Zündgefahrenbewertung für explosionsgeschützte Geräte nach TR ZU, EAC, GOST, Technischer Pass

Für die Einfuhr der Ausrüstung zur Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen nach Russland und in die Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU: Russland, Weißrussland/Belarus, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan) muss die explosionsgeschützte Ausrüstung (EX Ausrüstung) nach den Normen der EAWU zertifiziert werden. Die EAC EX Zertifizierung eines explosionsgeschützten elektrischen oder nicht elektrischen Geräts wird gemäß dem technischen Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion TR ZU 012/2011 Über die Sicherheit der Ausrüstung für den Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen durchgeführt. Im Rahmen der Zertifizierung wird eine Zündgefahrenbewertung für explosionsgeschützte Geräte gefordert.

Die Zündgefahrenbewertung bestätigt, dass die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen des technischen Regelwerks erfüllt werden. Das technische Regelwerk wurde in Anlehnung an die ATEX Richtlinie 2014/34/EU des Europäischen Parlaments und des Rates zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten für Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen entwickelt. Die Normen der EU und EAWU sind weitgehend harmonisiert. Die ATEX Zertifizierung befreit jedoch nicht von der Notwendigkeit, die Ausrüstung nach den Standards der Eurasischen Wirtschaftsunion zertifizieren zu lassen.

Die Zündgefahrenbewertung wird entsprechend den Normen GOST 31441.1-2011 (EN 15198: 2007) und GOST R (EN 15198: 2007), GOST 31441.1/2/3/5/6/8-2011, GOST 31438.1-2011 (EN 1127-1: 2007), GOST 31438.2-2011 (EN 1127-2: 2007) erstellt.

Ablauf der Zündgefahrenbewertung

Die Zündgefahrenbewertung wird in vier Arbeitsschritten durchgeführt:

  1. Analyse der Zündgefahren
  2. Bewertung der Zündgefahren
  3. Bestimmung der erforderlichen Maßnahmen
  4. Abschließende Bewertung mit Bestimmung der Gerätekategorie

Analyse der Zündgefahren

In diesem Schritt werden die Zündgefahren und ihre Ursachen analysiert. Im Dokument werden alle potenziellen Zündquellen aufgelistet:

  • heiße Oberflächen des Geräts
  • offenes Feuer im Betriebsbereich
  • heiße Flüssigkeiten und Gase
  • mechanisch erzeugte Funken
  • adiabatische Kompression
  • Stoßwellen
  • exotherme, chemische und Thermit-Reaktionen
  • brennbare Stäube
  • statische Elektrizität

Bewertung der Zündgefahren

In diesem Schritt wird die Wahrscheinlichkeit, dass die potenzielle Zündgefahr zu einer wirksamen Zündquelle werden kann bewertet und eingeschätzt, wie häufig dies auftreten kann.

Bestimmung der erforderlichen Schutzmaßnahmen

Für jede einzelne identifizierte Zündgefahr müssen angemessene Schutzmaßnahmen in Abhängigkeit von zu berücksichtigenden Fehlerzuständen festgelegt und mit notwendigen Nachweisen sowie technischen Dokumentationen belegt werden.

Abschließende Bewertung des Explosionsschutzes

In diesem Schritt wird die Zündgefahr mit Schutzmaßnahmen verglichen und geprüft, ob zusätzliche Schutzmaßnahmen notwendig sind.

Schmidt & Schmidt bietet allumfassende Dienstleistungen im Bereich der technischen Dokumentation für explosionsgeschützte Ausrüstung.

Wir erstellen für Sie folgende Unterlagen:

Wir bieten auch Übersetzungen Ihrer Unterlagen ins Russische an.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir erstellen für Sie ein kostenloses unverbindliches Angebot und beantworten gerne alle Ihre Fragen zur EAC EX Zertifizierung. Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Dienstleistungen!

In unserem Video erzählen wir, was eine EAC-Zertifizierung ist, wie und wo Sie Ihre Produkte für das Inverkehrbringen in die EAWU zertifizieren oder deklarieren können.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung sind komplexe Verfahren, welche die Konformität ihrer Produktion mit den geltenden technischen Regelwerken bestätigen und viel Fachwissen erfordern. Schmidt & Schmidt bietet Ihnen Unterstützung bei der Zertifizierung für den Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Newsletter

Die Vorschriften zur Zertifizierung in Russland und der EAWU ändern sich häufig. Wir verfolgen das Anliegen, Sie auch nach unserer Zusammenarbeit stets auf dem neusten Stand zu den regulatorischen Vorgaben zu halten. Zu diesem Zweck, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren, der sie zuverlässig über etwaige Änderungen auf dem Laufenden hält.

Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden ausschließlich für die Zustelleung von Newsletter gespeichert. Die Einwilligung ist jederzeit unter newsletter@schmidt-export.de widerrufbar. Die Daten werden nur solange gespeichert, wie sie für den genannten Zweck benötigt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Visa
Mastercard
SEPA Überweisung
PayPal

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt