+49 851 226 083 01
Konformitätsbewertung von Industrieanlagen

Die Konformitätsbewertung von Industrieanlagen ist ein obligatorisches Verfahren der staatlichen Überwachung von Industrieanlagen. Durch dieses Verfahren soll geprüft werden, ob die Anforderungen zur Sicherheit und Qualität erfüllt werden. Im Anschluss an die Konformitätsbewertung wird eine Bescheinigung in Form einer EAC Deklaration oder eines EAC Zertifikats erstellt, welche bescheinigt, dass die Industrieanlage(n) den Mindestanforderungen der technischen Regulierung in Russland entsprechen. Das Ziel der Konformitätsbewertung ist es, die Sicherheit von Industrieanlagen zu gewährleisten.

Anwendungsbereich

Der Begriff "Industrieanlagen" bezeichnet eine Reihe verschiedener Maschinen, Mechanismen und Ausrüstungen, die an einem Herstellungsverfahren beteiligt sind und dazu bestimmt sind, verschiedene technologische Verfahren (mechanische Bearbeitung, Bereitstellung usw.) auszuführen, um das Produkt mit der erforderlichen Qualität zu herstellen.

Das Konformitätsbewertungsverfahren muss in der Regel für Anlagen durchgeführt werden, die von folgenden technischen Regelwerken betroffen sind:

Üblicherweise spielt das technische Regelwerk ZU 010/2011 „Über die Sicherheit von Maschinen und Anlagen“ eine Hauptrolle, trotzdem können Industrieanlagen abhängig von ihrer Funktionalität auch den anderen genannten Regelwerken unterliegen.

Wichtig! Für Industrieanlagen, die in einem Produktionsbetrieb mit erhöhter Gefährdung verwendet werden, können zusätzliche Anforderungen gestellt werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Rechtslage

Die Grundlage für die Konformitätsbewertung von Industrieanlagen bildet die Gesetzgebung der Eurasischen Wirtschaftsunion und Russischen Föderation, insb.:

Konformitätsbewertungsverfahren

Konformitätsbewertungen werden in Form einer EAC Deklarierung oder EAC Zertifizierung durchgeführt.

Auch wenn ein Produkt in einem Produktionsbetrieb mit erhöhter Gefährdung verwendet wird, unterliegt es den genannten technischen Regelwerken. Jedoch muss, falls sich ein Produkt nicht in einer der Listen der betroffenen Produkten befindet, eine Expertise zur Industriesicherheit durchgeführt werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die EAC Deklarierung bzw. EAC Zertifizierung wird folgendermaßen durchgeführt:

  1. Schritt: Antragstellung bei einer akkreditierten Zertifizierungsstelle
  2. Schritt: Die Zertifizierungsstelle prüft Ihre Unterlagen
  3. Schritt: Klassifizierung des Produkts und Auswahl von Produktmustern
  4. Schritt: Prüfungen und Analysen
  5. Schritt: Produktionsaudit (falls im technischen Regelwerk so vorgesehen)
  6. Schritt: Ausstellung des EAC Zertifikats bzw. der EAC Deklaration
  7. Schritt: Überwachung der zertifizierten Produkte (falls vorgesehen)
Die obligatorische Konformitätsbewertung von Industrieanlagen erfolgt nach einem Schema, dessen Auswahl in erster Linie von der Produktion abhängt: Serien- oder Einzellieferungen.

Notwendige Unterlagen

Für die Beantragung des EAC Zertifikats bzw. der EAC Deklaration der Eurasischen Wirtschaftsunion sind folgende Unterlagen erforderlich:

Je nach Art der zertifizierten Produkte können auch zusätzliche Unterlagen und Bescheinigungen verlangt werden.

Schicken Sie uns bitte eine Produktbeschreibung mit allen technischen Eigenschaften, damit unsere Experten weitere mögliche Konformitätsbewertungsverfahren identifiziert werden können.

Bevollmächtigter Vertreter

Bevollmächtigter VertreterEin Hersteller, der seinen Sitz nicht in einem der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion hat, ist nicht berechtigt die Durchführung einer Konformitätsbewertung seiner Produkte auf die Einhaltung der Anforderungen der einschlägigen technischen Regelwerke zu beantragen.

Um somit eine Konformitätsbewertung durchführen zu können, muss der ausländische Hersteller einen bevollmächtigten Vertreter in einem der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion beauftragen. Dieser vertritt dann die Interessen des ausländischen Herstellers bei der Zusammenarbeit mit den Zertifizierungsstellen der Eurasischen Wirtschaftsunion in Bezug auf Sicherheit und Qualität von Produkten und die Übereinstimmung mit den technischen Vorschriften.

Nach geltendem Recht und in Übereinstimmung mit der technischen Regulierung der Wirtschaftsunion darf nur ein im Hoheitsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion ansässiger Unternehmer als bevollmächtigter Vertreter benannt werden.

Kennzeichnungspflicht

EAC Zertifikat, EAC Zertifizierung in Deutschland

Die nach den technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion zertifizierungspflichtigen Produkte, für die ein Zertifikat der Eurasischen Wirtschaftsunion ausgestellt wurde, müssen mit dem EAC Zeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion versehen werden, um die Konformität mit allen gesetzlichen Anforderungen der Eurasischen Wirtschaftsunion vorzuweisen.

Die Anforderungen an das Konformitätszeichen bzgl. der Übereinstimmung mit den technischen Vorschriften der Eurasischen Wirtschaftsunion wurden in der Entscheidung der Kommission der Eurasischen Wirtschaftsunion Nr. 711 vom15. Juli 2011 festgehalten.

Die Kennzeichnung von Produkten, die der obligatorischen Zertifizierung nach technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion unterliegen, ist eine Voraussetzung für die Marktzulassung. Das Inverkehrbringen von Produkten ohne entsprechende Kennzeichnung ist strafbar. Außerdem erhöht das Konformitätszeichen sowohl das Vertrauen der potentiellen Kunden in das Produkt, als auch die Nachfrage nach diesem.

Dauer und Kosten für die Konformitätsbewertung

Die Dauer und die Kosten für die Beantragung einer Konformitätsbewertung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B.: die Art der Waren, Komplexität der allgemeinen Untersuchungen, usw.

Die genauen Bedingungen der Konformitätsbewertung werden immer individuell auf Grundlage der Unterlagen festgestellt.

Die Beantragung der Konformitätsbewertung kann einige Wochen in Anspruch nehmen.

Detaillierte Informationen über unsere Preise finden Sie hier.

Zustellung von Unterlagen

Bei der Bestellung einer Konformitätsbewertung von Industrieanlagen erhalten Sie umgehend nach erfolgreichem Ablauf des Verfahrens eine Kopie ihres Zertifikats bzw. ihrer Deklaration per E-Mail. In nur wenigen Tagen wird Ihnen das Original per Post zugestellt.

Ihre Vorteile

Das Wichtigste für uns ist der individuelle Ansatz für jeden Kunden sowie Transparenz und ein Höchstmaß an Qualität bei unseren Dienstleistungen.

Unser Ziel ist es gegenseitig vorteilhafte und langfristige Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden und Partnern aufzubauen.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir erstellen für Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot für die Konformitätsbewertung und beantworten gerne alle Ihre Fragen. Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Dienstleistungen!

In unserem Video erzählen wir, was eine EAC-Zertifizierung ist, wie und wo Sie Ihre Produkte für das Inverkehrbringen in die EAWU zertifizieren oder deklarieren können.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung sind komplexe Verfahren, welche die Konformität ihrer Produktion mit den geltenden technischen Regelwerken bestätigen und viel Fachwissen erfordern. Schmidt & Schmidt bietet Ihnen Unterstützung bei der Zertifizierung für den Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Unsere Dienstleistungen können Sie per Banküberweisung, PayPal oder auch bequem mit der Kreditkarte bezahlen.

Visa
Mastercard
SEPA Überweisung
PayPal

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt