+49 851 226 083 01

Paketsendungen aus dem Ausland können in Russland mit 10% verzollt werden

Russland Post

Auf internationale Paketsendungen können in Russland Zolle in Höhe von bis zu 10% verhängt werden. Diese Maßnahmen wurden von dem Leiter der Moskauer Zentrale Zollbehörde Alexander Durov vorgeschlagen.

Derzeit werden auf die Paketsendungen im Wert über ein tausend Dollar und einem Gewicht über 31 kg eine pauschalierte Abgabe für Endverbraucher in Russland in der Höhe von 30% vom Warenwert erhoben. Allerdings sind die Sendungen, die diese Wert- bzw. Gewichtgrenze nicht übersteigen, in Russland Zoll- und Umsatzsteuerfrei.

Die Paketsendungen aus den ausländischen Online-Shops sind für den russischen Haushalt nicht profitabel, und doch ist die Menge der Waren aus dem Ausland gewaltig. Nur bei den Zollbehörden in Moskau werden Paketsendungen im Gesamtwert über 2,8 Mrd. Euro Jährlich angemeldet. Die Einführung einer Abgabe vom 10 wird etwa 28 Millionen Euro in die russische Staatskasse jährlich bringen.

Der Vorschlag wurde schon von Experten des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung unterstützt. Das wird ermöglichen den russischen Online-Shops im Wettbewerb gegen ausländische Konkurrenz. Darüber hinaus wird es darauf hingewiesen, dass oft die zollfreie Einfuhr von Waren zum Wiederverkauf und Steuerhinterziehung verwendet wird.

Quelle: RBC

Über den Autor

Bild des Benutzers Andrej Schmidt
Geschäftsführender Partner, Leiter des Marketings und Vertriebs