GOST Zertifikat

Das Zertifikat GOST ist die offizielle Bestätigung, dass die Produkte den nationalen russischen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Im Jahre 1925 wurde in der UdSSR das Staatskomitee für Normung - Gosstandard gegründet, welches für die Entwicklung der gemeinsamen Standards verantwortlich war, daraus entstanden später die nationalen Normen der Sowjetunion – GOST Normen. Das GOST System wurde von Russland aus den sowjetischen Zeiten fast komplett übernommen. Bis heute sind die GOST Zertifikate weit verbreitet, und der dadurch erbrachte Konformitätsnachweis bleibt für viele Produkte verpflichtend.

Rechtslage

Die GOST Zertifizierung bieten einige unabhängige, von Rosstandart akkreditierte Zertifizierungsstellen an, die aufgrund von Labor-Tests – bei denen die Qualität der Produkte untersucht wird – berechtigt sind, entsprechende Zertifikate auszustellen. Die Grundlage für die GOST Zertifizierung ist die Gesetzgebung der Russischen Föderation, insbesondere:

GOST Zertifikate besitzen eine Gültigkeitsdauer von bis zu 3 Jahren auf dem gesamten Gebiet der Russischen Föderation. Ohne die notwendigen GOST Zertifikaten dürfen die Waren die Russische Grenze nicht überschreiten.

Nach dem Inkrafttreten des Beschlusses der Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion zwischen Russland, Weißrussland und Kasachstan über die Harmonisierung der nationalen Sicherheitsstandards am 18.06.2010 wurden schrittweise die bisherigen nationalen Regeln der technischen Regulierung sowie GOST außer Kraft gesetzt und durch die neuen technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion - TR ZU in jedem Branchenbereich ersetzt. Darüber hinaus wurde in der Eurasischen Wirtschaftsunion neben der EAC Zertifizierung auch die EAC Deklarierung als eine einfachere und günstigere Art des Konformitätsbewertung eingeführt.

Anwendungsbereich

Der GOST Pflichtzertifizierung beim Export nach Russland unterliegen alle Produkte die in der Regierungsanordnung vom 1. Dezember 2009 № 982 erfasst sind. Die Liste der nach GOST zertifizierungspflichtigen Produkte enthält über 100 Warengruppen, für welche eine obligatorische Zertifizierung erforderlich ist. Darunter:

  • Stahlseile
  • Rohre und Rohrleitungsteile
  • Förderbänder
  • Bergbaumaschinen
  • Stromkabel
  • Klimageräte
  • Dampfkessel und Heizungskessel
  • Sportwaffen und Jagdwaffen
  • Sportboote und Rettungsboote

Notwendige Unterlagen

Bei der Beantragung eines GOST Zertifikats sind folgende Unterlagen erforderlich:

Je nach Art der zertifizierten Produkte können auch zusätzliche Unterlagen und Bescheinigungen verlangt werden.

GOST Zertifizierungsablauf

Es gibt 3 Möglichkeiten für die GOST Zertifizierung in Russland: Pflichtzertifizierung, freiwillige Zertifizierung und Konformitätserklärung.

GOST Pflichtzertifizierung

Der GOST Pflichtzertifizierung unterliegen in der Regel diejenigen Waren, die Sicherheitsaspekte betreffen. Dies sind vor allem etwaige Kinderartikel oder Arzneimittel, sowie alle Arten von Industriegeräten und Anlagen. Das GOST Zertifikat kann sowohl für einmalige Warenlieferungen, als auch für Serienlieferungen beantragt werden. Alle nach der GOST Norm pflichtzertifizierten Waren sollen mit dem speziellen Kennzeichen versehen werden.

Die Liste der nach GOST Normen zertifizierungspflichtigen Produkte kann man in der Regierungsanordnung vom 1. Dezember 2009 № 982 einsehen.

GOST freiwillige Zertifikat

GOST freiwillige Zertifizierung

Das freiwillige GOST Zertifikat wird auf Eigeninitiative des Antragstellers für diejenigen Waren, die in der Regierungsanordnung № 982 nicht inbegriffen sind, ausgestellt. Die freiwillig zertifizierten Produkte dürfen mit dem Zertifizierungszeichen gekennzeichnet werden.

Man darf beliebige Produkte nach GOST Standards zertifizieren lassen, um Kunden von der Qualität der Produkte zu überzeugen.

GOST Deklaration

GOST Deklararierung ist ein obligatorisches Verfahren für die Bestätigung der Produktqualität. Darunter fallen hauptsächlich Konsumgüter, bestimmte Lebensmittelarten, Bekleidung und Schuhe für Erwachsene, Möbel und bestimmte Handwerkzeuge. Die komplette Liste der Waren, die einer GOST Deklaration für die Einfuhr nach Russland bedürfen, ist in der Regierungsanordnung № 982 zu finden.

Unterschiede zwischen GOST Zertifikat und GOST Deklaration

Kriterien GOST Zertifikat GOST Deklaration
Antragsteller Hersteller, Importeur, bevollmächtigte Person Hersteller, Importeur, bevollmächtigte Person
Klassifizierung von Produkten erfolgt durch die Zertifizierungsstelle erfolgt durch den Antragsteller selbst
Konformitätsnachweis auf Grundlage von Prüfprotokollen von in Russland akkreditierten Prüflabor auf Grundlage von eigenen Beweisen oder auf Grundlage von Prüfprotokollen von in Russland akkreditierten Prüflabor
Qualitätssicherung umfassende Produktionsaudit durch die Zertifizierungsstelle oder externe ISO 9001 Zertifizierung Qualitätssicherung erfolgt durch den Antragsteller selbst
Ausstellung von Konformitätsbescheinigung Zertifizierungsstelle auf dem amtlichen Vordruck Antragsteller selbst auf dem normalen Blatt Papier
Registrierung der Konformitätsbescheinigung Zertifizierungsstelle Zertifizierungsstelle
Gültigkeitsdauer 1 bis 3 Jahren je nach GOST In der Regel von 1 bis 3 Jahren je nach GOST
Verantwortung liegt bei der Zertifizierungsstelle liegt bei dem Antragsteller
Überwachung Zertifizierungsstelle -

In der Regel besteht das GOST Zertifizierungsverfahren aus folgenden Schritten:

  1. Schritt: Antragstellung bei einer akkreditierten Zertifizierungsstelle in Russland
  2. Schritt: Die Zertifizierungsstelle prüft Ihre Unterlagen
  3. Schritt: Klassifizierung des Produkts und Auswahl von Warenmustern
  4. Schritt: Prüfungen und Analysen
  5. Schritt: Produktionsaudit (falls im GOST vorgesehen)
  6. Schritt: Ausstellung des Zertifikats
  7. Schritt: Überwachung der zertifizierten Produkte (falls vorgesehen)

Die Beantragung eines Zertifikats kann nach unterschiedlichen Verfahren ablaufen: für Einzellieferungen, für Serienlieferungen, und für Serienproduktionen. Mehr Info>>

Technische Regelwerke

Zur Zeit wird in Russland eine Reform der technischen Regelung durchgeführt. Die veralteten GOST Normen, die nicht mehr den modernen Anforderungen entsprechen, werden nach und nach durch die russischen technischen Regelwerke TR und die technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion - TR ZU ersetzt.

Mit dem Inkrafttreten der technischen Regelwerke müssen die Hersteller ihre Produkte nach den neuen Vorschriften zertifizieren und mit entsprechendem TR Zeichen versehen lassen.

GOST Deklaration

Das pflichtige Zertifikat der Eurasischen Wirtschaftsunion EAC ist für Waren zu beantragen, die in einer einheitlichen Liste der nach technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion zertifizierungspflichtigen Produkte aufgelistet sind.

Diese Zertifikate sind in dem gesamten Zollgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion Russland, Weißrussland und Kasachstan bis zu fünf Jahren gültig.

Kennzeichnungspflicht

GOST

Zertifizierungspflichtige Produkte, für die ein GOST Zertifikat ausgestellt wurde, müssen mit entsprechendem GOST Zeichen gekennzeichnet werden.

Die Anwendung eines GOST Zeichens ist durch den Beschluss des Rosstandarts Nr.3 vom 16. Februar 1994 sowie durch GOST 50460-92 geregelt.

Das Zeichen enthält Informationen über die benannte Zertifizierungsstelle, welche das GOST Zertifikat ausgestellt hat.

Bevollmächtigter Vertreter

Bevollmächtigter VertreterEin Hersteller, der nicht in der Russischen Föderation seinen Sitz hat, ist nicht berechtigt die Durchführung von Konformitätsbewertung seiner Produkte auf die Einhaltung der Anforderungen der einschlägigen GOST zu beantragen.

Um dennoch eine Konformitätsbewertung durchführen zu können, muss der ausländische Hersteller einen bevollmächtigter Vertreter in der Russischen Föderation beauftragen. Dieser vertritt dann Interesse des ausländischen Herstellers bei der Zusammenarbeit mit den Zertifizierungsstellen der Russischen Föderation in Bezug auf die Sicherheit und Qualität der Produkte und deren Übereinstimmung mit den technischen Vorschriften.

