% verhängt werden. Diese Maßnahmen wurden von dem Leiter der Moskauer Zentrale Zollbehörde Alexander Durov vorgeschlagen.

Derzeit werden auf die Paketsendungen im Wert über ein tausend Dollar und einem Gewicht über 31 kg eine pauschalierte Abgabe für Endverbraucher in Russland in der Höhe von 30% vom Warenwert erhoben. Allerdings sind die Sendungen, die diese Wert- bzw. Gewichtgrenze nicht übersteigen, in Russland Zoll- und Umsatzsteuerfrei.

Die russische Regierung will Zölle für ausländische Industriemaschinen anheben

07.10.2013

Anfang September billigte der Regierungsausschuss für Zollregulierung die Schutzmaßnahmen der russischen Schwerindustrie und beschloss die Einfuhrzölle für bestimmte Industriemaschinen zu erhöhen. Nun muss die Eurasische Wirtschaftskommission die Entscheidung der russischen Regierung genehmigen.

Armenien tritt bald die Zollunion zwischen Russland, Kasachstan und Weißrussland bei

Armenien
12.09.2013

Im Mai 2014 sollen alle notwendigen Unterlagen für den Beitritt Armenien zur Zollunion vorbereiten und eingereicht werden. Es ist geplant Bis zu diesem Zeitpunkt ein Abkommen über die Gründung der Eurasischen Wirtschaftsunion abzuschließen.

Neben Armenien hat schon Kirgisistan ein Antrag auf Beitritt zur Zollunion gestellt.

Der Beitritt führt unter anderem zur Harmonisierung im Bereich der Produktzertifizierung und Erleichterung des Handels zwischen den Mitgliedsländern der Eurasischen Wirtschaftsunion.

Aussetzung des Carnet TIR-Verfahrens ab 14.09.2013

Carnet TIR
19.08.2013

Auf Antrag der Mitglieder des Beirats der Foreign Investment und der European Business Association hat der Föderale Zolldienst der Russischen Föderation die Aussetzung des Carnets TIR-Verfahrens um einen Monat verschoben.

Der Föderale Zolldienst Russlands erwartet, dass die zusätzliche Zeit den Teilnehmern der außenwirtschaftlichen Tätigkeit genügt, um sich vollständig für die anstehenden Neuerungen vorzubereiten.

Russische Zentralbank senkt seine Prognose für das BIP-Wachstum auf zwei Prozent

Russische Zentralbank senkt seine Prognose
09.08.2013

Die Zentralbank der Russischen Föderation erwartet in seinem Bericht zwei Prozent des BIP-Wachstums für Jahr 2013. Dem Rosstat zufolge wuchs die russische Wirtschaft im ersten Quartal um 1,6 Prozent und im zweiten Quartal um 1,2 Prozent.

Pressemitteilung: Russland, Weißrussland und Kasachstan wollen das System der Pflichtzertifizierung von Lebensmitteln verändern

Zollunion zwischen Russland, Weißrussland und Kasachstan
01.07.2013

Ab dem 1. Juli 2013 sind im Zollgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion zwischen Russland, Weißrussland und Kasachstan sieben neue technische Vorschriften übe die Qualitätskontrolle von Lebensmitteln in Kraft getreten.

Präsident Putin kündigte den Anfang der neuen Industrialisierung an

25.06.2013

Wladimir Putin informiert die potenziellen Investoren über die Strategie der Weiterentwicklung Russlands für die nächsten Jahren. In seinem Bericht am 21. Juni auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg kündigte der Präsident die Ausrichtung der Außen-und Innenpolitik Russlands an. Das Land stellt sich ambitionierte Ziele.

Hochwasser in Passau

Hochwasser in Passau 2013
08.06.2013

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir bitten um Ihr Verständnis wegen möglichen Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihrer Anfragen, da wir infolge einer Jahrhundertflut in Passau Ihnen nicht immer rechtzeitig entgegen kommen können.

User Unternehmen ist zwar vom Hochwasser nicht betroffen, aber ein Teil unseres Unternehmensteams ist seit einigen Tagen bei Räumungsarbeiten in der Stadt beschäftigt.

Der russische föderale Antimonopoldienst will Parallelimporte legalisieren

Der russische föderale Antimonopoldienst
20.05.2013

Der russische Föderale Antimonopoldienst FAS hat vor die "Parallelimporte" zu legalisiert. Eine Ausnahme ist nur für in Russland ansässige Unternehmen vorgesehen.

Die Liste der zertifizierungspflichtigen Produkte für Kinder wurde verabschiedet

25.04.2013

Am 6. April 2013 ist der Beschluss Nr. 28 „Über zertifizierungspflichtige Produkte für Kinder“ des Verwaltungsrates der Eurasischen Wirtschaftskommission in Kraft getreten.

Die Staatsduma verabschiedete das Gesetz „Über das Bundes-Vertragssystem"

25.03.2013

Das Gesetz „Über das Bundes-Vertragssystem" wurde 22. Marz 2013 in der dritten und letzten Lesung verabschiedet. Es tritt am 1. Januar 2014 in Kraft.

