Die Nachfrage nach Kleidung und Schuhen aus der ganzen Welt wächst in Russland weiter

Die Nachfrage nach Kleidung und Schuhen aus der ganzen Welt wächst in Russland weiter

Mehr als 80% der Kleidung und Schuhe, die in Russland verkauft sind, werden aus zahlreichen Ländern der Welt importiert. Außerdem wächst das Verkaufsvolumen von Jahr zu Jahr weiter. Aufgrund der aktuellen epidemiologischen Situation sind die Zahlen im Jahr 2020 sicherlich gesunken, jedoch versichern die Experte, dass sich der Absatzmarkt in Russland in den nächsten Jahren schnell erholen wird. Der Umsatz des Marktes der Mode in der Russischen Föderation betrug im Jahr 2019 2,29 Billionen Rubel (25 196 951,98 Euro). Importiert werden sowohl Massenprodukten als auch Einzelanfertigungen aus aller Welt.

Nach den zahlreichen Umfragen wurde festgestellt, dass mehr als 50% der russischen Bevölkerung ausländische Kleidung und Schuhe gegenüber einheimischen bevorzugen. Darüber hinaus ist die Nachfrage nach einzigartigen Produkten und lokalen kleinen Marken in letzter Zeit erheblich gestiegen. Viele Russen kaufen Dinge, die sich von anderer Kleidung abheben, die besonders für sie sein können und die nicht leicht in jedem Einkaufszentrum zu finden sind. Ungewöhnliche Machart, Farben und Stoffe werden von den Kunden hoch bewertet. Darüber hinaus, spielt Nachhaltigkeit der Kleidung und Schuhe bei der Markenauswahl auch eine wichtige Rolle.

Ein besonderes Augenmerk wird auf Kleidung und Schuhe aus Europa gelegt. Designer-Kleidung aus Italien, Deutschland, Österreich, Frankreich und Spanien spielt eine besondere Rolle in der Garderobe der russischen Bevölkerung. Solche Dinge bestehen immer aus hochwertigen Stoffen, sorgen für lange Tragezeiten und dafür, dass sie über Jahre wie neu aussehen. Darüber hinaus heben sich Designer-Kleidung und -Schuhe aus Italien, Deutschland, Frankreich und Spanien von anderen Bekleidungsmarken ab, fallen ins Auge und werden daher von Männern und Frauen aus Russland so geliebt.

Um Kleidung und Schuhe an dem Territorium Russlands oder der EAWU verkaufen zu können, muss das Konformitätsbewertungsverfahren für die Produkte durchgeführt werden. Demnächst wird ein EAC-Zertifikat oder eine EAC-Deklaration ausgestellt. Dies ermöglicht dem Hersteller seine Produktion nach Russland und die EAWU Länder zu importieren. Die EAWU-Länder haben Technische Regelwerke entwickelt, die detaillierte Anforderungen an die Qualität von Kleidung und Schuhen, mögliche Schemas der EAC-Zertifizierung und EAC-Deklarierung sowie die Gültigkeitsdauer von den Konformitätsbescheinigungen festlegen. Die Einfuhr von Kleidung und Schuhen in die EAWU-Länder erfolgt gemäß dem TR ZU 017/2011 Über Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie.

Wir das Team von Schmidt & Schmidt arbeiten mit namhaften Marken und haben reiche Erfahrungen mit der Zertifizierung von Kleidung und Schuhen gesammelt. Wir bieten ein umfassendes Dienstleistungspaket an, welches die Anfertigung aller notwendigen Dokumente, die entsprechende Zollabwicklung und die Logistik beinhaltet.


Über den Autor

Bild des Benutzers Aliya Zamaleeva
Working Student