EX Zertifikat der Eurasischen Wirtschaftsunion EAC ATEX

Zur explosionsgeschützten Ausrüstung (EX Ausrüstung) gehören elektrische und nicht elektrische Geräte sowie Maschinen für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen, deren Konstruktion eine Explosion oder einen Brand infolge des Betriebseinsatzes verhindert.

Da der Betrieb solcher Geräten eine erhöhte Gefahr für Menschen, Eigentum und die Umwelt darstellt, ist ein Nachweis über die Konformität mit den Sicherheitsanforderungen der Eurasischen Wirtschaftsunion in Form der EX Zertifizierung für das Inverkehrbringen verpflichtend.

EAC EX Zertifikat

Das EX Zertifikat ist eine amtliche Bestätigung, dass das Gerät den technischen Anforderungen für explosionsgeschützte Ausrüstung in Russland und der Eurasischen Wirtschaftsunion von Belarus, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan entspricht.

Der EX Zertifizierung unterliegen alle explosionsgeschützten Geräte und Maschinen sowie Geräte, die EX Bestandteile beinhalten. Davon ausgenommen sind:

  • Medizintechnik
  • Geräte, bei deren Betrieb die Explosionsgefahr nur aufgrund der Anwesenheit von Sprengstoffen und instabilen chemischen Verbindungen entsteht
  • Haushaltsgeräte
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • See- und Binnenschiffe, mobile Offshore-Plattformen und Bohrinseln
  • Luft-, Straßen-, Schienen- oder Wasserfahrzeuge
  • Atomwaffen und nukleare Forschungseinrichtungen

EX Ausrüstung ist in drei Gruppen unterteilt:

  • Gruppe I - Ausrüstung für Bergwerke, Steinbrüche und Erzaufbereitungsanlagen
  • Gruppe II - Ausrüstung für den Einsatz in durch Gas explosionsgefährdeten Bereichen, außer Untertagebau
  • Gruppe III - Ausrüstung für den Einsatz in durch den Staub explosionsgefährdeten Bereichen, außer Untertagebau

Jede Gruppe ist in drei Schutzstufen des Explosionsschutzes A, B und C , sowie sechs Klassen des Brandschutzes untergeteilt.

Rechtslage

Bis zum 15. Februar 2013 wurde die EX Konformitätsbewertung in Russland im Einklang mit den GOST Normen aus der Sowjetzeit durchgeführt. Als EX Konformitätsbescheinigung diente das GOST Zertifikat. Mit dem Inkrafttreten des technischen Regelwerks TR ZU 012/2011 „Über die Sicherheit der Ausrüstung für den Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen“ infolge der Harmonisierung der technischen Regulierung in der Eurasischen Wirtschaftsunion zwischen Russland, Weißrussland, Kasachstan, Armenien und Kirgisien, gelten für die EX Zertifizierung die neuen EAC Regeln.

Seit der Reform erfolgt die Konformitätsbewertung der explosionsgeschützte Ausrüstung ausschließlich in Form der EAC Zertifizierung. Die EAC Deklarierung für die explosionsgeschützte Ausrüstung ist nicht vorgesehen.

Das Technische Regelwerk TR ZU 012/2011 „Über die Sicherheit der Ausrüstung für den Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen" wurde am 18. Oktober 2011 durch den Beschluß der Kommission № 825 verabschiedet.

Die EX Zertifizierung in der Eurasischen Wirtschaftsunion ist dem Europäischen System der ATEX Zertifizierung nach RL 2014/34/EU oder RL 94/9/EG in vielerlei Hinsicht ähnlich. Trotzdem gibt es wesentliche Unterschiede. Sollten Sie ein ATEX Zertifikat für Ihre Ausrüstung bereits besitzen, kann das die EX Zertifizierung für den russischen Markt vereinfachen, aber nicht ersetzen.

Für den Export von explosionsgeschützter Ausrüstung nach Russland und in die Eurasischen Wirtschaftsunion ist das EX Zertifikat erforderlich und kann nicht durch das ATEX Zertifikat ersetzt werden.

