TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie

Das technische Regelwerk TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie legt die obligatorischen Anforderungen an die Produkte der Leichtindustrie z.B. Kleidung und Schuhe mit dem Ziel Leben und Gesundheit von Menschen zu schützen fest. Darüber hinaus bestimmt die Verordnung Vorbeugungsmaßnahmen bzgl. Verhaltensweisen, die Verbraucher irritieren könnten.

Das technische Regelwerk wurde mit dem Ziel entwickelt einheitliche und verbindliche Anforderungen an Produkte der Leichtindustrie zu etablieren und den freien Warenverkehr von Produkten der Leichtindustrie auf dem gemeinsamen Zollgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion zu ermöglichen.

Für jedes Produkt der Leichtindustrie ist ein Verfahren der Konformitätsbewertung, Konformitätsnachweise und Konformitätskennzeichnung vorgesehen.

Die Einhaltung der Anforderungen des technischen Regelwerks TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie ist eine Pflichtvoraussetzung für den erfolgreichen Zugang zu den Märkten Russlands und der EAWU.

Verabschiedet am 9. Dezember 2011
In Kraft getreten am 1. Juli 2012

Bis zum 31. Dezember 2012 einschließlich war es möglich Produkte der Leichtindustrie in das Zollgebiet einzuführen, deren Konformität in Übereinstimmung mit den nationalen Standards der teilnehmenden Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion z.B. GOST bestätigt wurde. Ab 2013 dürfen nur noch nach technischen Regelwerk TR ZU 017/2011 zertifizierte oder deklarierte Produkte in den Verkehr gebracht werden.

Anwendungsbereich von TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie

Das technische Regelwerk TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie erstreckt sich auf folgende Produkte:

  • Textilien
  • Kleidung
  • Maschinell Hergestellte Teppiche und Bodenbeläge
  • Filz und Vliesstoffe
  • Schuhe
  • Pelze und Pelzprodukte
  • Leder und Lederwaren
  • Kunstleder

Ab dem 28.09.2016 unterliegen der EAC Konformitätsbewertung zusätzlich:

  • Tisch- und Küchenwäsche, Taschentücher
  • Handtücher und Badetücher
  • Tücher und Schals

Detaillierte Anforderungen an die Produkte sind in Anhang I des technischen Regelwerks TR ZU 017/2011 aufgelistet.

Keiner Konformitätsbewertung nach TR ZU 017/2011 unterliegen:

Der EAC Deklarierung nach TR ZU 017/2011 unterliegen:

  • Kleidung II und III Schicht
  • Trikotage
  • Stoffe und Materialien für Unterwäsche, Bettwäsche und Tücher
  • Kleidung aus Leder und Pelz
  • Strickwaren II Schicht
  • Kopfbekleidung
  • Schuhe, außer Filzschuhe
  • Maschinell hergestellte Teppiche und Bodenbeläge

Der EAC Zertifizierung nach TR ZU 017/2011 unterliegen:

  • Unterwäsche, Korsetts und Badebekleidung
  • Bettwäsche
  • Arm- und Beinbekleidung I Schicht

Die Gültigkeitsdauer der Konformitätsnachweise: einer EAC Deklaration oder eines EAC Zertifikates beträgt bis zu fünf Jahren.

EAC Kennzeichnung

TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie

Die Produkte, deren Konformität mit den Anforderungen der TR ZU 017/2011 bestätigt wurde, dürfen mit dem EAC Zeichen der Eurasischen Wirtschaftsunion versehen werden.

Inverkehrbringen von Produkten ohne entsprechende Kennzeichnung kann mit Bußgeld und/oder Beschlagnahme geahndet werden.

Markierung von Kleidung, Schuhen und Textilien

Das technische Regelwerk TR ZU 017/2011 "Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie führt bestimmte Anforderungen an Markierung der Fertigware auf. Die Markierung soll auf Produkt, Produktetikett, Produktverpackung oder Packungsbeilage angebracht werden. Folgende Informationen müssen vorhanden sein:

  • Name des Produkts
  • Herstellerland
  • Bezeichnung des Herstellers oder Importeurs oder des bevollmächtigten Vertreters
  • Adresse des Herstellers oder Importeurs oder des bevollmächtigten Vertreters
  • Größe
  • Zusammensetzung der Materialien
  • Handelsmarke, wenn vorhanden
  • EAC Zeichen
  • Herstellergarantie, bei Bedarf
  • Herstellungsdatum
  • Nummer der Warensendung

Für Bekleidung und Textilprodukte soll die Markierung zusätzliche Angaben enthalten:

  • Art und Massenanteil (Prozent) von natürlichen und chemischen Materialien der Oberseite und des Futters des Produktes. Abweichung sollte +- 5 Prozent nicht überschreiten.
  • das Modell
  • Symbole für die Produktpflege
  • Pflegeanleitung

Für die Schuhe:

  • Modell und / oder Artikel der Ware
  • Material des Oberteils, des Innenfutters, der Sohle
  • Anweisungen zur Schuhpflege (falls erforderlich)

Für Pelzbekleidung:

  • Art des Pelzes und Art der Verarbeitung (gefärbt oder nicht gefärbt)
  • Symbole für die Produktpflege
  • Pflegeanleitung

Für Lederware:

  • Material des Oberteils
  • Modell
  • Pflegeanleitung

Die Anweisungen "umweltfreundlich", "orthopädisch" und andere ähnliche Angaben dürfen nicht ohne entsprechende Bestätigung angebracht werden.

Die Angaben müssen in der russischen oder der Amtssprache eines der Staaten der Eurasischen Union, in dem das Produkt hergestellt wurde, gemacht werden.

Geltungsdauer der EAC Deklaration

Die Gültigkeit der EAC Deklaration für Produkte der Leichtindustrie beträgt 5 Jahre.

Text von TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Niederspannungsanlagen in Russisch



Wir freuen uns, Sie bei der EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung professionell und kompetent beraten zu dürfen. Kostenlos prüfen wir, ob Ihre Produkte in den Geltungsbereich der TR ZU 017/2011 Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie fallen.

In unserem Video erzählen wir, was eine EAC-Zertifizierung ist, wie und wo Sie Ihre Produkte für das Inverkehrbringen in die EAWU zertifizieren oder deklarieren können.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung sind komplexe Verfahren, welche die Konformität ihrer Produktion mit den geltenden technischen Regelwerken bestätigen und viel Fachwissen erfordern. Schmidt & Schmidt bietet Ihnen Unterstützung bei der Zertifizierung für den Markt der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Newsletter

Die Vorschriften zur Zertifizierung in Russland und der EAWU ändern sich häufig. Wir verfolgen das Anliegen, Sie auch nach unserer Zusammenarbeit stets auf dem neusten Stand zu den regulatorischen Vorgaben zu halten. Zu diesem Zweck, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren, der sie zuverlässig über etwaige Änderungen auf dem Laufenden hält.

Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden ausschließlich für die Zustelleung von Newsletter gespeichert. Die Einwilligung ist jederzeit unter newsletter@schmidt-export.de widerrufbar. Die Daten werden nur solange gespeichert, wie sie für den genannten Zweck benötigt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Visa
Mastercard
SEPA Überweisung
PayPal

Qualifiziertes Team von Experten und Beratern

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung im Bereich Export und Zertifizierung

Zertifizierung aller Produktarten

Wir arbeiten mit Kunden aus allen Industriezweigen

Schnelle Bearbeitung von Aufträgen

Individueller Umgang mit unseren Kunden und schnelle Bearbeitung der Anfragen zeichnen uns aus

Fundierte Kenntnisse der technischen Regulierung

Dank unserem technischen und juristischen Know-how garantieren wir hohe Qualität der Dienstleistungen

Kostenlose Zustellung von Unterlagen

Ihre Unterlagen werden in kürzester Zeit kostenlos zugestellt