Das neue Gesetz soll das aktuelle Gesetz Nr. 94 der Russischen Föderation "Über die Auftragsvergabe bei der Lieferung von Waren und der Ausführung von Arbeiten und Dienstleistungen für den staatlichen und kommunalen Bedarf" ersetzen.

In der Zollunion zwischen Russland Kasachstan und Weißrussland wird eine einheitliche elektronische Signatur eigeführt

05.03.2013

Zurzeit wird in Kasachstan, Weißrussland und Russland ein gemeinsames automatisiertes System der Zollverfahren und Dokumentenverwaltung entwickelt, was die bestehende Probleme in diesem Bereich lösen soll. Die Vertragspartner bemühen sich aktiv, um die digitale Signatur zwischen den Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion einzuführen und die existierende nationale Systemen auf neuem Niveau miteinander zu verknüpfen.

Das russische Parlament plant am 12. März in der zweiten Lesung den Gesetzentwurf „Über das Bundes-Vertragssystem" zu verabschieden

19.02.2013

Der Ausschuss für Wirtschaft hat in seiner Sitzung der unteren Kammer des Parlaments vorgeschlagen, den Gesetzentwurf in der Plenarsitzung am 12. März zu verabschieden, so dass das Gesetz „Über das Bundes-Vertragssystem" schon Anfang 2014 in Kraft treten könnte. Allerdings muss die russische Regierung dafür noch zusätzlich mehr als 30 Verordnungen verfassen.

Das russische Parlament ratifizierte das Abkommen über die Zollkontrolle von Waren innerhalb der Grenzen der Zollunion

Zollunion EAC
14.02.2013

Das Abkommen über die Zollkontrolle von Waren innerhalb der Grenzen der Eurasischen Wirtschaftsunion wurde in Moskau am 22. Juni 2011 unterzeichnet. Weißrussland und Kasachstan ratifizierten das Abkommen bereit im Jahre 2012. Laut diesem Abkommen werden die Zollkontrolle von Waren von russisch-weißrussischen und russisch-kasachischen Grenze zur Außengrenze der Eurasischen Wirtschaftsunion verschoben, was das doppelte Zollkontrollen beseitigen soll und Beförderungskosten reduzieren wird.

ATEX Regelwerk der Zollunion zwischen Russland, Weißrussland und Kasachstan tritt 2013 in Kraft

ATEX Zertifizierung Russland
01.02.2013

Gemäß dem Beschluss der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion №825 vom 18.10.2011 wurde für die Sicherheit von Maschinen und Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) nun in der Eurasischen Wirtschaftsunion zwischen Russland, Weißrussland und Kasachstan ein Technisches Reglement vereinbart. Es wird am 15. Februar 2013 in Kraft treten.

Probleme mit Paketsendungen nach Russland

Paketsendungen nach Russland
23.01.2013

Früher mussten die Mitarbeiter des russischen Postdienstes nur ca. 30 % aller Angaben jedes Pakets für die Zollanmeldung erfassen, was dazu führte, dass der Postweg nach Angeben der russischen Zollbehörde zum Handel mit illegalen Waren aktiv benutzt wurde.

Ende letzten Jahres hat die russische Zollbehörde beschlossen, die Kontrolle über kleine Pakete zu verstärken und 100% der Angaben jeder Sendung inklusive: die Namen, Adressen, Herkunft, Gewicht, und Telefonnummern usw. zu erfassen.

Elektronische Zollanmeldung senkt Zollabfertigungsgebühren um 25%

Zoll Russland
07.01.2013

Laut der Regierungsverordnung vom № 1286 vom 2012.12.12 werden ab 18. Januar 2013 bei der Abgabe der Zollanmeldung von Waren in elektronischer Form die Zollabfertigungsgebühren um 25% reduziert. Diese neue Regelung gilt für alle Importgeschäfte, die seit dem 21. August 2012 rechtskräftig sind.

Solche Änderungen sind durch den WTO-Beitritt Russlands möglich geworden.

Rosstandart veröffentlichte eine konsolidierte Liste der zertifizierungspflichtigen Waren

Rosstandart veröffentlichte eine konsolidierte Liste der zertifizierungspflichtigen Waren
02.01.2013

Am 25. Dezember 2012 veröffentlichte das Bundesamt für Technische Regulierung und Metrologie eine konsolidierte Liste der zertifizierungspflichtigen Waren mit Zolltarifnummern und einem Kommentar.

Frohes Fest und guten Rutsch!

guten Rutsch!
24.12.2012

Liebe Kunden und Geschäftspartner,

unser Team wünscht Ihnen Heute fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir freuen uns auf noch ein erfolgreiches Jahr mit Ihnen!

Ihr
Alexej Schmidt

Im Jahr 2013 sollen 24 neue Technische Regelwerke der Zollunion zwischen Russland, Kasachstan und Weißrussland verabschiedet werden

Zollunion EAC
05.12.2012

An der 32. Sitzung der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaftskommission wurde den Plan der Entwicklung von technischen Regelwerken für Jahr 2013 beschlossen. Im Jahren 2012 - 2013 sollen insgesamt 29 technische Regelwerke - TR ZU verabschiedet werden, 5 davon im IV Quartal dieses Jahres:

Die neuen Pflichtangaben auf den Etiketten für Wein und alkoholische Getränke wurden verabschiedet

21.11.2012

Dem Vorschlag der russischen Regierung nach sind folgende Informationen auf den Etiketten für Wein und alkoholische Getränke pflichtig:

Chinesische Regierung startete eine offizielle Website mit öffentlichen Ausschreibungen

13.11.2012

Diese offizielle chinesische Webseite für die Veröffentlichung von Informationen über öffentliche Beschaffungen ist am 3. November auf dem Forum "Öffentliches Auftragswesen 2012" gestartet.

Diese Website www.china-cpp.com soll mehr Transparenz und Kontrolle bei der öffentlichen Auftragsvergabe verschaffen und Korruption und persönliche Bereicherung von Amtsträgern einschränken.

Kirgisistan tritt die Zollunion in diesem Jahr bei, Tadschikistan folgt

09.10.2012

Die russische Regierung ist überzeugt, dass der Beitritt Tadschikistans in die Eurasischen Wirtschaftsunion einen ganz neuen Schub dem Wirtschaftswachstum verliehen wird.

Zollbehörden von Tadschikistan unterstützen den Beitritt zur Zollunion. Tadschikistan kann die Eurasischen Wirtschaftsunion nur nach dem Beitritt von Kirgisistan beitreten, da eine gemeinsame Grenze mit den Mitgliedsländern der Eurasischen Wirtschaftsunion erforderlich ist.

Russische Staatskonzerne Gazprom, VTB, Sberbank und Rosneft bieten den deutschen Unternehmen den Zugang zu Aufträgen an

05.09.2012

Das Volumen des elektronischen B2B-Handels in Russland wächst rasant. Bis Ende 2012 wird sich das Volumen der elektronischen Auftragsvergabe in Russland mehr als verdoppeln. Diese Entwicklung ist dem Föderalen Gesetzes Nr. 223-FZ vom 18.07.2011 „Über die Beschaffung von Waren, Werk- und Dienstleistungen durch einzelne juristische Personen“ zu verdanken. Das Gesetz verpflichtet staatliche Konzerne und Unternehmen zur Teilnahme an elektronischen Beschaffungen von Waren und Dienstleistungen.

Russland ist zum vollwertigen WTO-Mitglied geworden

WTO
24.08.2012

Ab 22. August 2012 ist Russland offiziell zum 156. Vollmitglied der World Trade Organisation geworden. Von diesem Tag ist das in Genf im Dezember unterzeichnete Protokoll über den Beitritt der Russischen Föderation zur WTO in Kraft getreten.

Elektronische Zollvoranmeldung beim Export nach Russland

23.08.2012

Ab 17. Juni 2012 wurde die pflichtige elektronische Zollvoranmeldung bei der Einfuhr im Straßenverkehr in Zollgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion zwischen Russland, Kasachstan und Weißrussland eigeführt.

Diese Entscheidung wurde getroffen, um die Risiken bei der Zollanmeldung zu minimieren und die Zollabfertigung zu beschleunigen. Die neue Regelung betrifft Exporteure, Beförderer, Logistikunternehmen, Zollvertreter und andere Wirtschaftsbeteiligte.

Die 41-stellige Lieferung-Identifikationsnummer wird in Russland eingeführt

20.08.2012

Das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung plant eine Lieferung-Identifikationsnummer für Nahrungsmittel eizuführen. Es ist geplant, dass das 41-stellige Lieferung-Identifikationsnummer jeder Lieferung von Lebensmittel zugeordnet wird. Dies wird die Qualitätskontrolle in der Echtzeit für alle betroffenen Behörden ermöglichen.

Die Veränderungen der Publizitätsvorschriften bei der Beschaffungen von staatlichen Unternehmen sind am 1. Oktober verschoben

14.08.2012

Seit dem 1. Juli sollten die staatlichen Unternehmen und deren Tochter neue Ausschreibungsanzeigen für die Beschaffungen gemäß dem Föderalen Gesetz Nr. 223-FZ vom 18.07.2011 „Über die Beschaffung von Waren, Werk- und Dienstleistungen durch einzelne juristische Personen“ auf staatlichem Internetportal „zakupki.gov.ru“ veröffentlichen.

Gesetz „über das Bundes-Vertragssystem“ wird wahrscheinlich in 2013 nicht in Kraft treten

06.08.2012

Der Chef des russischen föderalen Antimonopoldienstes Igor Artemjew teilte mit, dass die Abgeordneten der Staatsduma mehrere hundert Änderungsanträge zum Gesetzentwurf über das Bundes-Vertragssystem behandeln müssen. Der Gesetzentwurf braucht mehrere ernsthafte Verbesserungen und wird höchstwahrscheinlich bis 01.01.2014 nicht in Kraft treten.

Vier neue Technische Regelwerke wurden in der Zollunion verabschiedet

24.07.2012

Am 20. Juli 2012 verabschiedete die Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion zwischen Russland, Kasachstan und Weißrussland vier neue Technische Regelwerke - TR ZU:

Der russische Präsident unterzeichnete die Änderung des Gesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen von Arzneimitteln

24.07.2012

Wladimir Putin unterzeichnete ein Bundesgesetz über die Änderung des Gesetzes über die staatlichen Beschaffungen von Arzneimitteln. Das neue Gesetz verbietet bei den staatlichen Ausschreibungen von Medikamenten die recht geschützten Bezeichnungen anstatt generischer Namen (INN) zu verwenden. Das Gesetz wurde am 18. Juli vom Parlament verabschiedet.

Das neue Gesetz soll das weitverbreite Praxis der Manipulationen mit Arzneimittelbezeichnungen bei der staatlichen Beschaffungen unterbinden.

Berater für GOST und TR ZU Zertifizierung (m/w/d) gesucht!

Berater für GOST und TR ZU Zertifizierung gesucht!
16.07.2012

Schmidt & Schmidt ist ein international agierendes Dienstleistungsunternehmen mit Unternehmenssitz in Passau. Wir befassen uns aktiv mit dem Vertrieb in Russland von innovativen Produkten der deutschen mittelständischen Industrieunternehmen.

Wir verstehen uns als Vermittler zwischen den deutschen Unternehmen und staatlichen sowie kommunalen Behörden in Russland. Unsere Mitarbeiter lösen täglich neue spannende Herausforderungen für anspruchsvolle Kunden und Projekte.

Das russische Parlament genehmigte den WTO-Beitritt Russlands

WTO
10.07.2012

Die Staatsduma verabschiedete am 10.07.12 den Beschluss über den Beitritt Russlands zur Welthandelsorganisation.

Den WTO-Beitritt hat nur Putins Partei "Einheitliches Russland" unterstützt, die Vertreter aller anderen Parteien stimmten dagegen. Nach den Vorschriften für den Beitritt zur Welthandelsorganisation betragen die Übergangsfristen für die Liberalisierung des russischen Marktes zwei oder drei Jahre, je nach der Wettbewerbsfähigkeit der Brache, in Einzelfällen - bis sieben Jahren.

Staatlichen Beschaffungen werden die Grenzen geöffnet

16.06.2012

Die russische Regierung ist bereit siene WTO-Partner zu den staatlichen Beschaffungen zuzulassen. Nach dem WTO betritt können viele russische Lieferanten, die jetzt den 200 Milliarden Euro großen Markt der öffentlichen Beschaffungen beherrschen ihre Macht verlieren.

Das Technische Regelwerk der Zollunion "über die Sicherheit von persönlichen Schutzausrüstungen" ist in Kraft getreten

08.06.2012

In Übereinstimmung mit der Resolution № 878 vom 9.12.2011 der Eurasischen Wirtschaftsunion zwischen Russland, Kasachstan und Weißrussland ist ab 1. Juni 2012 das Technische Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion "über die Sicherheit von persönlichen Schutzausrüstungen" ist in Kraft getreten.

Der elektronische Handel im B2B und B2G Segment ist im 1. Quartal 2012 um fast das 1,5-fache gestiegen

29.05.2012

Im ersten Quartal ist das Marktvolumen des elektronischen Handels im gewerblichen Sektor (B2B) und im öffentlichen Sektor (B2G) insgesamt um 47% gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen und belief sich 55 Milliarden Euro. Im öffentlichen Sektor stieg das Volumen des elektronischen Handels in der Berichtsperiode um 9,3% - bis zu 22,5 Milliarden Euro auf.

Die russische Regierung billigte den Gesetzesentwurf „über das Bundes-Vertragssystem“

07.05.2012

Die russische Regierung hat den Entwurf eines Bundesgesetzes über das Bundes-Vertrag System (FCS) vom Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung gebilligt.

Leiter des Föderalen Antimonopoldienstes (FAS) Igor Artemjew teilte Ende April mit, dass die Kartellbehörde und das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung Russlands keine grundlegende Meinungsverschiedenheiten über das Gesetz haben.

Der Gesetzentwurf regelt den gesamten Beschaffungszyklus: von der Planung und Prognose der staatlichen und kommunalen Bedürfnisse bis zur Kontrolle deren Umsetzung.

Pressemitteilung: Ausschreibungen aus Russland

13.04.2012

Passau, 12. April 2012 – Schmidt & Schmidt bietet den mittelständischen Unternehmen aktuelle Informationen zu Ausschreibungen aus Russland.

