+49 851 20549903
Metrologisches Zertifikat Russland

Metrologische Zertifizierung - ist ein Verfahren der staatlichen Überwachung von Messmitteln und Messgeräten. Das metrologische Zertifikat bestätigt, dass die zertifizierten Messgeräte den Mindestanforderungen der technischen Regulierung in Russland entsprechen. Dies bedeutet, dass die Messabweichung von zertifizierten Geräten durch den russischen Staat gesichert ist und die Geräte selbst den erforderlichen messtechnischen und eichrechtlichen Prüfungen - der Eichung unterzogen wurden. Nach dem das Messgeräte die messtechnischen Prüfungen erfolgreich besteht, wird es in das staatliche Register, als auf dem russischen Hoheitsgebiet zugelassen Messmittel eingetragen und darf ab diesem Zeitpunkt in Russland eingesetzt werden.

Das metrologische Zertifikat ist eine Bescheinigung, welche die Konformität des eichpflichtigen Messmittels mit den Rechtsvorschriften der technischen Regulierung in der Russischen Föderation bestätigt.

Für die Messmittelüberwachung und die metrologische Zertifizierung ist in Russland das Bundesamt für technische Regulierung und Metrologie - Rosstandart zuständig.

Obligatorische metrologisches Zertifizierung

Laut dem Bundesgesetz der Russischen Föderation № 102 "Über die Gewährleistung der Einheitlichkeit der Messungen" vom 26. Juni 2008 dürfen in vielen Bereichen, die der staatlichen Überwachung unterliegen ausschließlich zertifizierte und zugelassene Messgeräte eingesetzt werden. Zu diesen Bereichen gehören:

  • Gesundheitswesen
  • Veterinärmedizin
  • Arbeitssicherheit
  • Umweltschutz
  • Rüstungsindustrie
  • Betriebssicherheit
  • Handel
  • Kartographie und Geodäsie

Messgeräte, die in diesen Bereichen Verwendung finden, unterliegen der obligatorischen regelmäßigen Überwachung durch das russische Bundesamt für Technische Regulierung und Metrologie - Rosstandart.

In Übereinstimmung mit dem Bundesgesetz № 102 "Über die Gewährleistung der Einheitlichkeit der Messungen" ist jedes ordnungsgemäß zertifiziertes Messmittel in das entsprechende staatliche Register einzutragen. Die Verpflichtung zur Führung des Registers der zugelassenen Messmittel liegt beim Russischen Forschungsinstitut für Normung und Messwesen - VNIIMS.

Freiwillige metrologisches Zertifizierung

Als Qualitätsnachweis für Messgeräte, die keiner obligatorischen metrologischen Überwachung und Zertifizierung unterliegen, dient ein sogenanntes freiwilliges metrologisches Zertifikat.

Das freiwillige Messmittelzertifikat kann jedoch die obligatorischen Messmittelzulassung und Registrierung nicht ersetzen, falls dies durch das Gesetz für einen bestimmten Typ des Messmittels vorgeschrieben ist.

Das Verfahren der freiwilligen metrologisches Zertifizierung ist durch das Gesetz der Russischen Föderation " Über die Gewährleistung der Einheitlichkeit der Messungen" definiert.

Die freiwillige Zertifizierung von Messgeräten darf nur vom Rosstandart akkreditierten Zertifizierungsstellen und Prüflaboren durchgeführt werden.

Die freiwillige Messmittelzertifizierung erfolgt auf Initiative des Herstellers oder des Inverkehrbringers, um die Konformität des Messgeräts mit den Anforderungen der technischen Vorschriften zu bestätigen und das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen.

Bitte beachten Sie, dass bei den Lieferungen von Maschinen und Anlagen besonders für den staatlichen und Kommunalen Bedarf, zum Beispiel bei der der Teilnahme an öffentlicher Auftragsvergabe in Russland in der Regel von den Behörden die entsprechenden EAC-Zertifikate und metrologisches Zertifikate verlangt werden.

Die Geltungsdauer der Messmittelzulassung

Die maximale Geltungsdauer eines metrologisches Zertifikates beträgt 5 Jahre, danach muss das Messmittel wieder überprüft und zertifiziert werden.

Zertifizierungsverfahren von Messmitteln

Die Beantragung eines Zertifikats kann nach unterschiedlichen Verfahren ablaufen: für Einzellieferung, für Serienlieferung und für Serienproduktionen. Für die Metrologische Zulassung für Serienproduktionen ist das Produktionsaudit vor Ort obligatorisch.

Gemäß der Verordnung des Industrie- und Handelsministeriums der Russischen Föderation vom 30. November 2009 № 1081 hat das Zertifizierungsverfahren der metrologischen Zertifizieurng in Russland folgenden Verlauf:

  • Antragstellung auf die Zertifizierung
  • Laborprüfungen von Messgeräten
  • Analyse und Auswertung von Prüfprotokollen
  • Entscheidung des Rosstandart über die Zulassung oder Ablehnung des Messmittels
  • Ausstellung eines Zertifikates und seine Registrierung

Notwendige Unterlagen:

  • Mustergeräte für Prüfungen
  • Detaillierte Beschreibung
  • Prüfprotokolle der Innerbetrieblichen Prüfungen
  • Werbematerialen
  • Bedienungsanleitung
  • Bereits vorhandene Zertifikate
  • Zulassung des russischen Gesundheitsministeriums für medizinische Messgeräte

Abhängig vom der Einsatzgebiet kann die Liste erweitert werden.

Kennzeichnungspflicht

Messmittelzulassung Kennzeichnung in Russland

Nachdem das Messmittel alle erforderlichen messtechnischen Prüfungen bestanden hat und auf der Grundlage der Entscheidung des Rosstandarts in das staatliche Register des zugelassenen Messmittels eingetragen wurde, muss das Messmittel beim Inverkehrbringen mit dem „СТ“ Eichzeichen – Zugelassenes Messmittel – versehen werden.

Die Kennzeichnung von Messgeräten mit dem „СТ“ Zeichen ist nur während der Gültigkeitsdauer des Metrologisches Zertifikates zulässig. Nach dem Ablauf des Zertifikates ist die Kennzeichnung nicht mehr erlaubt.

Das „СТ“ soll auf jedes Messgerät angebracht werden und muss gut lesbar sein.

Die technischen Begleitdokumente müssen die Informationen über die Zertifizierung und Registrierung enthalten.

Der Missbrauch von metrologischem Prüfzeichen kann rechtliche Konsequenzen zur Folge haben.

Dauer und Kosten für die metrologische Zertifizierung

Die metrologische Zertifizierung ist ein komplexes, kostenintensives und andauerndes Verfahren. Die genaue Dauer und die Kosten der Zertifikatsbeantragung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B.: Art der Messgeräte, deren Komplexität und Umfang der notwendigen Laboruntersuchungen. Die genauen Bedingungen der Zertifizierung werden immer individuell auf Basis von den jeweils erforderlichen Unterlagen festgestellt.

Bitte beachten Sie, dass die Beantragung eines Zertifikats mehrere Monate in Anspruch nehmen kann.

Detaillierte Informationen über unsere Preise und Zertifikate finden Sie hier.

Zustellung von Unterlagen

Bei der Bestellung eines Zertifikats erhalten Sie sofort nach erfolgreichem Ablauf des Zertifizierungsverfahrens eine Kopie ihres Zertifikats per E-Mail. In nur wenigen Tagen wird Ihnen das Original per Post zugestellt.

Ihre Vorteile

Das Wichtigste für uns ist der individueller Ansatz für jeden Kunden sowie Transparenz und ein Höchstmaß an Qualität bei unseren Dienstleistungen.

  • Schnelle Bearbeitung der Anfragen und Aufträge
  • Gute Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Etablierte Zusammenarbeit mit staatlich benannten Prüfstellen
  • Kostenlose Zustellung von metrologischen Zertifikaten
  • Verfügbarkeit Ihrer technischen Dokumentation für Aufsichts- und Regulierungsbehörden
  • Vertraulichkeit und Geheimhaltung

Unser Ziel ist, gegenseitig vorteilhafte und langfristige Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden und Partnern aufzubauen.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir erstellen für Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot für die Messmittelzulassung für Russland und beantworten gerne alle Ihre Fragen zur metrologischen Zertifizierung.