+49 851 226 083 01

Neue Regelung bei Postsendungen nach Russland

Russland Post

Am 4. Januar 2014 begann der russische Zolldienst zu verlangen, dass die Waren aus den ausländischen Online-Shops direkt an den Kunden geliefert werden und nur per Banküberweisung bezahlt werden. Die anonymen Zahlungen durch PayPal oder WebMoney usw. sind nicht mehr zulässig.

Der Chef des russischen föderalen Zolldienstes Belyaninov ist der Auffassung, dass es zu wenig Aufmerksamkeit den Internationalen Paketsendungen gewidmet wird, besonders was die Fiskale Komponente betrifft. Die Steuer- und Einfuhrvereinfachungen, die für die Privatpersonen eingeführt wunden, werden oft von ausländischen Online-händler missbraucht.

Die neue strengere Regelung wird die Zustellung von Paketen aus Ausland verzögern. Außerdem es wurde schon bekannt gegeben, dass die russische Regierung härtere Maßnahmen plant, um die Aktivität von Ausländischen Online-Händler in Russland zu beschränken.

Über den Autor

Bild des Benutzers Alexej Schmidt
Geschäftsführender Partner