Seit Einführung des 94.Gesetzes der Russischen Föderation können Aufträge auf Bundes-, Landes-und kommunaler Ebene in Russland nur in Form einer öffentlichen Ausschreibung, über eine zertifizierte Ausschreibungsdatenbank an Unternehmen vergeben werden. Das 94. Föderationsgesetz umfasst alle Aufträge, die der Staat im Dienste der Öffentlichkeit vergibt.

Grundsätzlich sind deutsche Unternehmen berechtigt an öffentlichen Ausschreibungen in Russland unter allgemeinen Bedingungen teilzunehmen. Im Jahr 2011 wurden über 500.000 Ausschreibungen in einem Wert von 251 Milliarden Euro vergeben. Im Durchschnitt werden täglich über 1000 Ausschreibungen veröffentlicht, deren Gesamtwert 600 Millionen Euro übersteigt.

Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und das Ministerium der Finanzen streiten, wer die Aufträge vergeben wird

04.04.2012

Im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung bereitete den Gesetzentwurf „Über das Bundes-Vertragssystem“ - er sollte das aktuelle Gesetz über die öffentliche Auftragsvergabe ersetzen - sind Behörden die die Vergabe überwachen sollen erwähnt. Wer aber welche Befugnisse bekommt bleibt umstritten. Das Finanzministerium bot an, diese Funktionen zwischen sich selbst, der Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, dem Antimonopoldienst und der Finanzüberwachungsbehörde zu verteilen.

Russland erweitert nationale Präferenzen bei öffentlichen Ausschreibungen

21.03.2012

Вas Wirtschaftsministerium kündigte Anfang März 2012 einen novellierten Erlass mit dem Arbeitstitel "Über die Zulassungsbedingungen für Waren ausländischen Ursprungs zu Beschaffungsmaßnahmen" an. Die Novelle enthält eine im Vergleich zur Vergangenheit erweiterte Liste von Waren und Dienstleistungen, für die gemäß dem Gesetz "Über staatliche Beschaffungen" nationale Präferenzen gelten sollen.

Russischer Rosatom-Konzern plant Aufträge im Wert von 7 Milliarden Euro online zu vergeben

29.02.2012

Rosatom will in diesem Jahr über 31 Tausend Auftrage im Gesamtwert über 7 Milliarden Euro in der Übereinstimmung mit dem Föderalen Gesetz Nr. 223-FZ „Über die Beschaffung von Waren, Werk- und Dienstleistungen durch einzelne juristische Personen“ im Internet vergeben.

"In diesem Jahr beabsichtigen wir 100% der Ausschreibungen im Internet zu vergeben. Im Jahr 2011 haben wir etwa 40% der Aufträgen durch E-Vergabe ausgegeben." - so Roman Zimonas (Direktor der Abteilung für Beschaffungswesen Rosatoms).

Deutscher Export schwächelt im Dezember

23.02.2012

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) heute Morgen mitteilte sanken die unbereinigten deutschen Exporte von Waren und Güter im Dezember 2011 um kräftigere -10,23% zum Vormonat und stiegen noch um +5,0% zum Vorjahresmonat. Die Daten sind sehr interessant einerseits vermeldet Destatis ein Rekordexportvolumen von 1060,1 Milliarden Euro für das Gesamtjahr 2011, ein Anstieg zum Vorjahr von +11,4%, der von den Medien auch herausgestellt wird, andererseits zeigen sich erste Ermüdungserscheinungen und vor allem der schrumpfende Export in die Eurozone schlägt negativ zu Buche.

Russischer Antimonopoldienst schlägt die Erhöhung der Sicherheiten anstatt des Dumping-Verbotes vor

13.02.2012

Im vergangenen September präsentierte das Ministerium der wirtschaftlichen Entwicklung, den Gesetzentwurf „Über das Bundes-Vertragssystem (FCS)“ um das aktuelle 94. Gesetz „Über öffentliche Auftragsvergabe“ zu ersetzen. Der Gesetzentwurf sieht es vor, die Vergabe bei der Preisreduktion über 25% abzubrechen.

Russland strebt Freihandelszone mit Verband Südostasiatischer Nationen an

09.02.2012

Russland will in der nächsten Zeit Verhandlungen mit dem Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) über eine Freihandelszone beginnen.

Wie der Handelsminister der Eurasischen Wirtschaftskommission Andrej Slepnjow am Mittwoch sagte, führt die Dreier-Zollunion Russlands, Weißrusslands und Kasachstans ähnliche Gespräche mit der Europäischen Freihandelsassoziation EFTA und Neuseeland.

Der deutsche Handel mit Russland wächst stärker als das Geschäft mit vielen anderen Staaten. Im letzten Jahr gab es einen neuen Rekord

09.02.2012

Mit mehr als 70 Milliarden Euro hat das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Russland im vergangenen Jahr einen neuen Rekord erreicht. Das ist ein Anstieg von rund 30 Prozent, teilten der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft und die Deutsch-Russische Aussenhandelskammer am Montag in Berlin mit. Weil die endgültigen Zahlen für den Monat Dezember noch nicht vorliegen, sind diese Angaben eine Schätzung.

