EAC Zertifizierung von Lebensmitteln

Alle Lebensmittel müssen vor der Einfuhr in die Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU), die aus Russland, Weißrussland, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan besteht, ihre Konformität mit den Normen der technischen Regelwerke der EAWU bestätigen. Die Konformitätsbewertung geschieht in Form einer obligatorischen EAC Deklarierung oder staatlichen Registrierung. Seit dem 15. Februar 2015 müssen alle Lebensmittel deklariert und mit dem EAC Konformitätszeichen markiert werden.

Rechtslage

Die einschlägigen Informationen zur Konformitätsbewertung von Lebensmitteln sind in der EAWU in folgenden Vorschriften enthalten:

Die technischen Regelwerke stellen Anforderungen an die Herstellung, die Lagerung, den Transport, die Kennzeichnung und die Entsorgung von Lebensmitteln.

Ziel ist der Schutz des menschlichen Lebens und Gesundheit, der Umwelt, sowie die Vorbeugung von Täuschung des Käufers durch irreführende Informationen. Die Lebensmittel müssen während der Mindesthaltbarkeitszeiten bei bestimmungsgemäßer Verwendung sicher sein. Die entsprechenden Grenzwerte von Lebensmitteln sind in den Anhängen zum technischen Regelwerk festgelegt. Krankheitserreger und deren Giftstoffe, welche die Gesundheit von Mensch und Tier gefährden könnten, sind in Lebensmitteln unzulässig. Es gibt besondere Vorschriften für Lebensmittel, die mithilfe von genmodifizierten Organismen hergestellt wurden.

Die Einhaltung der Anforderungen der Technischen Regelwerke ist Voraussetzung für die Einfuhr und den Verkauf von Waren innerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion.

Der Hersteller ist verantwortlich für:

  • Organisation des Herstellungsprozesses nach den HACCP Prinzipien (Hazard Analysis and Critical Control Points)
  • Bereitstellung ausführlicher Produktbeschreibung mit allen relevanten Angaben einschließlich Anforderungen an Transport und Lagerung
  • Gewährleistung der Sicherheit der Verpackung
  • Produktetikettierung mit vollständigen und richtiger Angaben
  • Ausführung von notwendigen Qualitätsprüfungen

Das technische Regelwerk TR ZU 021/2011 Über die Lebensmittelsicherheit legt fest, welche Parameter bei der Lebensmittelherstellung besonders beachtet werden müssen:

  • Mikrobiologische Normen gemäß den einschlägigen technischen Regelwerken
  • Hygieneanforderungen
  • Gehalt von Radionukliden im Produkt
  • Tiergesundheit
  • Abwesenheit von Parasiten

Konformitätsbescheinigung für Lebensmittel

Für die Lebensmittel sind mehrere Formen der Konformitätsbewertung vorgesehen:

EAC Deklarierung

Die EAC Deklaration ist eine Herstellererklärung dafür, dass die Produkte den Mindestanforderungen der technischen Regulierung der Eurasischen Wirtschaftsunion entsprechen. Eine EAC Deklaration wird vom Hersteller oder seinem Bevollmächtigen verfasst und bei der in der EAWU akkreditierten Zertifizierungsstelle registriert.

Als Beweis der Konformität mit den Anforderungen der Eurasischen Wirtschaftsunion bei der Registrierung einer Deklaration können unternehmensinterne Prüfprotokolle sowie auch Prüfberichte einer externen akkreditierten Prüfstelle dienen.

Zusätzlich zur EAC Deklarierung kann ein freiwilliges GOST R Zertifikat beantragt werden. Das freiwillige GOST Zertifikat wird auf Eigeninitiative des Antragstellers ausgestellt. Die freiwillig zertifizierten Produkte dürfen mit dem Zertifizierungszeichen gekennzeichnet werden. Man darf beliebige Produkte nach GOST Standards zertifizieren lassen, um Kunden von der Qualität der Produkte zu überzeugen. Das freiwillige Zertifikat GOST R enthält dann Verweis auf die EAC Deklaration.

Wichtig ist zu beachten, dass eine EAC Deklaration nur von einem im Hoheitsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion ansässigen Unternehmen beantragt werden darf, deswegen ist ein bevollmächtigter Vertreter aus der EAWU erforderlich. Falls Sie einen bevollmächtigten Vertreter brauchen, werden wir Ihnen gerne ein passendes Unternehmen anbieten, das diese Funktion übernimmt.

Staatliche Registrierung

Manche Lebensmittel, die erstmalig in das Zollgebiet eingeführt werden, unterliegen der staatlichen Registrierung. Es handelt sich vor allem um spezielle Lebensmittel wie

  • Lebensmittel für Kindernahrung, einschließlich Wasser
  • Produkte für diätisch-therapeutische und diätisch-vorbeugende Ernährung
  • Mineralwasser mit einem Mineralgehalt von mehr als 1 mg / dm3
  • Lebensmittel für Sportler, schwangere und stillende Frauen
  • Biologisch aktive Zusatzstoffe
  • Neue Arten von Lebensmitteln

Außerdem unterliegen der staatlichen Registrierung Herstellungsanlagen, welche Produkte tierischen Ursprungs verarbeiten. Hierunter fallen Anlagen zur:

  • Schlachtung von Tieren und Geflügel
  • Verarbeitung von Tier- und Geflügelfleisch
  • Entnahme von Rohmilch, rohem Milchrahm und deren Verarbeitung
  • Herstellung von Milchprodukten
  • Erzeugung und Verarbeitung von Eiern
  • Erzeugung und Verarbeitung von Aquakulturen

Die Bescheinigung über die staatliche Registrierung bestätigt die Konformität der Produkte mit den sanitär-hygienischen Vorschriften der Eurasischen Wirtschaftsunion. In Russland wird die Ausstellung von Bescheinigungen über die staatliche Registrierung und Auswertung der Produktionsdaten durch den Föderalen Dienst für die Aufsicht über den Verbraucherschutz und die Verbraucherrechte (Rospotrebnadzor) durchgeführt.

Ohne die Bescheinigung über die staatliche Registrierung der Waren ist es unmöglich, eine EAC Deklaration zu beantragen und somit die Produkte in das Hoheitsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion einzuführen.

Für die Ausstellung von Bescheinigungen über die staatliche Registrierung in Russland sind die durch den Rosstandart oder Rospotrebnadzor akkreditierten Zertifizierungsstellen zuständig. Das Registrierungsverfahren beinhaltet sowohl eine Analyse der Herstellerunterlagen, als auch Labortests und in einigen Fällen eine Inspektion der Produktion. Alle Bescheinigungen über die staatliche Registrierung werden in ein spezielles Register eingetragen und dort aufbewahrt.

Eine staatliche Registrierung ist auch vorgesehen für neue Arten von Lebensmittel. Es sind Lebensmittel, die nach neuen Technologien, Prozessen und mit neuen davor nicht benutzten Inhaltsstoffen hergestellt werden. Sie müssen vor der Einfuhr geprüft und registriert werden.

Veterinär- und Hygienekontrolle

Unverarbeitete Lebensmittel tierischen Ursprungs unterliegen veterinär- und Hygienekontrolle. Verarbeitete Lebensmittel tierischen Ursprungs unterliegen dagegen keiner Veterinär- und Hygienekontrolle. Zusätzlich müssen die technischen Regelwerke TR ZU 034/2013 Über die Sicherheit von Fleisch und Fleischprodukten und TR EAWU 040/2016 Über die Sicherheit von Fisch und Fischprodukten beachtet werden.

Bevollmächtigter Vertreter

Bevollmächtigter VertreterEin Hersteller, der nicht in einem der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion seinen Sitz hat, ist nicht berechtigt die Durchführung von Konformitätsbewertung von Lebensmitteln auf die Einhaltung der Anforderungen der technischen Regelwerke zu beantragen.

Um dennoch eine Konformitätsbewertung durchführen zu können, muss der ausländische Hersteller einen bevollmächtigten Vertreter in einem der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion beauftragen. Dieser vertritt dann Interesse des ausländischen Herstellers bei der Zusammenarbeit mit den Zertifizierungsstellen der Eurasischen Wirtschaftsunion in Bezug auf die Sicherheit und Qualität der Produkte und deren Übereinstimmung mit technischen Vorschriften.

Nach geltendem Recht und in Übereinstimmung mit der technischen Regulierung der Wirtschaftsunion darf nur ein im Hoheitsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion ansässiger Unternehmer als bevollmächtigter Vertreter benannt werden.

