+49 851 226 083 01
Brandschutzzertifikat in Russland

Das Brandschutzzertifikat in Russland ist das Ergebnis eines obligatorischen Verfahrens der staatlichen Überwachung von Produkten. Durch dieses Verfahren soll geprüft werden, ob die Anforderungen an den Brandschutz erfüllt werden. Im Anschluss an die Konformitätsbewertung wird ein Zertifikat erstellt, welches bescheinigt, dass der Untersuchungsgegenstand den Mindestanforderungen der Gesetzgebung der Russischen Föderation entspricht. Das Ziel dieser Expertise ist es, die Qualität des Untersuchungsgegenstands nachzuweisen und die Rechte der Bürger, ihr Leben und ihre Gesundheit zu schützen. Das Brandschutzzertifikat, gewährleistet die Qualität und die Sicherheit von hergestellten Produkten. Außerdem wird es benötigt um Produkte nach Russland zu exportieren. Das Zertifikat muss auf amtliche Vordrucke ausgestellt werden und ist bis zu 5 Jahre gültig.

Als Voraussetzung für die Ausstellung eines Brandschutzzertifikats in Russland gilt das Prüfprotokoll der Laboruntersuchungen und die Ergebnisse der Inspektion vor Ort. Jedes ausgestellte Brandschutzzertifikat wird von der akkreditierten Zertifizierungsstelle in die Datenbank eingetragen. Jedes Zertifikat enthält Angaben über die durchgeführten Labortests und Untersuchungen.

Rechtslage

Die Grundlage für die Brandschutzzertifizierung bildet die Gesetzgebung der Russischen Föderation, insbesondere:

Anwendungsbereich

Gemäß dem technischen Regelwerk für Brandschutz Nr. 123-FZ unterliegen die folgenden Produkte der obligatorischen Zertifizierung:

  • Brandschutzanlagen und Feuerwehrausrüstung, zum Beispiel Feuermelder, Feuerlöscher, Feuerwehrschläuche usw.
  • Baumaterialien und Werkstoffe, insbesondere Isoliermaterialien, Verkleidungen, Fußbodenbeläge usw.
  • Stromkabel
  • Gasheizungsanlagen
  • Farb- und Lackprodukte
  • Teppiche
  • Markisenstoffe
  • Tapete
  • usw.

Zertifizierungsverfahren

Die Brandschutzzertifizierung wird folgendermaßen durchgeführt:

  1. Schritt: Antragstellung bei einer akkreditierten Zertifizierungsstelle
  2. Schritt: Die Zertifizierungsstelle prüft Ihre Unterlagen
  3. Schritt: Klassifizierung des Produkts und Auswahl von Produktmustern
  4. Schritt: Prüfungen und Analysen
  5. Schritt: Produktionsaudit (falls im technischen Regelwerk so vorgesehen)
  6. Schritt: Ausstellung des Brandschutzzertifikats
  7. Schritt: Überwachung der zertifizierten Produkte (falls vorgesehen)
Für die Serien- oder Lieferungszertifizierung ist keine Inspektion vor Ort notwendig. Falls der Hersteller ein ISO 9001-Qualitätsmanagement-Zertifikat vorweisen kann, entfällt die Produktionskontrolle ebenfalls. Außerdem vereinfacht das ISO 9001-Zertifikat auch viele andere Zertifizierungsverfahren wesentlich.

Notwendige Unterlagen für die Brandschutzzertifizierung

Für die Beantragung eines Brandschutzzertifikats müssen folgende Unterlagen bei der akkreditierten Zertifizierungsstelle vorgelegt werden:

  • Antrag auf Zertifizierung
  • Informationen über den Hersteller und seine Adresse
  • Ausführliche Produktbeschreibung und genaue Produktbezeichnung
  • Technische Dokumentation, z.B. Bedienungsanleitung, technische Pässe, technische Zeichnungen usw.
  • Produktmuster (müssen nach Russland geschickt werden)
  • Zolltarifnummer
  • Bereits vorhandene Zertifikate: ISO, DIN, CE, CB

Abhängig von der Art der Waren, die zertifiziert werden müssen, können auch zusätzliche Unterlagen benötigt werden.

Schicken Sie uns bitte eine Produktbeschreibung mit allen technischen Eigenschaften, damit unsere Experten überprüfen können, welchen Rechtlinien Ihr Produkt unterliegt, und weitere mögliche Zertifizierungsverfahren identifiziert werden können.

Dauer und Kosten für die Brandschutzzertifizierung in Russland

Die Dauer und die Kosten der Brandschutzzertifizierung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B.: Art der Waren, Notwendigkeit der Laboruntersuchung, Komplexität der Untersuchungen usw. Die genauen Bedingungen der Konformitätsbewertung werden immer individuell auf der Basis von erforderlichen Unterlagen festgestellt.

Die Beantragung eines Brandschutzzertifikats kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Detaillierte Informationen über unsere Preise und Zertifikate finden Sie hier.

Bevollmächtigter Vertreter

Bevollmächtigter VertreterEin Hersteller, der nicht in einem der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion seinen Sitz hat, ist nicht berechtigt die Durchführung von Konformitätsbewertung von Brandschutzanlagen und Feuerwehrausrüstung auf die Einhaltung der Anforderungen der einschlägigen technischen Regelwerke zu beantragen.

Um somit eine Konformitätsbewertung durchführen zu können, muss der ausländische Hersteller einen bevollmächtigten Vertreter in einem der Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion beauftragen. Dieser vertritt dann die Interessen des ausländischen Herstellers bei der Zusammenarbeit mit den Zertifizierungsstellen der Eurasischen Wirtschaftsunion in Bezug auf Sicherheit und Qualität von Produkten und Übereinstimmung mit technischen Vorschriften.

Nach geltendem Recht und in Übereinstimmung mit der technischen Regulierung der Wirtschaftsunion darf nur ein im Hoheitsgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion ansässiger Unternehmer als bevollmächtigter Vertreter benannt werden.

Zustellung von Unterlagen

Bei der Bestellung eines Brandschutznachweises erhalten Sie umgehend nach erfolgreichem Ablauf des Konformitätsbewertungsverfahrens eine Kopie ihres Zertifikats per E-Mail. In nur wenigen Tagen wird Ihnen das Original per Post zugestellt.

Ihre Vorteile

Das Wichtigste für uns ist der individuelle Ansatz für jeden Kunden sowie Transparenz und ein Höchstmaß an Qualität bei unseren Dienstleistungen.

Unser Ziel ist es, gegenseitig vorteilhafte und langfristige Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden und Partnern aufzubauen.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir erstellen für Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot und beantworten gerne alle Ihre Fragen zur Brandschutzzertifizierung in Russland. Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Dienstleistungen!

In unserem Video erzählen wir, was eine EAC-Zertifizierung ist, wie und wo Sie Ihre Produkte für das Inverkehrbringen in die EAWU zertifizieren oder deklarieren können.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung sind komplexe Verfahren, welche die Konformität ihrer Produktion mit den geltenden technischen Regelwerken bestätigen und viel Fachwissen erfordern. Schmidt & Schmidt bietet Ihnen Unterstützung bei der Zertifizierung für den Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Unsere Dienstleistungen können Sie per Banküberweisung, PayPal oder auch bequem mit der Kreditkarte bezahlen.

Visa
Mastercard
SEPA Überweisung
PayPal

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt