+49 851 226 083 01

Präsident Putin kündigte den Anfang der neuen Industrialisierung an

Wladimir Putin informiert die potenziellen Investoren über die Strategie der Weiterentwicklung Russlands für die nächsten Jahren. In seinem Bericht am 21. Juni auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg kündigte der Präsident die Ausrichtung der Außen-und Innenpolitik Russlands an. Das Land stellt sich ambitionierte Ziele.

Der russische Präsident gab den Anfang der massiven Investition in Infrastruktur-Projekte bekant, ohne die wäre es unmöglich, die bereit angekündigte Industrialisierung Russlands voranzutreiben. Etwa 12 Milliarden Euro sollen aus dem Nationalen Wohlfahrtsfonds fließen. Das sei nur das Startkapital – so Putin. Weitere Mittel werden später zur Verfügung bereitgestellt. Damit erklärte der russische Präsident zum ersten Mal dem Westen offen, dass das russische Geld für Russland arbeiten sollt anstatt die Schulden der westlichen Länder zu decken.

Darüber hinaus wird russische Regierung die Teilnahme an der Privatisierung von Infrastruktur-Objekten von großen ausländischen Investoren begrüßen. "Es müssen ernste strategische Investoren sein" betonte der russische Präsident Wladimir Putin in St. Petersburg. Bis Jahr 2017 soll das Volumen der ausländischen Investitionen von 20 bis 27% des BIPs steigen.

Über den Autor

Bild des Benutzers Alexej Schmidt
Geschäftsführender Partner