Notwendige Unterlagen:

Technischen Unterlagen für EAC Zertifizierung von EX-Ausrüstung: Technischer Pass, Bedienungsanleitung, Zündgefahrenbewertung, nach TR ZU 012/2011

Außerdem sind Produktmuster für die Prüfungen notwendig. Die Anzahl der notwendigen Produktmuster hängt von der Art der Ausrüstung ab.

Zertifizierungsverfahren

Die Zertifizierung wird auf analytischer Basis der technischen Unterlagen und den von akkreditierten Prüflaboren bereitgestellten Prüfprotokollen, sowie mit Hilfe von Produktionsaudits vor Ort durchgeführt.

Das EX Zertifikat für explosionsgeschützte Ausrüstung darf nur von einer durch das Bundesamt für Technische Regulierung und Metrologie (Rosstandart) akkreditierten Zertifizierungsstelle ausgestellt werden.

Das EX Zertifikat ist bis zu fünf Jahre gültig.

Ein EX Zertifikat darf nur von einem im Hoheitsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion ansässigen Unternehmen beantragt werden, deswegen ist ein bevollmächtigter Vertreter innerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion erforderlich. Falls Sie einen bevollmächtigten Vertreter brauchen, werden wir Ihnen gerne ein passendes Unternehmen anbieten.

Die Zertifizierung wird nach folgenden Schemata durchgeführt:

  • Schema 1c – EX Zertifizierung für Serienproduktion. Erfordert die Prüfung der Produktproben durch ein akkreditiertes Labor sowie vom Produktionsaudit vor Ort
  • Schema 3c - EX Zertifizierung für Serienlieferung. Erfordert die Prüfung der Produktproben durch akkreditierte Labore
  • Schema 4c - EX Zertifizierung für Einzellieferung. Erfordert die Prüfung des Gerätes durch akkreditierte Labore

Kennzeichnungspflicht

EX Zertifikat der Eurasischen Wirtschaftsunion

Nach Erhalt des EX Zertifikates darf die Ausrüstung mit einem speziellen EX Zeichen gekennzeichnet werden. Außerdem sollen auf die Ausrüstung die Gruppe, Stufe und Klasse des Explosionsschutzes angetragen werden.

Dauer und Kosten der EX Zertifizierung

Die Beantragung eines EX Zertifikates ist ein zeitaufwendiges und kostenintensives Verfahren. Die genauen Kosten hängen von mehreren Faktoren ab, wie z.B.: Art der Ausrüstung und die Komplexität der Laboruntersuchungen. Die genauen Bedingungen der Zertifizierung werden immer individuell auf Grundlage von den jeweils erforderlichen Unterlagen festgestellt.

Die Beantragung eines Zertifikats kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Detaillierte Informationen über die Kosten der EX Zertifizierung finden Sie hier

Bevollmächtigter Vertreter

Bevollmächtigter VertreterEin Hersteller, der nicht in einem der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion seinen Sitz hat, ist nicht berechtigt die Durchführung von Konformitätsbewertung von seinen Produkten auf die Einhaltung der Anforderungen der einschlägigen technischen Regelwerke zu beantragen.

Um dennoch eine Konformitätsbewertung durchführen zu können, muss der ausländische Hersteller einen bevollmächtigter Vertreter in einem der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion beauftragen. Dieser vertritt dann Interesse des ausländischen Herstellers bei der Zusammenarbeit mit den Zertifizierungsstellen der Eurasischen Wirtschaftsunion in Bezug auf die Sicherheit und Qualität der Produkte und deren Übereinstimmung mit den technischen Vorschriften.

Nach geltendem Recht und in Übereinstimmung mit der technischen Regulierung der Wirtschaftsunion darf nur ein im Hoheitsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion ansässiger Unternehmer als bevollmächtigter Vertreter benannt werden.

Zustellung von Unterlagen

Bei der Bestellung eines Zertifikats erhalten Sie umgehend nach erfolgreichem Ablauf des Zertifizierungsverfahrens eine Kopie ihres Zertifikats per E-Mail. In nur wenigen Tagen werden Ihnen das Original bzw. die beglaubigten Kopien per Post zugestellt.

Unser Angebot

Unsere Exportberater verfügen über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Ausstellung von EAC EX Zertifikaten. Wir bieten ein umfassendes Dienstleistungspaket an, welches die Anfertigung aller notwendigen Dokumente beinhaltet. Wir leisten Ihnen Hilfe beim Erwerb notwendiger Zertifikate und Erlaubnisse.

Wir bieten:

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir erstellen für Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot und beantworten gerne alle Ihre Fragen zur EAC EX Zertifizierung. Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Dienstleistungen!

In unserem Video erzählen wir, was eine EAC-Zertifizierung ist, wie und wo Sie Ihre Produkte für das Inverkehrbringen in die EAWU zertifizieren oder deklarieren können.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung sind komplexe Verfahren, welche die Konformität ihrer Produktion mit den geltenden technischen Regelwerken bestätigen und viel Fachwissen erfordern. Schmidt & Schmidt bietet Ihnen Unterstützung bei der Zertifizierung für den Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Das EAC Zertifikat der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) ist ein offizieller Nachweis dafür, dass die Produkte den harmonisierten technischen Vorschriften, den sogenannten technischen Regelwerken der teilnehmenden Länder der EAWU entsprechen. Die Produkte, deren Konformität mit den technischen Regelwerken durch das Zertifikat der EAWU bescheinigt wird, dürfen im ganzen Zollgebiet der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion frei über die Grenzen bewegt und verkauft werden.

Die EAC Deklaration der Eurasischen Wirtschaftsunion ist ein Nachweis dafür, dass die Produkte den Mindestanforderungen der technischen Regulierung der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) entsprechen. Eine EAC Deklaration wird durch den Hersteller, Importeur oder eine bevollmächtigte Person erstellt und in das einheitliche Register eingetragen. Die Produkte, deren Konformität mit den technischen Regelwerken durch die Deklaration bescheinigt wird, dürfen im ganzen Zollgebiet der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion frei über die Grenzen bewegt und verkauft werden.

Das EAC Zertifikat darf nur nach einer Qualitätsprüfung, welche durch eine unabhängige, in einem Mitgliedstaat der Eurasischen Wirtschaftsunion akkreditierten Zertifizierungsstelle erfolgt, ausgestellt werden. Die Zertifizierung wird auf der Basis von technischen Unterlagen, unternehmensinternen Prüfprotokollen bzw. von akkreditierten Prüflaboren bereitgestellten Prüfprotokollen, sowie gegebenenfalls auf Grundlage eines Produktionsaudits vor Ort durchgeführt. Das Zertifikat wird auf einem amtlichen Vordruck gedruckt, welcher über mehrere fälschungssichere Elemente verfügt und durch die Unterschrift und das Siegel einer akkreditierten Stelle beglaubigt wird. Das EAC Zertifikat wird in der Regel für "komplexe" Produkte ausgestellt, die eine aufwendigere Kontrolle durch die Aufsichtsbehörden erfordern.


Die EAC Deklaration ist eine Konformitätserklärung des Herstellers, Importeurs oder bevollmächtigten Vertreters darüber, dass das Produkt den Mindestanforderungen der technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion entspricht. Im Unterschied zum EAC Zertifikat wird die EAC Deklaration vom Hersteller bzw. Importeur angefertigt. Alle notwendigen Prüfungen und Analysen werden entweder vom Hersteller oder in einigen Fällen vom Labor durchgeführt. Der Antragsteller stellt die EAC Deklaration selbst auf einem normalen Blatt Papier aus. Die EAC Deklaration muss von dem bevollmächtigten Vertreter oder einer akkreditierten Zertifizierungsstelle eines Mitgliedstaats der Eurasischen Wirtschaftsunion in das einheitliche Register der EAWU eingetragen werden.

Mehr Informationen hier.

Visa
Mastercard
SEPA Überweisung
PayPal

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt