+49 851 20549903

Das Technische Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion 037/2016 Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten enthält verbindliche Sicherheitsanforderungen an bestimmte gefährliche Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten zum Schutz von Leben, Gesundheit und Umwelt. Des Weiteren dient es der Vermeidung irreführender Handlungen gegenüber dem Verbraucher (Verwender). Das Regelwerk setzt unter andrem einheitliche Anforderungen an zulässige Konzentrationen von Blei, Quecksilber, Cadmium und sechswertigem Chrom in den hergestellten Elektrogeräten fest.

Des Weiteren dient es der Sicherstellung des freien Warenverkehrs.

Das TR ZU 037/2016 stellt ein Gegenstück zur 2011/65/EU Richtlinie (RoHS) dar.

Verabschiedet am 18. Oktober 2016
Inkrafttreten am 01. März 2018

Anwendungsbereich des TR EAWU 037/2016

Das Technische Regelwerk TR EAWU 037/2016 gilt für:

  • Kleine und große Haushaltsgeräte
  • Elektroausrüstung
  • Telekommunikation- und Lichttechnik
  • Elektrowerkzeuge
  • Sonstige Elektrogeräte

Unter den Anwendungsbereich des TR EAWU 037/2016 fallen die in Anlage 1 zum TR EAWU 037/2016 aufgezählten Geräte:

  1. Elektrische Haushaltsgeräte
  2. Persönliche elektronische EDV Maschinen und Geräte, die an elektronische EDV Maschinen angeschlossen werden können
  3. Telekommunikationsgeräte
  4. Kopiermaschinen und elektronische Bürogeräte
  5. Elektrowerkzeuge
  6. Lichtquellen und Lichttechnik, einschließlich Geräte, die in Möbel eingebaut werden können
  7. Musikinstrument
  8. Spielautomaten
  9. Geldautomaten und elektronische Kassenapparate
  10. Kabel für den Einsatz bei Nennspannungen bis zu 500 Volt, außer Glasfaserkabel
  11. Automatische- und Sicherheitsschalter
  12. Sicherheits- und Feueralarmmelder

TR EAWU 037/2016 gilt nicht für:

  • Elektro- und Elektronikprodukte für den Einsatz mit Nennspannung bis 1000 V AC und 1500 V DC, sofern nichts anders in Anhang № 1 des Technischen Regelwerks vorgesehen ist
  • Elektro- und Elektronikprodukte, welche ausschließlich für die Verwendung als Komponenten in elektrischen Geräten bestimmt sind, sofern nichts anders in Anhang № 1 des TR vorgesehen ist
  • Elektronische Spielzeuge
  • Photovoltaik-Module
  • Elektro- und Elektronikprodukte die für den Einsatz in Boden und Raumfahrtobjekten bestimmt sind
  • Elektrische Geräte, die ausschließlich zum Einsatz in Luft-, Wasser-, Land- und U-Bahnverkehr bestimmt sind
  • Batterien und Akkumulatoren
  • Gebrauchte Elektro- und Elektronikprodukte
  • Messmittel
  • Medizinische Geräte

Kennzeichnung

TR EAWU 037/2016 Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten

Die nach TR EAWU 037/2016 zertifizierten Produkte müssen vor Markteinführung mit dem EAC Konformitätszeichen markiert werden. Das Konformitätszeichen ist auf jedes Elektro- und Elektronikgerät derart anzubringen, dass die Erkenn- und Lesbarkeit während des gesamten Lebenszyklus des Produkts gewährleistet ist. Ist die unmittelbare Kennzeichnung des Gerätes nicht möglich, so hat diese auf der Verpackung und der Gebrauchsanweisung zu erfolgen. Eine entsprechende Kennzeichnung darf nur dann erfolgen, wenn das entsprechende Produkt den Voraussetzungen aller Technischen Regelwerke erfüllt, unter die sie fällt.

Konformitätsbewertungsverfahren

Land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeugen und Anhänger und deren Bestandteile dürfen erst dann auf den Markt Russlands und der EAWU in Umlauf geraten, wenn diese den Anforderungen dieses und anderen Technischen Regelwerken der EAWU (wie z.B. TR ZU 004/2011 Über die Sicherheit von Niederspannungsanlagen und TR ZU 020/2011 Über die elektromagnetische Verträglichkeit) entsprechen, wenn für die Anwendung Letzterer die jeweiligen Voraussetzungen gegeben sind und die Konformität der Produkte durch ein EAC Kennzeichen bestätigt wurde.

Die Bestätigung der Konformität mit den Anforderungen des Technischen Regelwerks TR EAWU 037/2016 Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten erfolgt in der Form der EAC Deklarierung und darf auf Antrag durch die EAC Zertifizierung ersetzt werden.

Die Zertifizierung von Elektro- und Elektronikprodukten wird ausschließlich von akkreditierten Zertifizierungsorganen durchgeführt, welche als solche in das einheitliche Register der Zertifizierungsorgane und Prüflabore der EAWU eingetragen sind.

Begleitunterlagen

Die Begleitunterlagen müssen in russischer Sprache bzw. in der Amtssprache des Mitgliedstaates der Zollunion vorgelegt werden. Die begleitenden Unterlagen umfassen:

  • Technische Beschreibung und Dokumentation
  • Konstruktionsdokumente (Zeichnungen und Diagramme)
  • Betriebsanleitung
  • Liste der Sicherheitscharakteristiken
  • Prüfprotokolle
  • Datenblatt

Geltungsdauer des Zertifikats

Die Gültigkeit des Konformitätsnachweises für Serienanfertigung beträgt 5 Jahre.

Text von TR EAWU 037/2016 Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten in Russisch

Angebot: EAC Zertifikat nach TR EAWU 037/2016 Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten für Serienproduktion mit einer Gültigkeit von bis zu fünf Jahren ab 900 €!


Wir freuen uns, Sie bei der EAC Deklarierung professionell und kompetent beraten zu dürfen. Wir prüfen kostenlos, ob Ihre Produkte unter die Konformitätsbestätigungspflicht nach TR EAWU 037/2016 Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten fallen.