EAC-Konformitätszeichen

EAC Konformitätszeichen, EAC Zertifikat, EAC Zertifizierung

Verläuft die Konformitätsprüfung erfolgreich, dann müssen die Produkte mit dem EAC Konformitätszeichen markiert werden. EAC ist eine Abkürzung für Eurasian Conformity. Das EAC Kennzeichen soll auf jede einzelne Produktionseinheit, Verpackung oder Begleitdokumentation angebracht werden.


Anforderungen an das EAC-Konformitätszeichen:

  • Gute Lesbarkeit mit dem bloßen Auge
  • Maße von mindestens 5 mm
  • Monochrome Farbgebung oder deutlicher Farbkontrast zur Oberfläche
  • Gute Lesbarkeit über die ganze Lebensdauer des Produkts hinweg

Informationen über wichtige Merkmale der EAC-Kennzeichnung finden Sie in unserem Artikel „EAC Konformitätszeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion“.

Etikettierung

Das Technische Regelwerk TR ZU 022/2011 Über Lebensmittelkennzeichnung setzt strenge Anforderungen an die Etikettierung von Lebensmitteln fest.

Das Etikett muss in russischer Sprache bzw. in der Amtssprache des Mitgliedstaates der Eurasischen Wirtschaftsunion in klarer und verständlicher Form gedruckt werden.

Anforderungen an die Markierung

Die Markierung muss folgende Angaben enthalten:

  • Bezeichnung
  • Zutaten der Nahrungsmittel
  • Menge der Nahrungsmittel
  • Produktions-, Verpackungs- und Mindesthaltbarkeitsdatum
  • Lagerungsbedingungen der Nahrungsmittel
  • Firmenname und Adresse des Herstellers, der bevollmächtigten Person oder des Importeurs
  • Einschränkungen bei der Verwendung
  • Nährwerte und Brennwert
  • Angaben über GMO
  • Einheitliches EAC Kennzeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion

Der Hersteller muss auf dem Etikett Zutaten auflisten, deren Verwendung allergische Reaktionen hervorrufen kann.

Verpackung

Die Verpackung muss eine sichere Aufbewahrung von Lebensmitteln gewährleisten. Sie muss die Beibehaltung von Eigenschaften während der Lagerung, des Transports und des Vertriebs von Lebensmitteln sicherstellen. Die genauen Vorschriften zur Abfüllung und Verpackung von Lebensmitteln sind in den verschiedenen technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion enthalten und müssen eingehalten werden.

Kennzeichnung der Transportverpackung

Jede Transportverpackung muss folgende Angaben aufweisen:

  • Bezeichnung der Ware
  • Menge
  • Herstelldatum
  • Mindesthaltbarkeitsdatum
  • Lagerbedingungen
  • Anzahl, Zeichen und Nummern der Frachtstücke
  • Firmenname und Adresse des Herstellers

Importverbot für bestimmte Lebensmittel

Als Reaktion auf Sanktionen der Europäischen Union im Folge des Ukraine-Konflikts hat Russland ein Importverbot für Agrarprodukte und Lebensmittel aus der Europäischen Union, den USA, Kanada, Australien und Norwegen verhängt. Vor allem sind Milch und Milcherzeugnisse, Fisch, Fleisch sowie Erzeugnisse aus Fleisch betroffen. Die nach Technologien der Käseherstellung erzeugte Nahrungsmittel oder Fertigprodukte mit Massenanteil von 1,5% oder mehr Milchfett sind neu hinzugekommen.

Dauer und Kosten der EAC Deklarierung von Lebensmitteln

Die Beantragung einer EAC Deklaration ist ein zeitaufwendiges und kostenintensives Verfahren. Die genauen Kosten hängen von mehreren Faktoren ab, wie z.B.: Art der Ausrüstung und die Komplexität der Laboruntersuchungen. Die genauen Bedingungen der Konformitätsbewertung werden immer individuell auf Grundlage von den jeweils erforderlichen Unterlagen festgestellt.

Mehr Informationen über die EAC-Deklarierung von Lebensmitteln finden Sie hier

Zustellung von Unterlagen

Bei der Beantragung einer EAC Deklaration erhalten Sie umgehend nach erfolgreichem Ablauf des Zertifizierungsverfahrens eine Kopie Ihrer Deklaration per E-Mail. In nur wenigen Tagen wird Ihnen das Original per Post zugestellt.

Unser Angebot

Unsere Exportberater verfügen über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Einfuhr von Lebensmitteln nach Russland und ihrer Zollabwicklung. Wir bieten ein umfassendes Dienstleistungspaket an, welches die Anfertigung aller notwendigen Dokumente, die entsprechende Zollabwicklung sowie die Logistik beinhaltet. Wir leisten Ihnen außerdem Hilfe beim Erwerb notwendiger Zertifikate und Erlaubnisse.

Wir bieten:

Wir freuen uns Ihnen professionelle und qualifizierte Hilfe zu leisten und stehen Ihnen für nähere Information oder Fragen bezüglich der Einfuhr und Zertifizierung von Lebensmitteln gerne zur Verfügung.

In unserem Video erzählen wir, was eine EAC-Zertifizierung ist, wie und wo Sie Ihre Produkte für das Inverkehrbringen in die EAWU zertifizieren oder deklarieren können.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung sind komplexe Verfahren, welche die Konformität ihrer Produktion mit den geltenden technischen Regelwerken bestätigen und viel Fachwissen erfordern. Schmidt & Schmidt bietet Ihnen Unterstützung bei der Zertifizierung für den Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Das EAC Zertifikat der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) ist ein offizieller Nachweis dafür, dass die Produkte den harmonisierten technischen Vorschriften, den sogenannten technischen Regelwerken der teilnehmenden Länder der EAWU entsprechen. Die Produkte, deren Konformität mit den technischen Regelwerken durch das Zertifikat der EAWU bescheinigt wird, dürfen im ganzen Zollgebiet der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion frei über die Grenzen bewegt und verkauft werden.

Die EAC Deklaration der Eurasischen Wirtschaftsunion ist ein Nachweis dafür, dass die Produkte den Mindestanforderungen der technischen Regulierung der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) entsprechen. Eine EAC Deklaration wird durch den Hersteller, Importeur oder eine bevollmächtigte Person erstellt und in das einheitliche Register eingetragen. Die Produkte, deren Konformität mit den technischen Regelwerken durch die Deklaration bescheinigt wird, dürfen im ganzen Zollgebiet der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion frei über die Grenzen bewegt und verkauft werden.

Das EAC Zertifikat darf nur nach einer Qualitätsprüfung, welche durch eine unabhängige, in einem Mitgliedstaat der Eurasischen Wirtschaftsunion akkreditierten Zertifizierungsstelle erfolgt, ausgestellt werden. Die Zertifizierung wird auf der Basis von technischen Unterlagen, unternehmensinternen Prüfprotokollen bzw. von akkreditierten Prüflaboren bereitgestellten Prüfprotokollen, sowie gegebenenfalls auf Grundlage eines Produktionsaudits vor Ort durchgeführt. Das Zertifikat wird auf einem amtlichen Vordruck gedruckt, welcher über mehrere fälschungssichere Elemente verfügt und durch die Unterschrift und das Siegel einer akkreditierten Stelle beglaubigt wird. Das EAC Zertifikat wird in der Regel für "komplexe" Produkte ausgestellt, die eine aufwendigere Kontrolle durch die Aufsichtsbehörden erfordern.


Die EAC Deklaration ist eine Konformitätserklärung des Herstellers, Importeurs oder bevollmächtigten Vertreters darüber, dass das Produkt den Mindestanforderungen der technischen Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion entspricht. Im Unterschied zum EAC Zertifikat wird die EAC Deklaration vom Hersteller bzw. Importeur angefertigt. Alle notwendigen Prüfungen und Analysen werden entweder vom Hersteller oder in einigen Fällen vom Labor durchgeführt. Der Antragsteller stellt die EAC Deklaration selbst auf einem normalen Blatt Papier aus. Die EAC Deklaration muss von dem bevollmächtigten Vertreter oder einer akkreditierten Zertifizierungsstelle eines Mitgliedstaats der Eurasischen Wirtschaftsunion in das einheitliche Register der EAWU eingetragen werden.

Mehr Informationen hier.

Visa
Mastercard
SEPA Überweisung
PayPal

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt