Seit Juni gilt eine Reihe neuer GOST Standards

Seit Juni 2020 sind rund 250 russische oder zwischenstaatliche Normen in Kraft getreten.

Seit Juni 2020 sind rund 250 russische oder zwischenstaatliche Normen in Kraft getreten. Es handelt sich um Normen, die Anforderungen an elektrische Steuergeräte vom automatischen Typ enthalten. Bereich explosive Atmosphären und Methoden zur Prüfung der Auswirkungen chemischer Produkte auf den menschlichen Körper werden ebenfalls behandelt.

GOST R 58702-2019 „Das Reck. Sicherheitsanforderungen und Prüfmethoden“, GOST 34594.1-2019 „Elektromagnetische Verträglichkeit“, „Smart city“, GOST R 54100-2019 „Energie durch den Einsatz erneuerbarer Energiequellen. Grundlegende Bestimmungen zur Normung" sind in Kraft getreten.

Ebenfalls genehmigt wurden die Normen im Bereichen Metallurgie-, Öl- und Gas- und Messmittelindustrien sowie in der Lebensmittel- und Bauindustrie. GOSTs spielen eine besondere Rolle bei der Identifizierung von T-2-Toxinen in speziellen Lebensmitteln. Es wird auf Methoden zur Bestimmung von Proanthocyanidinen in speziellen Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln geachtet. Darüber hinaus berücksichtigen die aktualisierten Standards die terminologischen, organoleptischen und chemisch-physikalischen Indikatoren von Pflanzenöl.

Über den Autor

Bild des Benutzers Marina Weger
Senior Consultant