TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit von Druckgeräten

Das technische Regelwerk TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit von Druckgeräten legt einheitliche Sicherheitsanforderungen an mit Überdruck arbeitender Ausrüstung und deren Kennzeichnung fest. Zweck hierbei ist die Gewährleistung der Schutzes von Leben, Gesundheit, Umwelt und Eigentum.

Gemäß des technischen Regelwerks TR ZU 032/2013 sollen Druckgeräte und Druckbehälter so entworfen und hergestellt werden, damit spezifische Risiken bei Betrieb ausgeschlossen werden können.

Die Einhaltung der Anforderungen des technischen Regelwerks 032/2013 Über die Sicherheit von Druckgeräten ist eine Voraussetzungen für das Inverkehrbringen von Druckgeräten auf den russischen und eurasischen Markt.

Die Anforderungen des technischen Regelwerks TR ZU 032/2013 wurden zwar mit den Anforderungen der Druckgeräterichtlinie 97/23/EG (PED) harmonisiert, entsprechen diesen aber nicht.

Verabschiedet am 2. Juli 2013

In Kraft getreten am 5. Februar 2014

Am 01. August 2015 setzt das technische Regelwerk TR ZU 010/2011 die nationalen Normen der technischen Regulierung wie GOST oder russische TR endgültig außer Kraft.

Anwendungsbereich von TR ZU 032/2013

Das technische Regelwerk TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit von Druckgeräten betrifft:

  • Druckbehälter
  • Rohrleitungen
  • Heiz- und Dampfkessel
  • Armaturen
  • Anzeigegeräte
  • Ausrüstungsteile mit Sicherheitsfunktion
  • Druckhaltende Ausrüstungsteile

Ab einen maximal zulässigen Druck von 0,5 Bar, fallen diese Geräte in den Geltungsbereich des technischen Regelwerks TR ZU 032/2013.

Mit unserem Rechner können Sie die Kategorie des Druckgeräts ausrechen.


Konformitätsbewertungsverfahren

Der EAC Zertifizierung nach TR ZU 032/2013 unterliegen Druckgeräte 3. und 4. Kategorie, die im Anhang Nr. 1 des technischen Regelwerks aufgelistet sind.

Der EAC Deklarierung nach TR ZU 032/2013 unterliegen Druckgeräte 1. und 2. Kategorie, die im Anhang Nr. 1 des technischen Regelwerks aufgelistet sind.

Keiner Konformitätsbewertung nach TR ZU 032/2013 unterliegen:

  • Magistralleitungen
  • Gasverteilungsnetze
  • Ausrüstung für den Einsatz im Bereich der Kernenergie
  • Ausrüstung für den Einsatz auf See- und Binnenschiffen
  • Bremsanlagen von Schienenfahrzeugen
  • Behälter für den Einsatz auf Flugzeugen
  • Rüstungsgüter
  • Teile von Maschinen, die keine selbständigen Behälter sind (Gehäuse von Pumpen, Turbinen, Kompressoren, oder Motoren)
  • Medizinische einzelne Druckkammern
  • Sprühgeräte
  • Gehäuse von Hochspannungsausrüstung
  • Nicht metallische biegsame Behälter
  • Schalldämpfer
  • Behälter für Sprudelwasser

EAC Kennzeichnung

TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit der Maschinen und Anlagen in Russisch

Die mit Überdruck arbeitenden Produkte, deren Konformität mit den Anforderungen der TR ZU 032/2013 bestätigt wurde, dürfen mit dem EAC Zeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion versehen werden. Das Inverkehrbringen von Produkten ohne entsprechende Kennzeichnung kann mit Bußgeld und Beschlagnahme geahndet werden.

Markierung

  • Name und (oder) Bezeichnung von Typ, Marke, Modell;
  • Parameter und Merkmale, die die Sicherheit beeinflussen;
  • Material
  • Markenzeichen
  • Seriennummer
  • Herstellungsdatum

Der Platz, wo die Kennzeichnung angebracht wird, wird von dem Hersteller festgelegt und in Bedienungsanleitung angegeben.

Geltungsdauer des EAC Zertifikates

Die Gültigkeit des EAC Zertifikates für Serienanfertigung beträgt 5 Jahre.

Text von TR ZU 032/2013 Über die Sicherheit der Maschinen und Anlagen in Russisch



Wir freuen uns, Sie bei der EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung zuverlässig und kompetent beraten zu dürfen. Wir prüfen kostenlos ob Ihre Produkte unter die Konformitätsbewertungspflicht nach TR ZU 032/2013 über die Sicherheit von Druckbehältern fallen.

In unserem Video erzählen wir, was eine EAC-Zertifizierung ist, wie und wo Sie Ihre Produkte für das Inverkehrbringen in die EAWU zertifizieren oder deklarieren können.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung sind komplexe Verfahren, welche die Konformität ihrer Produktion mit den geltenden technischen Regelwerken bestätigen und viel Fachwissen erfordern. Schmidt & Schmidt bietet Ihnen Unterstützung bei der Zertifizierung für den Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Newsletter

Die Vorschriften zur Zertifizierung in Russland und der EAWU ändern sich häufig. Wir verfolgen das Anliegen, Sie auch nach unserer Zusammenarbeit stets auf dem neusten Stand zu den regulatorischen Vorgaben zu halten. Zu diesem Zweck, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren, der sie zuverlässig über etwaige Änderungen auf dem Laufenden hält.

Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden ausschließlich für die Zustelleung von Newsletter gespeichert. Die Einwilligung ist jederzeit unter newsletter@schmidt-export.de widerrufbar. Die Daten werden nur solange gespeichert, wie sie für den genannten Zweck benötigt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Visa
Mastercard
SEPA Überweisung
PayPal

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt