+49 851 226 083 01

Das technische Regelwerk für Milchproduktion wird geändert

Das technische Regelwerk für Milchproduktion wird geändert

Am 1 – 16 März 2018 hat eine öffentliche Anhörung über die Änderungen imtechnischen Regelwerk Über die Sicherheit von Milch und Milchprodukten stattgefunden.

Die Änderungen beziehen sich auf die im Regelwerk benutzten Begriffe und setzen sich zum Ziel, diese zu aktualisieren und doppelte Auslegung zu vermeiden.

Einige Charakteristiken für Milchprodukte, Milchmischerzeugnisse (mit als auch ohne Milchfett) werden geändert. Dies ermöglicht verschiedene Milchprodukte an aktuelle Rechtsnormen und Forderungen anzupassen. Die Änderungen betreffen folgende Milchprodukte:

  • rekonstruierte Milch
  • Molke
  • Eis mit Milchfettersatz
  • Speiseeis
  • Nationales Milchprodukt
  • Trockenmilchpulver
  • Molkepulver
  • Quarkmasse
  • Milchenthaltenes Speiseeis
  • Flüssigmischung für Speiseeis

Die Praxis zeigt, dass organoleptische Werte der Milchproduktion überarbeitet werden müssen. Dann wird die Milchproduktion im Verkehr leicht identifizierbar.

Die Änderungen in Identifikations – und Sicherheitswerten von Milchprodukten, Milchmischerzeugnisse (mit oder ohne Milchfett), Sauermilchprodukten, Milchverarbeitungserzeugnissen, Milchprodukten für Kindernahrung werden mögliche Probleme lösen und technische Regulierung komplett vervollständigen.

Aktuelle Änderungsversion ist auf der offiziellen Webseite für Vorbereitung von Rechtsakten und öffentliche Anhörung verfügbar.

Über den Autor

Senior Consultant