Nach geltendem Recht und in Übereinstimmung mit den GOST des Russlands darf nur ein im Hoheitsgebiet der Russischen Föderation ansässiger Unternehmer als bevollmächtigter Vertreter benannt werden.

Dauer und Kosten für die GOST Zertifizierung

Die Dauer und die Kosten der GOST Zertifizierung hängen von verschiedenen Faktoren ab wie z.B. : Art der Waren, Notwendigkeit von Laboruntersuchungen, Komplexität allgemeiner Untersuchungen usw. Die genauen Bedingungen der Zertifizierung werden immer individuell auf Grundlage der Unterlagen festgestellt.

Die Beantragung eines Zertifikats kann einige Tage oder Wochen in Anspruch nehmen.

Detaillierte Informationen über unsere Preise und Zertifikate finden Sie hier.

Zustellung von Unterlagen

Bei der Bestellung eines GOST Zertifikats erhalten Sie umgehend nach erfolgreichem Ablauf des Zertifizierungsverfahrens eine Kopie ihres Zertifikats per E-Mail. In nur wenigen Tagen wird Ihnen das Original per Post zugestellt.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir erstellen für Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot für GOST Zertifizierung und beantworten gerne alle Ihre Fragen. Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Dienstleistungen!

In unserem Video erzählen wir, was eine EAC-Zertifizierung ist, wie und wo Sie Ihre Produkte für das Inverkehrbringen in die EAWU zertifizieren oder deklarieren können.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung sind komplexe Verfahren, welche die Konformität ihrer Produktion mit den geltenden technischen Regelwerken bestätigen und viel Fachwissen erfordern. Schmidt & Schmidt bietet Ihnen Unterstützung bei der Zertifizierung für den Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Das EAC Zertifikat der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) ist ein offizieller Nachweis dafür, dass die Produkte den harmonisierten technischen Vorschriften, den sogenannten technischen Regelwerken der teilnehmenden Länder der EAWU entsprechen. Die Produkte, deren Konformität mit den technischen Regelwerken durch das Zertifikat der EAWU bescheinigt wird, dürfen im ganzen Zollgebiet der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion frei über die Grenzen bewegt und verkauft werden.

Die EAC Deklaration der Eurasischen Wirtschaftsunion ist ein Nachweis dafür, dass die Produkte den Mindestanforderungen der technischen Regulierung der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) entsprechen. Eine EAC Deklaration wird durch den Hersteller, Importeur oder eine bevollmächtigte Person erstellt und in das einheitliche Register eingetragen. Die Produkte, deren Konformität mit den technischen Regelwerken durch die Deklaration bescheinigt wird, dürfen im ganzen Zollgebiet der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion frei über die Grenzen bewegt und verkauft werden.

Das EAC Zertifikat darf nur nach einer Qualitätsprüfung, welche durch eine unabhängige, in einem Mitgliedstaat der Eurasischen Wirtschaftsunion akkreditierten Zertifizierungsstelle erfolgt, ausgestellt werden. Die Zertifizierung wird auf der Basis von technischen Unterlagen, unternehmensinternen Prüfprotokollen bzw. von akkreditierten Prüflaboren bereitgestellten Prüfprotokollen, sowie gegebenenfalls auf Grundlage eines Produktionsaudits vor Ort durchgeführt. Das Zertifikat wird auf einem amtlichen Vordruck gedruckt, welcher über mehrere fälschungssichere Elemente verfügt und durch die Unterschrift und das Siegel einer akkreditierten Stelle beglaubigt wird. Das EAC Zertifikat wird in der Regel für "komplexe" Produkte ausgestellt, die eine aufwendigere Kontrolle durch die Aufsichtsbehörden erfordern.


Die EAC Deklaration ist eine Konformitätserklärung des Herstellers, Importeurs oder bevollmächtigten Vertreters darüber, dass das Produkt den Mindestanforderungen der technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion entspricht. Im Unterschied zum EAC Zertifikat wird die EAC Deklaration vom Hersteller bzw. Importeur angefertigt. Alle notwendigen Prüfungen und Analysen werden entweder vom Hersteller oder in einigen Fällen vom Labor durchgeführt. Der Antragsteller stellt die EAC Deklaration selbst auf einem normalen Blatt Papier aus. Die EAC Deklaration muss von dem bevollmächtigten Vertreter oder einer akkreditierten Zertifizierungsstelle eines Mitgliedstaats der Eurasischen Wirtschaftsunion in das einheitliche Register der EAWU eingetragen werden.

Mehr Informationen hier.

Visa
Mastercard
SEPA Überweisung
PayPal

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt