+49 851 20549903

Russland führt das neue GOST Konformitätszeichen ein

Russland führt das neue GOST Konformitätszeichen ein

In Rahmen der Umsetzung des föderalen Gesetzes Nr. 62-FZ "Über die Standardisierung in der Russischen Föderation" wurde am 5. Juli 2016 die Anordnung des Bundesamtes für technische Regulierung und Metrologie - Rosstandart № 795 "Über die Genehmigung des Abbildes und der Beschreibung des GOST Zeichnens des nationalen Normungssystems" für die Kennzeichnung von Produkten die den Anforderungen der russischen GOST Normen entsprechen veröffentlicht.

Das Gesetz № 162-FZ ist am 1. Juli 2016 in vollem Umfang in Kraft getreten. Dieses Gesetz ist auf die Verbesserung des nationalen Systems der Standardisierung – GOST ausgerichtet. Als Folge des Inkrafttretens des Gesetzes, ist die Einhaltung von Anforderungen der GOST Normen zur Voraussetzung für die Teilnahme an der staatlichen und kommunalen Auftragsvergabe geworden. Damit wird in der Zukunft die GOST Zertifizierung von Produkten zur Pflicht bei der Teilnahme an Ausschreibungen.

Darüber hinaus wurde mit dem Inkrafttreten des Gesetzes das neue GOST Zeichnen eingeführt.

Das neue GOST Zeichne ähnelt dem bereits bestehenden GOST Konformitätszeichen und bestehet aus einer Kombination aus kyrillischen Buchstaben "P" und "T", eingeschriebenen in dem Buchstaben "C", gestylt als Messbügel, im Umriss eines Ovals.

Das GOST Konformitätszeichen sollt auf die technische Dokumentation oder und auf dem Produkt selbst angetragen werden.

Unter dem Bild des Zeichens soll die angewendete GOST Norm mit dem Schriftart "Helvetica" fett eingetragen werden (Zum Beispiel: ГОСТ Р МЭК 61951-2-2007).

Die Ausführung der Kennzeichnung soll die Klarheit und Lesbarkeit der Elemente mit dem bloßen Auge gewährleisten.

Falls für die Konformitätsbewertung von Produkten mehrere GOST Normen eingesetzt wurden, dann muss für jede Norm ein entsprechendes Zeichen angebracht werden.

Das Dokument tritt am 16. Juli 2016 in Kraft.

Über den Autor

Gründer und Geschäftsführer