Für ein besseres Geschäftsklima

05.02.2012

Russland will sein Investitionsklima stärken. Dafür wird in Moskau künftig ein Sonderbeamter eingesetzt, der internationale Unternehmer und Geschäftsleute vor der Willkür der Behörden schützen soll.

Russland will Dreier-Zollunion bis Jahresende vereinbaren

30.01.2012

Russland rechnet damit, dass bis Jahresende ein Abkommen über eine Freihandelszone zwischen der Dreier-Zollunion Russlands, Weißrusslands und Kasachstans und Neuseeland abgeschlossen wird.

Moskau und Berlin werden bei Gründung von internationalem Finanzzentrum kooperieren

30.01.2012

Russland und Deutschland werden bei der Gründung eines internationalen Finanzzentrums in Moskau kooperieren.

Russland strebt nach freiem Handel mit APEC-Ländern

29.01.2012

Russland als Mitglied der Zollunion (mit Weißrussland und Kasachstan) erklärt sich bereit, über den Abschluss von Freihandelsabkommen mit Ländern der Organisation der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftlichen Zusammenarbeit (APEC) zu verhandeln.

Russische Bahn rollt schneller nach Europa

26.01.2012

Bis Jahresende werden zwischen Russland und Europa Züge mit automatischer Umspurung fahren, schreibt die Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ am Donnerstag. Das gab der Präsident der Russischen Eisenbahnen AG, Wladimir Jakunin, nach der Eröffnung einer Ausstellung über die Bahn im EU-Parlament bekannt.

Die russische Regierung wird Evraz und Severstal zwingen in das Kohlekraftwerk in Tuwa Region zu investieren

26.01.2012

In Tuwa nimmt der Mangel an Strom zu. Zur Bewältigung des Problems will die russische Regierung Unternehmenstochter von Evraz und Severstal zur Baufinanzierung des Kohlekraftwerks in Kyzyl verpflichten. Mit dieser Initiative wendete sich Regierungschef der Republik Tuwa – Sholban Kara-ool an Regierungschef Vladimir Putin.

Jetzt befasst sich mit der Frage stellvertretenden Ministerpräsident Igor Setschin. Das Kraftwerk muss 2020 an das Stromnetz angeschlossen werden.

IWF korrigiert die Konjunkturprognose für die russische Wirtschaft im Jahr 2012‎

24.01.2012

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die Prognose für das BIP-Wachstum in Russland im Jahr 2012 von 4,1 auf 3,3% gesenkt. Die neuen Schätzungen wurden in der neuen Version des IWF World Economic Outlook vorgestellt.

IWF erwartet für das Jahr 2013 das Wirtschaftswachstum in der Höhe von 3,5%, aber immer noch unter den Wachstumsraten von den letzten zwei Jahren. Nach Angaben des IWF wuchs russische Wirtschaft im letzten Jahr um 4,1%.

Deutsche Exporte steuern 2011 auf Rekordjahr zu

09.01.2012

Die deutschen Exporte erweisen sich bislang als krisenresistent und stützen damit die Gesamtwirtschaft. 2011 werden die Ausfuhren nach bisherigem Stand auf ein Rekordniveau steigen. Von Januar bis November führten deutsche Firmen kalender- und saisonbereinigt Waren im Wert von 969,8 Milliarden Euro in andere Länder aus, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Zusammen mit den Ausfuhren im Dezember, die noch nicht bekannt sind, knacken die deutschen Exporteure 2011 mit großer Wahrscheinlichkeit erstmals die Marke von einer Billion Euro.

Praktikant (m/w/d) im Vertrieb gesucht!

Vertrieb Russland
03.01.2012

Schmidt & Schmidt ist ein international agierendes Dienstleistungsunternehmen mit Unternehmenssitz in Passau. Wir befassen uns aktiv mit dem Vertrieb in Russland von innovativen Produkten der deutschen mittelständischen Industrieunternehmen. Wir verstehen uns als Partner zwischen deutschem Mittelstand und staatlichen und kommunalen Behörden in Russland. Unsere Mitarbeiter lösen täglich neue spannende Herausforderungen für anspruchsvolle Kunden und Projekte.

Guten Rutsch ins 2012!

Guten Rutsch
31.12.2011

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner!

Unser Team dankt für die vertrauensvolle und angenehme Zusammenarbeit in diesem Jahr. Wir wünschen Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Ihren Familienangehörigen eine besinnliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2012 Gesundheit, Zufriedenheit, persönlichen und geschäftlichen Erfolg. Wir sind davon überzeugt, mit Ihnen gemeinsam auch im neuen Jahr die an uns gestellten Aufgaben kompetent zu erfüllen.

Wir freuen uns auf noch ein erfolgreiches Jahr mit Ihnen!

Web-Entwickler (m/w/d) gesucht!

Web-Entwickler (m/w/d) gesucht!
20.11.2011

Schmidt & Schmidt ist ein international agierendes Dienstleistungsunternehmen mit Unternehmenssitz in Passau. Wir befassen uns aktiv mit dem Vertrieb in Russland von innovativen Produkten der deutschen mittelständischen Industrieunternehmen. Wir verstehen uns als Partner zwischen deutschem Mittelstand und staatlichen und kommunalen Behörden in Russland. Unsere Mitarbeiter lösen täglich neue spannende Herausforderungen für anspruchsvolle Kunden und Projekte.

Neuer Rekord im deutsch-russischen Handel erwartet

07.11.2011

Für 2011 versprechen die Zahlen eine deutliche Steigerung des bilateralen Handels zwischen Deutschland und Russland. Bis Ende August betrug die Handelsbilanz 47,7 Milliarden Euro. Laut einer Umfrage der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) zum Geschäftsklima gehen über 60 Prozent der Unternehmen bis Ende des Jahres von einem guten oder sehr guten Umsatz für 2011 aus. Über 90 Prozent aller befragten Unternehmen konnten im ersten Halbjahr ihr Umsatz steigern. Gefragt sind vor allem hochtechnologische Produkte und Konsumgüter.

Das Bundes-Vertragssystem startet per Hand

04.11.2011

Das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung brachte in die Regierung der Gesetzentwurf „Über das Bundes-Vertragssystem (FCS)“ ein, erklärte die Leiterin des Ministeriums Elvira Nabiullina. Trotz der Anweisungen der Regierung, konnten die Unstimmigkeiten nicht überwinden werden – der Entwurf wurde nicht mit dem Föderalen Antimonopoldienst und dem Finanzministerium in Übereinstimmung gebracht – so Nabiullina.

Fachübersetzer (m/w/d) gesucht!

Fachübersetzer (m/w/d) gesucht!
03.11.2011

Schmidt & Schmidt ist ein international agierendes Dienstleistungsunternehmen mit Unternehmenssitz in Passau. Wir befassen uns aktiv mit dem weltweiten Vertrieb von innovativen Produkten der deutschen mittelständischen Industrieunternehmen. Wir verstehen uns als Partner zwischen deutschem Mittelstand und staatlichen und kommunalen Behörden in Russland. Unsere Mitarbeiter lösen täglich neue spannende Herausforderungen für anspruchsvolle Kunden und Projekte.

Vertriebsmitarbeiter im Export (m/w/d) gesucht!

Vertriebsmitarbeiter im Export (m/w/d) gesucht!
25.10.2011

Schmidt & Schmidt ist ein international agierendes Dienstleistungsunternehmen mit Unternehmenssitz in Passau. Wir befassen uns aktiv mit dem weltweiten Vertrieb von innovativen Produkten der deutschen mittelständischen Industrieunternehmen. Wir verstehen uns als Partner zwischen deutschem Mittelstand und staatlichen und kommunalen Behörden in Russland. Unsere Mitarbeiter lösen täglich neue spannende Herausforderungen für anspruchsvolle Kunden und Projekte.

Juristen LL.M. (m/w/d) gesucht!

Juristen LL.M. (m/w/d) gesucht!
11.10.2011

Schmidt & Schmidt ist ein international agierendes Dienstleistungsunternehmen mit Unternehmenssitz in Passau. Wir verstehen uns als Partner zwischen deutschen mittelständischen Industrieunternehmen und staatlichen und kommunalen Behörden in Russland.

Bauboom schreitet mit Riesenschritten in Sotschi voran – große Chance für ausländische Unternehmen

07.10.2011

Moskau. Die Olympischen Spiele 2014 bescheren Sotschi einen 18 Milliarden Euro schweren Bauboom. Der Kuchen ist unvorstellbar groß. Die Region Krasnodar, wo Sotschi liegt, gilt zwar als Garten Russlands – hier wachsen Weintrauben, Zuckerrüben und Zitrusfrüchte, doch die Infrastruktur ist bislang äußerst bescheiden, auch wenn ausländische Firmen Jahr für Jahr mittlerweile mehrere hundert Millionen Euro investieren. Für die Austragung der Olympischen Spiele muss in und um die Stadt Sotschi enorm investiert werden.

Wachstumsmarkt Russland

22.09.2011

OSTEXPANSION. Wie sich die aktuelle Lage für Investoren in Russland darstellt, ob das Vergaberecht transparent und überprüfbar ist und was sich ändern wird, dazu der Experte Michael Schwartz aus Moskau!

Russland ist mittlerweile einer der zukunftsträchtigsten Wachstumsmärkte für österreichische Unternehmen. Gleichzeitig genießt das Land in Punkto Korruption einen gleichbleibend schlechten Ruf und landet in den einschlägigen Statistiken regelmäßig auf den letzten Plätzen.

