Handelsregisterauszug aus Sri Lanka

Schmidt & Schmidt bietet Handelsregisterauszüge aus Sri Lanka mit Übersetzung und Legalisation an.

Sri Lanka ist ein Inselstaat im Indischen Ozean. Die Staatsform ist eine präsidentielle Republik, mit dem Präsident als Staatsoberhaupt. Als gesetzliches Zahlungsmittel wird die Sri-Lanka-Rupie verwendet. Zu den Amtssprachen gehören Sinhala und Tamil, aber Englisch ist auch verbreitet. Sri Lanka gehört zu den Mitgliedern der Vereinten Nationen, des Commonwealth of Nations und anderer internationaler Organisationen.

Die Wirtschaft Sri Lankas befindet sich in der Entwicklung. Die Hauptstütze der Wirtschaft bilden Dienstleitungen, welche ca. 60% des BIP erbringen. Sri Lanka exportiert Textilien und Tee (Platz 4 weltweit).

Sri Lanka hat ein gemischtes Rechtssystem und kombiniert englische, römisch-holländische, muslimische Rechtselemente.

Die Tätigkeit der Unternehmen wird vom Gesetz über Unternehmen von 2007, dem Gesetz über öffentliche Verträge von 1987 und anderen Rechtsakten reguliert.

Department of Registration of Companies (Abteilung der Registrierung von Unternehmen) ist für die Eintragung ins Handelsregister zuständig.

Handelsregisterauszug aus Sri Lanka
Ein Auszug enthält die folgenden Informationen auf Englisch:
  • Name des Unternehmens
  • Registrierungsnummer
  • Rechtsform
  • Geschäftsadresse
  • Geschäftsfeld
  • Status
  • Genehmigtes Kapital
  • Gründer, Teilhaber und Geschäftsführer

* Einige dieser Daten können für bestimmte Organisationen nicht öffentlich zugänglich sein.
Die Bearbeitung Ihrer Anfrage dauert ab 30 Minuten.


Dienstleistung Preis mit MwSt. 19% Preis ohne MwSt.
Preis für elektronischen Auszug aus Sri Lanka ab 119,00 ab 100,00
Preis für einen Auszug aus Sri Lanka mit Legalisation ohne internationalen Versand ab 1190,00 ab 1000,00

Handelsregisterauszüge können verwendet werden:

  • Um Informationen über Ihre Geschäftspartner zu bekommen
  • Bei der Vorbereitung von Aussenhandelsverträgen
  • Bei der Einreichung von Gerichtsklagen

Die Suche ist nach folgenden Kriterien möglich:

  • Vollständiger Name

Rechtsformen der Unternehmen in Sri Lanka

  • Private Limited Liability Companies
  • Public Limited Liability Companies
  • Foreign Companies
  • Off-Shore Companies
  • Unlimited Companies
  • Public Quoted Companies
  • Guarantee Comanies
  • Associations
  • Auditors
  • Partnerships
  • Trusts

Darüber hinaus können Privatunternehmer in Sri Lanka tätig sein.

Die Registrierung von Unternehmen und die Führung des Handelsregisters in Sri Lanka liegen in der Verantwortung des Department of Registration of Companies (Abteilung der Registrierung von Unternehmen).

Tatsächlich erfolgte die Registrierung von Unternehmen in Sri Lanka im 19. Jahrhundert. Es wurde von der Abteilung des Generalkanzlers durchgeführt, die dem Generalsekretariat der britischen Kolonien Bericht erstattete.

Aufgrund der wirtschaftlichen Veränderungen in den 1930er-Jahren wurden jedoch eine Reihe neuer Rechtsvorschriften auf der Insel erlassen, und 1938 wurde die Abteilung für die Registrierung von Unternehmen eingerichtet, die gegenwärtig besteht.

Die Legalisation von Handelsregisterauszügen aus Sri Lanka

Sri Lanka ist dem Haager Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation im Jahr 1966 nicht beigetreten. Aus diesem Grund unterliegen alle sir lankischen Urkunden der Legalisation.

Sie können die Auszüge ohne Registrierung oder Abonnement bestellen. Füllen Sie einfach unser Online-Formular aus. Unsere Mitarbeiter recherchieren nach fehlenden Angaben, besorgen den Handelsregisterauszug, übersetzen ihn für Sie ins Deutsche und stellen ihnen das Original, die deutsche Übersetzung und die Rechnung für unsere Dienstleistungen per E-Mail zu. Sie gehen kein Risiko ein, da Sie die gewünschten Unterlagen zum Festpreis bekommen. Nach Ihrem Wunsch können wir die Handelsregisterauszüge mit Apostille beglaubigen lassen. Die Unterlagen werden Ihnen per Post zugestellt. Gebühren für die Apostille werden zusätzlich erhoben.

Unser Angebot:

  • Schnelle und zuverlässige Bearbeitung
  • Bequeme Bestellung mit unserem Online-Formular
  • Ergebnis im PDF-Format per E-Mail
  • Übersetzung ins Deutsche
  • Keine Kosten, wenn kein Eintrag vorhanden ist
  • Apostille für den Handelsregisterauszug
  • Diskretion und Datenschutz
  • Top Qualität mit vielen zufriedenen Kunden

Wir prüfen für Sie kostenlos, ob das gesuchte Unternehmen in das Handelsregister eingetragen wurde. Bestellen Sie eine vorläufige Auskunft und Sie bekommen kostenlos und unverbindlich folgende Informationen:

  • Vorhandensein eines Eintrags im Handelsregister
  • Kosten eines Handelsregisterauszuges
  • Weitere mögliche Auskünfte (Bilanzen, GuV, Aktionäre)
  • Bearbeitungszeiten
  • Kosten für die Apostille
  • Muster eines Auszuges (falls vorhanden)


Dienstleistung Preis mit MwSt. 19% Preis ohne MwSt.
Preis für elektronischen Handelsregisterauszug aus Sri Lanka ab 119,00 ab 100,00
Preis für einen Handelsregisterauszug aus Sri Lanka mit Legalisation ohne internationalen Versand ab 1190,00 ab 1000,00


Haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen? Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail und vereinbaren eine unverbindliche Beratung!

In unserem Video erzählen wir, was ein Handelsregister ist und wie Sie die Zuverlässigkeit und Zahlungsfähigkeit Ihres ausländischen Geschäftspartners überprüfen können.

Wenn Sie die Ernsthaftigkeit des Anliegens Ihres ausländischen Geschäftspartners überprüfen möchten, steht Ihnen Schmidt&Schmidt bei.

Wir bieten Handelsregisterauszüge aus mehr als 100 Handelsregistern verschiedener Ländern an. Außerdem bieten wir Jahresabschlüsse unterschiedlicher Unternehmen an. Einen Handelsregisterauszug können wir Ihnen als PDF-Datei oder im Original zukommen lassen. Außerdem besteht die Möglichkeit, Handelsregisterauszüge durch eine Apostille zu beglaubigen.

Visa
Mastercard
SEPA Überweisung
PayPal

Elektronischer Handelsregisterauszug

Innerhalb von 24 Stunden bekommen Sie den Handelsregisterauszug als PDF-Datei per E-Mail

Kein Abonnement

Bestellen ohne Registrierung oder Abonnement

Einfache und bequeme Zahlungsmöglichkeiten

Unsere Dienstleistungen können Sie per Banküberweisung, Kreditkarte oder PayPal bezahlen

Ordnungsgemäße Rechnung

Sie bekommen von uns eine ordnungsgemäße Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Kunden aus EU-Ausland bekommen eine Rechnung ohne MwSt. mit Angabe von USt-IdNr.

Aktuelles

 Es wird eine Übergangsfrist für die Einführung von GTIN und GLN festgelegt

Übergangsfrist für GTIN und GLN

21.01.2021

Nach Prüfung zahlreicher Beschwerden über die Einführung von Pflichtfeldern bei der Registrierung für GLN und GTIN, verabschiedete das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung die Verordnung Nr. 877 vom 30. Dezember 2020. Es wird eine Übergangsfrist festgelegt, in der die EAC Deklarationen ohne diese Nummer registriert werden können.

EAC Zertifizierung in Zeiten der Covid-19 Pandemie

EAC Zertifizierung in Zeiten der Covid-19 Pandemie

15.01.2021

Am 10. Januar 2021 trat der Beschluss des Rates der Eurasischen Wirtschaftskommission (EWG) Nr. 127 vom 23. Dezember 2020 in Kraft, mit dem vorübergehende Maßnahmen zur EAC Zertifizierung im Zusammenhang mit der Ausbreitung der Coronavirus-Infektion (COVID-19) genehmigt wurden.

Die Deklarationen werden von Herstellern, Importeuren, bevollmächtigten Vertretern oder Verkäufer registriert, d.h. von Personen, die für die Sicherheit der deklarierten Produkte verantwortlich sind.

Wer darf nun die EAC Deklaration registrieren: Neuerungen

11.01.2021

Am 1. Januar 2021 trat ein neues Verfahren zur Registrierung von EAC Deklarationen, das auf Beschluss des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Handel Nr. 478 vom 31. Juli 2020 genehmigt wurde. Die EAC Deklarationen müssen von Antragstellern eigenständig über den elektronischen Dienst FSIS Rosakkreditierung registriert werden.

Änderungen bei der Registrierung von EAC Zertifikaten und EAC Deklarationen geplant

Änderungen bei der Registrierung von EAC Zertifikaten und EAC Deklarationen geplant

21.12.2020

Am 8. Dezember 2020 begannen öffentliche Diskussionen über zwei Entscheidungsentwürfe des Vorstands der Eurasischen Wirtschaftsunion (EWG). Es geht um die Änderungen in den Regeln für die Ausstellung von EAC Zertifikaten und EAC Deklarationen.