+49 851 226 083 01

EAWU verabschiedet neu technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion - TR EAWU

EAWU verabschiedet neu technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion - TR EAWU

Am 18. Oktober fand in Moskau die Sitzung des Wirtschaftsrates der Eurasischen Wirtschaftsunion – EAWU statt. Auf der Sitzung wurde eine Reihe von wichtigen Vorschriften im Bereich technischen und nicht tarifären Regulierung verabschiedet, darunter drei neue Technische Regelwerke der Eurasischen Wirtschaftsunion:

Die Dokumente sind in erster Linie auf den Schutz von Leben und Gesundheit der Bevölkerung und Umwelt in den Ländern der Eurasischen Wirtschaftsunion ausgerichtet und beschreiben das Verfahren und die Anforderungen auf EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung.

Das technische Regelwerk TR EAWU „Über die Sicherheit von Fisch und Fischprodukten“ legt die obligatorischen Anforderungen an die Meeresfrüchte fest, die in der EAWU hergestellt bzw. in die Wirtschaftsunion eingeführt werden sollen, sowie auch an die Prozesse der Herstellung, Lagerung, Transport, Verkauf, Entsorgung, Verpackung und EAC Kennzeichnung um den freien Verkehr solcher Produkte in der Eurasischen Wirtschaftsunion zu gewährleisten.

Darüber hinaus erstreckt sich das technische Regelwerk auf Meeresfrüchte und die Produkte aus der Aquakulturen pflanzlicher und tierischer Herkunft in verarbeiteten oder nichtverarbeiten Form. Dazu gehören frisches und gefrorenes Fisch, wirbellose Wassertiere und Säugetiere, Algen und Wasserpflanzen. Das technische Regelwerk TR EAWU „Über die Sicherheit von Fisch und Fischprodukten“ tritt am 1. September 2017 in Kraft.

Das technische Regelwerk TR EAWU „Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“ setzt die einheitlichen Anforderungen für die zulässige Konzentration von Blei, Quecksilber, Cadmium und sechswertiges Chrom in den hergestellten Elektrogeräten fest. Die Zielsetzung des technischen Regelwerks ist die Schutz von Leben und Gesundheit von Menschen und Umwelt.

Das technische Regelwerk erstreckt sich auf kleine und große Haushaltsgeräte, Elektroausrüstung, Telekommunikation- und Lichttechnik, Elektrowerkzeuge und sonstige Elektrogeräte. Das technische Regelwerk TR EAWU „Über die Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“ tritt am 1. März 2018 in Kraft.

Darüber hinaus wurden in der Eurasischen Wirtschaftsunion die einheitlichen Sicherheitsanforderungen an allen Attraktionen festgelegt. Das technische Regelwerk TR EAWU „Über die Sicherheit von Attraktionen“ befasst sich mit der mobilen vorübergehend installierten und feststehenden Attraktionen während ihres gesamten Lebenszyklus. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den Sicherheitsanforderungen an Kinder und Wasserattraktionen gewidmet. Das technische Regelwerk TR EAWU „Über die Sicherheit von Attraktionen“ tritt am 18. April 2018 in Kraft.

Über den Autor

Bild des Benutzers Andrej Schmidt
Geschäftsführender Partner, Leiter des Marketings und Vertriebs