Das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung besteht auf der Abschaffung des 94. Gesetzes

17.09.2011

Die russische Regierung beschloss die Spannung zwischen dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und dem Föderalen Antimonopoldienst (FAS), die ganz polaren Meinungen zum öffentlichen Beschaffungswesen in Russland waren, etwas zu entlasten. Nun werden die beiden Agenturen sich als Teil einer Arbeitsgruppe damit beschäftigen. Leider wurde damit auch das Schicksal des 94. Gesetzes besiegelt, es wird durch das Gesetz „Über das Bundes-Vertragssystem (FCS)“ ersetzt.

FAS schlägt eine Reform des öffentlichen Auftragswesens in Russland vor

16.09.2011

Der Föderale Antimonopoldienst der Russische Föderation (FAS) hat eine Reihe von Maßnahmen zur Reduzierung der Korruption im öffentlichen Beschaffungswesen unter dem neuen Fassung des 94. Gesetzes der Russischen Föderation "Über die Auftragsvergabe bei der Lieferung von Waren und der Ausführung von Arbeiten und Dienstleistungen für den staatlichen und kommunalen Bedarf" vorgeschlagen. Dies wurde von dem Schef der Bechörde für Beschaffungskontrolle - Michael Evraev anlässlich einer Konferenz von RBC angekündigt.

Neue Regeln für die öffentliche Ausschreibung von Medizintechnik in Russland

04.08.2011

Der russische Markt für Medizintechnik wird gemäß dem zuständigen Ministerium bis 2020 um jährlich über 13% wachsen. Zur Qualitätssicherung und Förderung der einheimischen Produktion hat Moskau diverse Anpassungen bei den Vorschriften für öffentliche Ausschreibungen von Medizintechnik angekündigt.

Vorgesehen sind laut einem Bericht von Germany Trade and Invest, der sich wiederum auf verlässliche russische Quellen beruft, folgende Neuerungen:

Russland ratifizierte das Abkommen über einheitliche Regeln für öffentliche Ausschreibungen in der Zollunion - Belarus, Russland und Kasachstan

18.07.2011

MOSKAU, 18. Juli (BelTA) – Russland hat das Abkommen ratifiziert, das einheitliche Regeln für öffentliche Beschaffungen in drei Staaten der Eurasischen Wirtschaftsunion von Belarus, Russland und Kasachstan festlegt. Entsprechendes Gesetz des russischen Parlaments unterzeichnete der russische Präsident Dmitri Medwedew.

Medwedjew: "Elektronische Ausschreibungen sollten in Russland Vorrang gewinnen"

28.03.2011

Elektronische Ausschreibungen sollten in Russland den Vorrang gewinnen, es gibt keine Alternative dazu, meint der russische Präsident Dmitri Medwedjew. Er erklärte nämlich gegenüber Teilnehmern der heutigen Videokonferenz zum Thema Erfüllung der Aufträge des Staatsoberhauptes: "Ich bin der Meinung, dass es sowieso keine Alternative zur landesweiten Einführung der elektronischen Ausschreibungen auf föderaler und regionaler Ebene gibt." "Elektronische Ausschreibungen sollten den Vorrang gewinnen, das liegt auf der Hand", unterstrich der russische Staatschef.

Staatliche Unternehmen werden verpflichtet, Informationen über das öffentliche Beschaffungswesen offen zu legen

27.12.2010

Russlands Regierung zwingen würde, staatlichen Korporation, Informationen über ihre öffentliche Beschaffungswesen, die Vorsteherin des Eidgenössischen Antimonopoldienst (FAS) Igor Artemjew veröffentlichen.

Laut Artemjew, “durch eine Entscheidung der Regierung im Januar getroffen.” “Sie (die staatlichen Unternehmen -. Ca) erforderlich, um die Offenlegung der Transparenz der Vergabeverfahren beantragt,” - erklärte er.

Russische elektronische Dokumente dürfen nicht über die russische Grenze hinweg.

22.10.2010

Die Vertreter der ausländischen Unternehmen beschweren sich, weil die nicht an Online Vergabe von den staatlichen und kommunalen Aufträgen in Russland teilnehmen können, da die elektronische Signatur nicht ins Ausland exportiert werden darf. In der Zukunft wird der Einsatzbereich der elektronischen Signaturen erweitert. Die Regierung hat angekündigt, dass bis Ende dieses Jahres, die meisten von den russischen Behörden den Austausch von elektronischen Dokumenten verwenden werden. Auch die russischen Bürger werden zunehmend elektronische Signaturen benutzen.

Russland vergibt mehr öffentliche Aufträge per anonymer Online-Auktion

10.08.2009

Russland will sein System der öffentlichen Ausschreibungen transparenter gestalten. Die Generalstaatsanwaltschaft wird stärker kontrollieren, ob die Tenderverfahren rechtmäßig verlaufen. Schlupflöcher für Amtsmissbrauch und Korruption bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen möglichst geschlossen werden. Deshalb sind nun für größere Anschaffungen von Behörden auch Online-Auktionen möglich. Für deutsche Unternehmen könnte die Teilnahme an den Bieterverfahren erfolgreicher sein als bei herkömmlichen Ausschreibungen. (Kontaktanschrift)