Die Nachfrage nach Möbeln und Einrichtungsgegenständen in Russland stieg im Jahr 2020 um fast das 1,5-fache

Die Nachfrage nach Möbeln und Einrichtungsgegenständen in Russland stieg im Jahr 2020 um fast das 1,5-fache

Während der Corona-Pandemie haben viele Menschen in Russland erkannt, wie wichtig es ist zu Hause, Gemütlichkeit und komfortable Bedingungen nicht nur für die Erholung, sondern auch für die Arbeit im Home Office zu schaffen. Da es keine Gelegenheit mehr gab, Zeit außerhalb von zu Hause zu verbringen oder zu reisen, begannen sie, ihre Energie, Zeit und ihr Geld aktiv in ihre Häuser, Wohnungen und Zimmer zu investieren. So stieg die Nachfrage nach Möbeln und Einrichtungsgegenständen in Russland um 48%.

Laut der Analyse von Suchanfragen wurde den russischen Käufern und Käuferinnen viel Aufmerksamkeit auf Computertische, Stühle und Schränke für die Einrichtung von Büros sowie auf Küchensets und Einrichtungsgegenstände gelegt. Dabei stammen 47% der verkauften Möbel von ausländischen Herstellern aus unterschiedlichsten Ländern der Welt. Der russische Verbrauchermarkt ist breit und vielfältig. Um die Nachfrage der Käufer zu befriedigen, ist daher eine große Anzahl von Möbeln mit unterschiedlichen Stilen und Funktionen erforderlich.

Laut dem Verband der Möbel- und Holzbearbeitungsunternehmen in Russland entwickeln immer mehr Designerbüros, Unternehmen und Einzelunternehmer Designprojekte und stellen Möbel her, wobei die Kundenpräferenzen der Kunden berücksichtigt werden. Viele Russen und Russinnen bemühen sich, ihre Landhäuser, Wohnungen und sogar Büros mit Designer- und damit einzigartigen Möbeln aus Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz auszustatten. Solche Produkte werden nicht nur für den exklusiven Stil geschätzt, der die Atmosphäre des Raumes und die Seele seines Besitzers genau widerspiegelt, sondern auch für die hervorragende Qualität, die die lange Lebensdauer jedes Möbelstücks gewährleisten kann.

Menschen in Russland schätzen vor allem den Komfort in den Räumlichkeiten, in denen sie leben und arbeiten, noch mehr. Analysten des Verbrauchermarktes argumentieren daher, dass die Nachfrage nach Möbeln aufgrund der Eröffnung zahlreicher Büroräume nach der Pandemie, dem Beginn der Gartensaison sowie der im Jahr 2020 begonnenen Renovierungsarbeiten weiter zunehmen wird.

Um Möbel und Einrichtungsgegenstände an dem Territorium Russlands oder der EAWU verkaufen zu können, müssen das Konformitätsbewertungsverfahren für die entsprechende Produkte durchgeführt werden. Demnächst wird ein EAC-Zertifikat oder eine EAC-Deklaration ausgestellt. Dies ermöglicht dem Hersteller seine Produktion nach Russland und die EAWU Länder zu importieren. Die EAWU-Länder haben Technische Regelwerke entwickelt, die detaillierte Anforderungen an die Qualität von Möbeln und Einrichtungsgegenständen, mögliche Schemas der EAC-Zertifizierung und EAC-Deklarierung sowie die Gültigkeitsdauer der Konformitätsbescheinigungen festlegen. Die Einfuhr von Möbeln und Einrichtungsgegenständen in die EAWU-Länder erfolgt gemäß dem TR ZU 025/2012 Über die Sicherheit der Möbel.

Wir das Team von Schmidt & Schmidt arbeiten mit namhaften Unternehmen und haben reiche Erfahrungen mit der Zertifizierung Möbeln gesammelt. Wir bieten ein umfassendes Dienstleistungspaket an, welches die Anfertigung aller notwendigen Dokumente, die entsprechende Zollabwicklung und die Logistik beinhaltet.

Über den Autor

Bild des Benutzers Aliya Zamaleeva
Working Student