Die Befugnisse von Rosstandart und Rospotrebnadzor sind neugeregelt

Am 22. Januar 2020 unterzeichnete die Regierung von Russland einen Beschluss, mit dem ein vorheriger Regierungsbeschluss geändert wird. Im genannten Beschluss waren die Aufsichtsbehörden festgelegt worden, die für die Einhaltung technischer Regelwerke der EAWU verantwortlich sind.

Die erste Richtigstellung betrifft die Aufteilung der Befugnisse bezüglich zwei Behörden: Rosstandart und Rospotrebnadzor:

Rospotrebnadzor ist für die Kontrolle von Waren verantwortlich, die ausschließlich für persönliche, familiäre, private und andere Verbraucherbedürfnisse verkauft werden, die nicht im Zusammenhang mit geschäftlichen Aktivitäten stehen.
Rosstandart übernimmt die Überwachung von Waren, die nicht für Bedürfnisse der Verbraucher hergestellt werden.

Zusätzlich wurden unter der Aufsicht von Rosstandart Waren hinzugefügt, die zwei technische Regelwerke betreffen:

Die staatliche Kontrolle über die Einhaltung der Anforderungen vom "Gas"-Regelwerk fängt ab dem Inkrafttreten (1. Januar 2022) an.

Über den Autor

Bild des Benutzers Ivan Kobrin
Working Student
Newsletter

Wir verfolgen das Anliegen, Sie auch nach unserer Zusammenarbeit stets auf dem neusten Stand zu den regulatorischen Vorgaben zu halten. Zu diesem Zweck, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren, der sie zuverlässig über etwaige Änderungen auf dem Laufenden hält.

Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden ausschließlich für die Zustelleung von Newsletter gespeichert. Die Einwilligung ist jederzeit unter newsletter@schmidt-export.de widerrufbar. Die Daten werden nur solange gespeichert, wie sie für den genannten Zweck benötigt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.